SUCHE

Arcade Fire - The Suburbs


CD
Merge MRG385

Charts

Entry:15.08.2010 (Position 3)
Last week in charts:24.07.2011 (Position 43)
Peak:3 (1 week)
Chartrun:
Weeks:14
Place on best of all time:2677 (758 points)
World wide:
ch  Peak: 3 / weeks: 14
de  Peak: 4 / weeks: 12
at  Peak: 10 / weeks: 12
fr  Peak: 3 / weeks: 39
nl  Peak: 4 / weeks: 28
be  Peak: 1 / weeks: 60 (Vl)
  Peak: 4 / weeks: 32 (Wa)
se  Peak: 8 / weeks: 9
fi  Peak: 5 / weeks: 5
no  Peak: 1 / weeks: 13
dk  Peak: 2 / weeks: 10
it  Peak: 17 / weeks: 1
es  Peak: 2 / weeks: 38
pt  Peak: 1 / weeks: 12
gr  Peak: 2 / weeks: 9
au  Peak: 6 / weeks: 10
nz  Peak: 3 / weeks: 6
mx  Peak: 23 / weeks: 14

Tracks

02.08.2010
CD Sonovox / Mercury 06025 2742629 (UMG) / EAN 0602527426297
CD Merge MRG385 / EAN 0673855038520
Show detailsListen all
1.The Suburbs
  5:14
2.Ready To Start
  4:15
3.Modern Man
  4:39
4.Rococo
  3:56
5.Empty Room
  2:51
6.City With No Children
  3:11
7.Half Light I
  4:13
8.Half Light II (No Celebration)
  4:25
9.Suburban War
  4:45
10.Month Of May
  3:50
11.Wasted Hours
  3:20
12.Deep Blue
  4:28
13.We Used To Wait
  5:01
14.Sprawl I (Flatland)
  2:54
15.Sprawl II (Mountains Beyond Mountains)
  5:25
16.The Suburbs (Continued)
1:27
   
02.08.2010
LP Mercury 06025 2743427 (UMG) / EAN 0602527434278
Show detailsListen all
   
27.06.2011
Scenes From The Suburbs - CD Sonovox / Mercury 2770134 (UMG) / EAN 0602527701349
Show detailsListen all
1.The Suburbs
  5:15
2.Ready To Start
  4:15
3.Modern Man
  4:39
4.Rococo
  3:56
5.Empty Room
  2:51
6.City With No Children
  3:11
7.Half Light I
  4:13
8.Half Light II (No Celebration)
  4:27
9.Suburban War
  4:45
10.Month Of May
  3:50
11.Wasted Hours
  4:26
12.Deep Blue
  4:28
13.We Used To Wait
  5:01
14.Sprawl I (Flatland)
  2:54
15.Sprawl II (Mountains Beyond Mountains)
  5:25
16.The Suburbs Continued
1:31
17.Culture War
  5:23
18.Speaking In Tongues
  3:52
Extras:
80 Page Photo Booklet
Extras DVD:
"Scenes From The Suburbs" DVD
Short film directed by Spike Jonze
Behind The Scenes
Making Of Video
   

Arcade Fire   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Neon Bible18.03.2007239
The Suburbs15.08.2010314
Reflektor10.11.2013410
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5.15 (Reviews: 26)

DerMeister
Member
*****
Sehr gutes Album. Ob ihr zweitbestes oder ihr schwächstes wird sich mit der Zeit zeigen. An Funeral kommt es für micht nicht ran.

toolshed
Member
******
Ach..'Funeral'-Qualitäten werden wohl ohnehin kein zweites Mal erreicht. Müssen sie aber auch nicht wenn es nach mir geht. Treffliche Arbeit haben Arcade Fire, wie zu erwarten war, allemal geleistet. Das Album ist wundervoll. Aber alles in Allem bleibt Album Nummer drei ein gutes Stück hinter seinen Vorgängern zurück. Die Musik ist nicht mehr so spektakulär und so außergewöhnlich - weniger choral, weniger dramatisch.

EDIT: Ich erhöhe! Das Album begeistert mich nun vollends. Da ist wirklich alles dabei. Romanzen, rauhe Indiebretter, beschwingte singalongs. Also wirklich ganz, ganz groß!
Last edited: 03.11.2010 22:26

Starmania
Member
*****
Sehr gutes Album!

otnorot
Member
******
Voor mij de ontdekking van het jaar (Arcade Fire was tot nog toe onopgemerkt gebleven). Wat een schitterende CD. Enig (miniem) minpuntje: de CD is net iets te lang.

felixman
Member
*****
Das musikalisch bisher subtilste (wobei das nach Arcade-Fire-Verhältnissen natürlich gar nichts bedeutet), dafür konzeptionell aufwändigste Album der Kanadier: ein Konzeptalbum über das Aufwachsen in den Vorstädten von Montreal, welches die Band entscheidend geprägt hat. Instrumente wie die Kirchenorgel, welche auf "Neon Bible" noch gerne eingesetzt wurden, wichen treibenden, leicht Springsteen'schen Gitarren und teilweise gar elektronischer Musik wie bei "Sprawl II". Die LP ist mit 63 Minuten Spielzeit prall gefüllt, leider ist es auch ihnen nicht gelungen, dabei keinen Füller auf dem Album zu platzieren. Das sind allerdings Luxusprobleme und ich gebe verdiente fünf Sterne, auch wenn mir sowohl "Funeral" als auch "Neon Bible" besser gefielen.

