Home | Impressum | Kontakt
Login

Eminem
Recovery

Album
Jahr
2010
4.52
56 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
04.07.2010 (Rang 1)
Zuletzt
08.09.2013 (Rang 94)
Peak
1 (9 Wochen)
Anzahl Wochen
44
323 (3119 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 44
DE
Peak: 2 / Wochen: 35
AT
Peak: 1 / Wochen: 34
FR
Peak: 2 / Wochen: 42
NL
Peak: 2 / Wochen: 39
BE
Peak: 2 / Wochen: 89 (V)
Peak: 2 / Wochen: 26 (W)
SE
Peak: 5 / Wochen: 44
FI
Peak: 8 / Wochen: 32
NO
Peak: 2 / Wochen: 29
DK
Peak: 1 / Wochen: 29
IT
Peak: 6 / Wochen: 39
ES
Peak: 13 / Wochen: 36
AU
Peak: 1 / Wochen: 49
NZ
Peak: 1 / Wochen: 35
Tracks
CD
21.06.2010
Aftermath / Shady / Interscope 06025 2739452 (UMG) / EAN 0602527394527
3
3:34
5
3:58
13
5:25
Eminem
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hi! My Name Is
Eintritt: 02.05.1999 | Peak: 29 | Wochen: 7
02.05.1999
29
7
Forgot About Dre (Dr. Dre feat. Eminem)
Eintritt: 05.03.2000 | Peak: 37 | Wochen: 16
05.03.2000
37
16
The Real Slim Shady
Eintritt: 25.06.2000 | Peak: 2 | Wochen: 32
25.06.2000
2
32
The Way I Am
Eintritt: 15.10.2000 | Peak: 19 | Wochen: 17
15.10.2000
19
17
Stan (Eminem feat. Dido)
Eintritt: 10.12.2000 | Peak: 1 | Wochen: 26
10.12.2000
1
26
Rock City (Royce Da 5'9" feat. Eminem)
Eintritt: 07.04.2002 | Peak: 37 | Wochen: 11
07.04.2002
37
11
Without Me
Eintritt: 26.05.2002 | Peak: 1 | Wochen: 31
26.05.2002
1
31
Hellbound (Eminem, J-Black & Masta Ace)
Eintritt: 02.06.2002 | Peak: 85 | Wochen: 1
02.06.2002
85
1
Cleanin' Out My Closet
Eintritt: 06.10.2002 | Peak: 5 | Wochen: 25
06.10.2002
5
25
Lose Yourself
Eintritt: 15.12.2002 | Peak: 1 | Wochen: 57
15.12.2002
1
57
Sing For The Moment
Eintritt: 13.04.2003 | Peak: 8 | Wochen: 19
13.04.2003
8
19
Just Lose It
Eintritt: 14.11.2004 | Peak: 1 | Wochen: 17
14.11.2004
1
17
Like Toy Soldiers
Eintritt: 06.02.2005 | Peak: 3 | Wochen: 15
06.02.2005
3
15
Mockingbird
Eintritt: 08.05.2005 | Peak: 14 | Wochen: 14
08.05.2005
14
14
Ass Like That
Eintritt: 07.08.2005 | Peak: 25 | Wochen: 13
07.08.2005
25
13
When I'm Gone
Eintritt: 01.01.2006 | Peak: 7 | Wochen: 20
01.01.2006
7
20
Smack That (Akon feat. Eminem)
Eintritt: 19.11.2006 | Peak: 3 | Wochen: 28
19.11.2006
3
28
Crack A Bottle (Eminem / Dr. Dre / 50 Cent)
Eintritt: 22.02.2009 | Peak: 4 | Wochen: 19
22.02.2009
4
19
We Made You
Eintritt: 03.05.2009 | Peak: 4 | Wochen: 21
03.05.2009
4
21
Beautiful
Eintritt: 31.05.2009 | Peak: 44 | Wochen: 2
31.05.2009
44
2
Forever (Drake, Kanye West, Lil Wayne & Eminem)
Eintritt: 17.01.2010 | Peak: 68 | Wochen: 3
17.01.2010
68
3
Not Afraid
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 2 | Wochen: 38
23.05.2010
2
38
Love The Way You Lie (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 1 | Wochen: 50
04.07.2010
1
50
No Love (Eminem feat. Lil Wayne)
Eintritt: 24.10.2010 | Peak: 39 | Wochen: 8
24.10.2010
39
8
I Need A Doctor (Dr. Dre feat. Eminem & Skylar Grey)
Eintritt: 20.02.2011 | Peak: 33 | Wochen: 15
20.02.2011
33
15
My Life (50 Cent feat. Eminem & Adam Levine)
Eintritt: 09.12.2012 | Peak: 36 | Wochen: 3
09.12.2012
36
3
Berzerk
Eintritt: 08.09.2013 | Peak: 9 | Wochen: 14
08.09.2013
9
14
Survival
Eintritt: 27.10.2013 | Peak: 13 | Wochen: 6
27.10.2013
13
6
Rap God
Eintritt: 03.11.2013 | Peak: 31 | Wochen: 2
