AC/DC - Let There Be Rock

Cover AC/DC - Let There Be Rock
LP
Albert APLP.022 (au)
LP
Atlantic ATL 50 366
CD
Columbia 88875036602
Cover AC/DC - Let There Be Rock
CD
Epic / Albert 510761 2
Cover AC/DC - Let There Be Rock
LP
Albert APLP.022 (au)
Cover AC/DC - Let There Be Rock
LP
Atco SD 36-151

Charts

Musikmarkt-Charts:Einstieg: 01.08.1977
Höchstposition: 12
Wertungen: 6
World wide:
nl  Peak: 10 / weeks: 10
se  Peak: 29 / weeks: 5
no  Peak: 37 / weeks: 1
nz  Peak: 42 / weeks: 1

Tracks

21.03.1977
LP Albert APLP.022 (EMI) [au]
23.06.1977
LP Atlantic ATL 50 366
1977
LP Atco SD 36-151
Show detailsListen all
1.Go Down
  5:20
2.Dog Eat Dog
  3:30
3.Let There Be Rock
  6:12
4.Bad Boy Boogie
  4:29
5.Overdose
  6:03
6.Crabsody In Blue
  4:39
7.Hell Ain't A Bad Place To Be
  4:20
8.Whole Lotta Rosie
  5:27
   
05.05.2003
Remastered - CD Epic / Albert 510761 2 (Sony) / EAN 5099751076124
14.11.2014
CD Columbia 88875036602 (Sony) / EAN 0888750366023
Show detailsListen all
1.Go Down
  5:31
2.Dog Eat Dog
  3:34
3.Let There Be Rock
  6:06
4.Bad Boy Boogie
  4:27
5.Problem Child
  5:24
6.Overdose
  6:09
7.Hell Ain't A Bad Place To Be
  4:14
8.Whole Lotta Rosie
  5:33
   
08.05.2009
LP Epic 5107611 (Sony) / EAN 5099751076117
Show detailsListen all
   
LP Atlantic 7567-90413-1 / EAN 0075679041319
Show detailsListen all
   

AC/DC   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Heatseeker14.02.19881511
Thunderstruck28.10.1990169
Highway To Hell (Live)08.11.1992375
Big Gun08.08.1993515
Hard As A Rock08.10.1995288
Play Ball12.10.2014194
Rock Or Bust30.11.2014552
Highway To Hell04.01.2015652
Hells Bells14.06.2015611
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Flick Of The Switch06.11.1983281
Fly On The Wall28.07.1985196
Who Made Who29.06.1986212
Blow Up Your Video14.02.1988416
The Razors Edge30.09.1990235
Live [Special Collector's Edition - 2 Compact Disc Set]08.11.1992513
Live08.11.19921033
Ballbreaker01.10.1995116
Stiff Upper Lip12.03.2000239
Back In Black29.06.20032841
Highway To Hell29.06.2003575
Family Jewels [DVD]10.04.20051310
Plug Me In [DVD]04.11.2007349
Black Ice02.11.2008146
BackTracks22.11.2009244
Iron Man 2 (Soundtrack / AC/DC)02.05.2010124
Live At River Plate02.12.2012421
Rock Or Bust07.12.2014150
High Voltage14.06.2015671
Hell Ain't A Bad Place To Be17.07.2016307
 
