Home | Impressum | Kontakt
Login

Ali Farka Touré with Ry Cooder
Talking Timbuktu

Album
Jahr
1994
5.17
6 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
19.06.1994 (Rang 32)
Zuletzt
11.09.1994 (Rang 50)
Peak
23 (1 Woche)
Anzahl Wochen
12
3098 (782 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 23 / Wochen: 12
NL
Peak: 61 / Wochen: 14
Tracks
CD
18.01.1994
World Circuit 30000402 / EAN 5019842004027
Ry Cooder
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Paris, Texas (Soundtrack / Ry Cooder)
Eintritt: 24.02.1985 | Peak: 16 | Wochen: 6
24.02.1985
16
6
Little Village (Little Village)
Eintritt: 15.03.1992 | Peak: 16 | Wochen: 6
15.03.1992
16
6
Talking Timbuktu (Ali Farka Touré with Ry Cooder)
Eintritt: 19.06.1994 | Peak: 23 | Wochen: 12
19.06.1994
23
12
Mambo sinuendo (Ry Cooder / Manuel Galbán)
Eintritt: 23.02.2003 | Peak: 45 | Wochen: 6
23.02.2003
45
6
Chávez Ravine
Eintritt: 26.06.2005 | Peak: 42 | Wochen: 3
26.06.2005
42
3
My Name Is Buddy
Eintritt: 18.03.2007 | Peak: 70 | Wochen: 1
18.03.2007
70
1
Pull Up Some Dust And Sit Down
Eintritt: 02.10.2011 | Peak: 64 | Wochen: 1
02.10.2011
64
1
Election Special
Eintritt: 02.09.2012 | Peak: 44 | Wochen: 3
02.09.2012
44
3
At The Great American Music Hall - Live Aug 31 - Sept 1, 20h San Francisco (Ry Cooder and Corridos Famosos)
Eintritt: 22.09.2013 | Peak: 96 | Wochen: 1
22.09.2013
96
1
The Prodigal Son
Eintritt: 20.05.2018 | Peak: 7 | Wochen: 6
20.05.2018
7
6
Ali Farka Touré
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Talking Timbuktu (Ali Farka Touré with Ry Cooder)
Eintritt: 19.06.1994 | Peak: 23 | Wochen: 12
19.06.1994
23
12
Savane
Eintritt: 06.08.2006 | Peak: 99 | Wochen: 1
06.08.2006
99
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.17

6 BewertungenAli Farka Touré with Ry Cooder - Talking Timbuktu
07.10.2005 01:22
Von Anfang bis zum Schluss nur super Musik. Selten das ich eine CD durchhören kann. Aber die immer.....
06.07.2006 17:11
ja, tolle CD
31.03.2007 16:07
Jawohl! Tolle Kollaboration! Wusste nicht, dass die CD 12 Wochen in den Charts war! Nehm' ich auch immer wieder mal hervor!
Eines der ersten Alben dem man den Begriff "World Music" zuordnete.
Für die Zusammenarbeit der beiden fantastischen Musiker gab es den Grammy und die Frage woher der Blues kommt/stammt, mußte neu diskutiert werden.
Liegen seine Wurzeln doch in Afrika?
Trotz einiger Glanznummern (Diarby, Ai du, Bonde und Gomni besonders), gibts auch 3 Songs (Banga, Keito, Sega), die mir unerträglich klingen. Geradeaus 4 Sterne.
Ja, Günther, zumindest wenn man diese CD zum Mass-
stab nimmt, dann liegen die Wurzeln des Blues wohl
in Mali...:)

Wirklich ein hörenswertes Album, auch für Leute, bei
denen Blues oder World Music sonst nicht unbedingt
zum Tagesgeschäft gehört. In erster Linie ist es natürlich
schon das Album von Ali Farka Toure, Ry Cooder hält
sich hier doch sehr im Hintergrund, aber sein diskretes
Zutun dort tut diesem Werk sicher sehr, sehr gut....


Knappe 5.
Great