03.11.2013
31
2
The Monster (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 1 | Wochen: 23
10.11.2013
1
23
Guts Over Fear (Eminem feat. Sia)
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 30 | Wochen: 4
31.08.2014
30
4
No Favors (Big Sean feat. Eminem)
Eintritt: 12.02.2017 | Peak: 55 | Wochen: 1
12.02.2017
55
1
Revenge (P!nk feat. Eminem)
Eintritt: 22.10.2017 | Peak: 40 | Wochen: 1
22.10.2017
40
1
Walk On Water (Eminem feat. Beyoncé)
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 5 | Wochen: 10
19.11.2017
5
10
Untouchable
Eintritt: 17.12.2017 | Peak: 70 | Wochen: 1
17.12.2017
70
1
River (Eminem feat. Ed Sheeran)
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 2 | Wochen: 26
24.12.2017
2
26
Remind Me
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 24 | Wochen: 1
24.12.2017
24
1
Majesty (Nicki Minaj feat. Eminem & Labrinth)
Eintritt: 19.08.2018 | Peak: 56 | Wochen: 1
19.08.2018
56
1
Lucky You (Eminem feat. Joyner Lucas)
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 2 | Wochen: 9
09.09.2018
2
9
The Ringer
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 3 | Wochen: 3
09.09.2018
3
3
Fall
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 7 | Wochen: 8
09.09.2018
7
8
Killshot
Eintritt: 30.09.2018 | Peak: 30 | Wochen: 2
30.09.2018
30
2
Venom
Eintritt: 14.10.2018 | Peak: 47 | Wochen: 5
14.10.2018
47
5
Homicide (Logic feat. Eminem)
Eintritt: 12.05.2019 | Peak: 12 | Wochen: 3
12.05.2019
12
3
Godzilla (Eminem feat. Juice WRLD)
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 4 | Wochen: 15
26.01.2020
4
15
Those Kinda Nights (Eminem feat. Ed Sheeran)
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 12 | Wochen: 2
26.01.2020
12
2
Darkness
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 13 | Wochen: 2
26.01.2020
13
2
Last One Standing (Skylar Grey feat. Polo G, Mozzy & Eminem)
Eintritt: 10.10.2021 | Peak: 48 | Wochen: 1
10.10.2021
48
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
The Marshall Mathers LP
Eintritt: 04.06.2000 | Peak: 2 | Wochen: 74
04.06.2000
2
74
The Slim Shady LP
Eintritt: 02.07.2000 | Peak: 77 | Wochen: 15
02.07.2000
77
15
The Slim Shady LP [Special Edition]
Eintritt: 04.02.2001 | Peak: 25 | Wochen: 12
04.02.2001
25
12
The Eminem Show
Eintritt: 09.06.2002 | Peak: 1 | Wochen: 74
09.06.2002
1
74
Eminem Is Back
Eintritt: 21.03.2004 | Peak: 24 | Wochen: 6
21.03.2004
24
6
Encore
Eintritt: 21.11.2004 | Peak: 1 | Wochen: 21
21.11.2004
1
21
Curtain Call - The Hits
Eintritt: 18.12.2005 | Peak: 5 | Wochen: 32
18.12.2005
5
32
Eminem Presents The Re-Up
Eintritt: 17.12.2006 | Peak: 9 | Wochen: 13
17.12.2006
9
13
Relapse
Eintritt: 31.05.2009 | Peak: 2 | Wochen: 24
31.05.2009
2
24
Recovery
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 1 | Wochen: 44
04.07.2010
1
44
The Marshall Mathers LP 2
Eintritt: 17.11.2013 | Peak: 1 | Wochen: 24
17.11.2013
1
24
Revival
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 1 | Wochen: 23
24.12.2017
1
23
Kamikaze
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 1 | Wochen: 39
09.09.2018
1
39
Music To Be Murdered By
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 1 | Wochen: 44
26.01.2020
1
44
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.52