mutzpunter
Member
*****
Klasse Album! Hat aber - wie schon Neon Bible zuvor - den einen oder anderen kleinen Durchhänger (7,10,11,12) - wobei, was heisst bei AF schon 'Durchhänger'? Beeindruckend auch die Vielseitigkeit, fast wie bei BSS. Mein Highlight: der Electro-Pop von Sprawl II!
Last edited: 19.09.2010 13:06

King Peos
Member
*****
sehr gute Scheibe der Kanadier! Nicht jeder Song für sich ist ein Volltreffer, aber als Ganzes genossen, entfaltet das Album seine volle Wirkung. 5* für ein wirklich schönes Popalbum, das auch wunderbar in den Herbst passt.

Meine Top-5-Highlights:
1. Ready to start
2. Modern man
3. Month of May
4. We used to wait
5. The suburbs

SoC_Girl
Member
*****
Gefällt mir insgesamt sogar besser als "Neon Bible". Hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen!

rotrigodelafuente
Member
******
besser oder schlechter als seine vorgänger ist sekundär!
es ist ein spitzen album!!! verdient allemal höchstnote!
mein fav. ist nach wie vor "we used to wait". mal schaun

Hijinx
Member
*****
All Arcade Fire albums seem to paint a mental image for me with their musical themes. It's kind of because they all have their own distinct approach to the Arcade Fire formula. This is the album of theirs that perhaps is the least aesthetically pleasing to me on that regard, so it's not really a surprise that it's probably my least favourite of their albums. Not that, that is necessarily a harsh call as they all hold up their own strengths and this is still very good in its own right.

I guess I echo the common sentiment that it's a little too long which can be noticeable when the best tracks are right around the top and bottom of the tracklisting, the rest being consistently rather good, but without the more spread out high points to really perk up my interest more evenly. With that in mind though, this may just be their most consistent album, and I think it achieves a good feat where most of the tracks are good enough to play just on their own. I'm just happy to follow a band who so consistently bring the goods. 4.9
Last edited: 14.08.2014 10:44

caiabird
Member
*****
With 'The Suburbs' Win Butler and co. found the right balance between their magnificent debut 'Funeral' and the more unsatisfactory 'Neon Bible'. And, let's face it, we were glad they did. Arcade Fire have been one of the most promising indie bands I've heard of, and finally they're there with the long-expected rich, natural and presumptuous third. Admitted, it's their most accessible record so far, maybe because of the fact that the main theme - physically or mentally returning to the places we were raised - is so universal, but it's beautiful and noticable stories are translated in even more wonderful and mature songs, and with succes!

gherkin
Member
******
Door kenners uitgeroepen tot hét album van 2010 en geef ze maar eens ongelijk. Dit staat vol parels.

Getharda
Member
******
Ein wenig 'simpler' als die Vorgänger, ich würd's dennoch nicht als wesentlich schlechter bezeichnen. 6
Last edited: 04.06.2011 16:57

fabio
Member
*****
super

DaJoe
Member
******
es gibt nur wenige alben, die ich mit genüsslichkeit hören kann, ohne dran zu denken einen song zu überspringen. danke arcade fire, dass auf euch verlass ist ;-)

soia
Member
*****
gut, leider einen winzigen tick weniger interessant als vorgängige veröffentlichungen

Geese
Member
****
Gute CD, mir gefällt vor allem auch, dass es sich mit The Suburbs um ein Konzept-Album handelt. Nur beim Hören denke ich die ganze Zeit, ich würde den Shout Out Louds zu hören, stellweise klingen die beiden 1:1 gleich.

Toriyamafan
Member
******
Atemberaubend, von vorne bis hinten.

remember
Member
***
Masslos überbewertet, klar unter der 3.5
12 Tracks muss man abwarten, bis wirklich ein Feger kommt, der Einzige wohlgemerkt.
#1 der ME Lesercharts.

bluezombie
Member
*****
A very solid album without a bad track. The opening two tracks are the standouts for mine, particularly the title track, however I also find the last track to be somewhat of a gem. Very good work.

aloysius
Member
****
Definitiv ein solides Album, aber auch nicht derart stark wie z.B. der Vorgänger "Neon bible". Hörenswert sind auf jeden Fall "Rococo", "Modern man", "Sprawl II" sowie "Half light I" und "Half light II".

Rewer
hitparade.ch
*****
...sehr gut...

Chlemi
Member
******
Was für Melodien...

Dino-Canarias
Member
*****
Wenn man dem Album überhaupt was vorwerfen kann,
dann mit Sicherheit die Laufzeit....über 1 Std. ist schon
verdammt erschöpfend, 10-15 Min. weniger hätten's für
mich dann auch noch locker getan!

Ganz knappe 5.

(4.75)

Farg0
Member
******
one word: masterpiece!

irelander
Member
****
I think I prefer 'Funeral' and 'Reflektor'. The length is somewhat counteracted by the spread of the highlights across the track listing, but I do think this a solid record. The title track is the standout but there's nothing bad. 4.5
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?

FORUM

Bildungslücke betreffend Alben
laredoute.ch
Die besten Songs aus den 90ern
Beste 90er Jahre Dancefloor-Hits, Te...
Aktuelle House/Dance/Electro Traxx