Aurora [NO] - All My Demons Greeting Me As A Friend

Cover Aurora [NO] - All My Demons Greeting Me As A Friend
CD
Decca 4737077

Charts

Entry:20.03.2016 (Position 41)
Last week in charts:20.03.2016 (Position 41)
Peak:41 (1 week)
Chartrun:
Weeks:1
Place on best of all time:11170 (60 points)
World wide:
ch  Peak: 41 / weeks: 1
de  Peak: 24 / weeks: 4
at  Peak: 50 / weeks: 1
nl  Peak: 17 / weeks: 4
be  Peak: 40 / weeks: 8 (V)
  Peak: 95 / weeks: 6 (W)
no  Peak: 1 / weeks: 45

Tracks

11.03.2016
CD Decca 4737077 (UMG) / EAN 0602547370778
11.03.2016
LP Decca 4737927 (UMG) / EAN 0602547379276
Show detailsListen all
1.Runaway
  4:08
2.Conqueror
  3:27
3.Running With The Wolves
  3:14
4.Lucky
  4:13
5.Winter Bird
  4:04
6.I Went Too Far
  3:27
7.Through The Eyes Of A Child
  4:34
8.Warrior
  3:43
9.Murder Song
  3:20
10.Home
  3:32
11.Under The Water
  4:24
12.Black Water Lilies
  4:40
   
11.03.2016
Deluxe Edition Digipack - CD Decca 4737926 (UMG) / EAN 0602547379269
Show detailsListen all
1.Runaway
  4:08
2.Conqueror
  3:27
3.Running With The Wolves
  3:14
4.Lucky
  4:13
5.Winter Bird
  4:04
6.I Went Too Far
  3:27
7.Through The Eyes Of A Child
  4:34
8.Warrior
  3:43
9.Murder Song
  3:20
10.Home
  3:32
11.Under The Water
  4:24
12.Black Water Lilies
  4:42
Bonus Tracks
13.Half The World Away
  3:18
14.Murder Song (Acoustic)
  3:38
15.Nature Boy
  3:00
16.Wisdom Cries
  4:07
17.Running With The Wolves (Pablo Nouvelle Remix)
  3:50
   

Aurora [NO]   Discography / Become fan

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
All My Demons Greeting Me As A Friend20.03.2016411
 

Offers in the market

No offers right now

Reviews

Average points: 5 (Reviews: 4)

sbmqi90
Member
******
Es ist mal wieder passiert! Dieses Kribbeln im Bauch, das mir sagt, dass ich ein Album entdeckt habe, das ab nun für immer und ewig zu meinen All-Time-Favorites gehören wird.

Selbst die genialen Vorab-Singles wie "Runaway" und "Running With The Wolves" haben mich noch nicht darauf vorbereitet, wie sehr ich Auroras Debüt-Album mögen würde.

Die junge Norwegerin schafft es doch tatsächlich, ein außergewöhnliches Popalbum zu kreieren, bei dem es schwer fällt Vergleiche mich anderen Künstlern zu finden, weil es so eigen klingt. Sie muss ihre Musik dabei nicht mal unnötig kompliziert und sperrig gestalten, um ihren eigenen Stil zu entwickeln. Dazu reichen ihre Engelsstimme, welche nicht nachzuahmen ist, und ein präzises Gespür für wunderschöne, frische Melodien, die einerseits vertraut und doch neu klingen.

"Home", "I Went Too Far", "Lucky", "Winter Bird" - die Liste der Albumsongs, welche ebenso in Euphorie versetzen wie die Vorab-Singles, ist lang. Dabei erinnert Aurora nie offensichtlich an andere Künstler, wie bereits erwähnt, und doch schwingt manchmal ein Hauch jener Musiker mit, die ich allesamt schätze. So meint man bei "I Went Too Far" den Einfluss von Röyksopp herauszuhören, während da und dort eine Melodie an Enya oder auch Marina erinnert oder das düstere, cineastische "Nature Boy" wie ein Lied von Lana Del Rey klingt. Ihre Vortragsweise auf der Bühne hingegen hat in ihrer Eigenartigkeit was von Lorde. Wenn man mag, kann man sicher irgendwo auch Parallelen zu Susanne Sundfor, Björk oder Kate Bush sehen.

Mit "All My Demons Greeting Me As A Friend" veröffentlicht Aurora nicht nur das Album mit dem wohl ungewöhnlichsten Albumtitel und mit dem bemerkenswertesten Cover, sondern auch das beste Popalbum insgesamt bisher in diesem Jahr. Ob es noch übertroffen wird, muss die Zeit noch weisen. Es wird aber sehr schwer.

Wahrheitpur
Member
*****
Beim ersten hören noch eine 3, beim zweiten hören eine 4 und nach mehrfachem hören tatsächlich eine 5. Es braucht einige Zeit, um sich an die eigenwillige Stimme zu gewöhnen, doch sie wird immer schöner, heller und sanfter. Sehr gutes Pop-Album. Erfrischend und mal etwas anders als die anderen.

Widmann1
Member
*****
Da sind schon ein paar ruhige Songs dabei, die meinen Hörgenuss trüben.
Meinem Freud sbmqi90 kann ich aber nicht weniger als 5 antun.

ShadowViolin
Member
****
Runaway *** *
Conqueror *** *
Running With The Wolves *** **
Lucky *** *
Winter Bird *** *
I Went Too Far *** *
Through The Eyes Of A Child *** *
Warrior *** **
Murder Song *** ***
Home *** **
Under The Water *** *
Black Water Lies *** *
Half The World Away *** *
Murder Song (Acoustic) *** **
Nature Boy ***
Wisdom Cries *** *

4.3125 - 4*

Ich habe zwar bereits einige Male von Aurora gelesen, so zum Beispiel als "Running With The Wolves" in den deutschen Charts war, aber ich habe mir nie einen Track von ihr reingezogen. Da der Albumtitel und das Cover jedoch so vielversprechend sind, habe ich es mir am Release-Tag gedownloadet, ohne zu wissen, was mich wirklich erwartet. Das Album ist dann auch ganz gut ausgefallen, musikalisch eigentlich so, wie ich es erwartet hätte. Mit "Murder Song (5, 4, 3, 2, 1)" und "Running With The Wolves" beinhaltet es zudem zwei ganz grosse Perlen, während es hier und da aber auch ein klein wenige Längen hat, vor allem die Balladen sind eher träger ausgefallen, aber bekamen trotzdem alle mindestens eine knappe 4*. Unterm Strich gibt's dann eine gute 4* fürs Gesamtwerk - vielleicht die neue Björk?
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.