Musik DVDs - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Live At Donington [DVD]27.04.200877
No Bull - The Directors Cut [DVD]21.09.2008124
Ride On Bon [DVD]09.05.201071
Live At River Plate [DVD]22.05.2011193
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.36 (Reviews: 25)
28.08.2004 00:13
Rewer
Staff
*****
...sehr gut...
25.11.2005 13:25
Trille
Member
******
Zweitbestes Studioalbum von AC/DC.
Last edited: 14.08.2007 19:08
11.05.2006 20:55
Koumbianer
Member
*****
Ganz gut, hat die 5* vor allem wegen den letzten 3 Songs verdient...
04.01.2007 23:33
SportyJohn
Staff
*****
Genau @ Trille.....finde das album von 2 Jahre Später "Highway To Hell" ein * Besser !....trotzdem ein Klassiker mit Ihrer beste Track "Whole Lotta Rosie" !!
23.04.2007 12:22
Mönch
Member
******
Weshalb man den LP Outtake Crabsody In Blue danach nicht aufs Album gepresst wurde und stattdessen ein 2. Mal Problem Child, ist mir ein Rätsel. Denn dieser Song hätte dem Album eine gute Abwechslung eingebracht, da er schön bluesig und schleppend daherkommt im Gegensatz zu den restlichen Krachern auf dem Album, die eimal mehr die Power von AC/DC unter Beweis stellen. Sehr gut.
05.06.2007 08:17
remember
Member
*****
im jahr des punk mussten AC/DC schon den druck erhöhen. harte riffs, dirty grooves und ein klassiker wie whole lotta rosie machen das ganze zu einen AC/DC klassiker, der seinen platz unter den top 5 der höchsten strom-alben haben sollte..
5+ mittlerweile, bis auf die tracks "Overdose" und der "urige" Crapsody in Blue (beide 4*) alles im top-bereich 5/6
das albumcover sei auch noch eine extra erwähnung wert: eine staubige bühne, voller kippen und über die 5 der dunkle himmel und das mysteriöse licht..
Last edited: 26.07.2008 00:22
05.06.2007 18:19
Heinz-Harald
Member
*****
War die erste Scheibe, die ich mir je zugelegt hab! Weiss noch genau wie ich sie zum ersten Mal hörte: "One, Two, Three - dadada, dadada...."! Das war die erste Scheibe mit Bon Scott, die ich hörte! Ich hab so viel von ihm gehört und gelesen, dass ich mir gesagt hab jetzt musste mal schauen, was an der ganzen "Hysterie" wirklich dran ist! Danach wusste ich es voll und ganz! Leider gefällt mir das Album nicht mehr so wie früher, ich hab die Platte wahrscheinlich ganz einfach "totgehört"! Eine Fünf!
16.10.2007 22:08
Mümmelgreis
Member
******
what else ?!
20.10.2007 21:00
Wenna
Member
******
Weniger wäre Rufmord...
29.12.2007 19:27
FCB_39
Member
******
8 Titel, vom ersten bis zum letzten Ton GENIAL :-)))))
01.01.2008 16:43
ACDCfan
Member
******
alles vom allergeilsten!!!
von anfang bis zum schluss genial vorallem das original wo noch crapsodi in blue drauf ist
der fähr auch noch richtig geil ein
beste LP von den Australlischen altrockern!!!
01.01.2008 16:45
soia
Member
******
"Let There Be Rock" für mich einer der besten AC/DC Songs!!!
Und für mich das beste Album der Band!
Last edited: 01.01.2008 16:47
01.01.2008 16:47
Jim71
Member
**
Noiuos, and so little technich
01.06.2008 20:03
gartenhaus
Member
******
der reinste Hörgenuss! Nur "Dog Eat Dog" fällt leicht ab.

Musicfreak
Member
******
Das ist...ich muss....ich kann....die sind.....ich bin erledigt! Dieses Album hat mich gerade in Grund und Boden gerockt.

Skullface
Member
******
Aus meiner Sicht das beste Album mit Bon Scott. Mit Songs wie Bad Boy Boogie, Whole Lotta Rosie oder Let there be Rock rockt das Album so richtig da merkt man gar nicht das es nur 8 Tracks sind. Auch das Cover ist geil gemacht.

Koit233
Member
******
astreine scheibe

Deinonychus
Member
*****
Wunderbares Hardrockalbum, da waren AC/DC wirklich noch sehr gut. Hier ist noch jede Menge Kraft drin, wovon später leider nicht mehr viel zu spüren war. Persönliche Favoriten: "Overdose", "Whole Lotta Rosie" und der Titelsong.
Last edited: 12.02.2010 19:40

Windfee
Member
***
durchschnittliche Bewertung: 3,5

Favorit: Whole lotta Rosie

klamar
Member
******
Hier zücke ich die Höchstwertung, nachdem es keinen einzigen Schwachpunkt gibt ... nur sehr gute und geniale Stücke ...

Widmann1
Member
*****
Liegt auch bei 4,5 - jetzt wird aufgerundet.

Collombin
Member
******
"Let There Be Rock" ist nicht nur das härteste AC/DC-Album der Bon Scott-Ära, sondern auch die Scheibe mit dem höchsten Rock'n'Roll- und Boogie-Faktor.
In meiner persönlichen Rangliste auf Platz 3 hinter "Back In Black" und "Highway To Hell".

musikmannen
Member
******
Great

album guru joe
Member
****
AC/DC's fourth album (again reviewing the groups original Australian LP, rather than outer sync US version ) was released just as Punk Rock was taking off and becoming commercial, for a lot of the newer generation... this style of music became irrelevant and old. Yet AC/DC held too their ideology and roots and stuck with their formula.

This record has a lot more muscle to it than all their previous records, AC/DC by this stage were an incredibly well oiled and powerful live band. And this record displays that in all it's glory.... the in your face title track is one of the groups best songs in their catalogue, "Dog It Dog", "Whole Lotta Rosie" (a true story...hahaha) & "Hell Ain't A Bad Place To Be" are all staple songs for any Aca Daca fan...

Hard hitting and hard edged....just like the groups lifestyle...

4.5 / 6
Last edited: 03.07.2014 10:44

Hardrock4ever
Member
******
Höchstnote für das wohl beste Album der Bon Scott-Ära, die ersten 3 mit Brian Johnson gingen aber auch noch. R.I.P. Malcolm!
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.