56 BewertungenEminem - Recovery
Rückfall - Eminem ist wieder der Alte
Keine Drogen mehr... Relapse ist vorbei.
Das Album versteckt neben 1-2 miesen Songs eine Menge potenzielle Hits!
Da waren meine Erwartungen definitiv nicht zu hoch
Highlights: Cinderella Man, Love the way you lie, Talking 2 Myself und On fire.

#1 in den USA mit 741'000 Scheiben in der ersten Woche
Bestätigt nur meine Meinung, dass Eminem der beste Rapper der Welt ist.
Kein einziger schwacher Song.
Ein einziger Genuss, dieses Album.

Absolute Highlights:
"Not Afraid", "Love The Way You Lie (feat. Rihanna)" und "You're Never Over".

Aber wie gesagt: Eigentlich ist jeder Song ein Highlight.
solides album: vielseitig und professionell. neu sind die vielen produzenten und die wenigen gast-rapper.

edit: korrektur auf 3 punkte. mindestens die hälfte der songs ist nach wiederholtem hören langweilig und kommt bei weitem nicht an alte qualitäten des rappers ran. das album ist definitv schwächer als relapse.
sehr starke scheibe, echt überrascht. reiht sich quasi hit an hit. mein highlight: "no love".
top-album, meines erachtens knapp besser als relapse
Nicht mein Sound. Jetzt habe ich tatsächlich die ganze CD durchgehört und fühle mich bestätigt. 95% ist das keine Musik für mich. Es gibt einige wenige Momente, wo so etwas wie Musik durchschimmert...

Eigentlich höchstens eine 1,45...
Ich weiss immer noch nicht so recht, was ich von diesem Album halten soll. Einerseits hat es ein paar schon ganz gute Songs drauf, die man sich gut anhören kann. Schwer zu sagen, ob es besser ist als Relapse, da man die Alben nicht so gut vergleichen kann. Auch mit Features wie Rihanna, Pink und Lil Wayne kann ich nichts anfangen und genau diese Songs sind für mich auch die mit Anstand Schwächsten auf dem Album. Ist schon etwas kommerzieller geworden, was jetzt nicht unbedingt heissen soll, dass es schlecht ist.

Eins steht aber fest, nämlich, dass es niemals an die Eminem Show und die MMLP rankommt.

Für mich ist es im Moment knapp keine 5... Vielleicht ändert sich das ja noch...
Ach, wie ich ihn liebe <3
Solides Album nach dem 1. Durchhören. "25 To Life" ist schön, auch der mit Rihanna, "Talkin' 2 Myself" - top ... 4 reicht für den Anfang.

Edit: "Space Bound" auch sehr sehr gut.
ik ben in elk geval content dat hij terug is. weer een zeer goede plaat van eminem maar wie had ook anders verwacht .
Ich freu mich in erster Linie einfach dass er zurück ist, man ich bin ja so froh!
Album gut. Er flowt unglaublich. Cold Wind Blows.

Poppige Beats stören mich nicht weiter, sind teilweise richtig gut.
starke scheibe. jeder track bleibt hängen, finde es gibt nicht wirklich schlechte nummern drauf.
Zum Davonlaufen! Einseitig und zum Einschlafen gut geeignet! Seine Raps sind unterer Durchschnitt - Weisse können einfach nicht so rappen wie die Schwarzen! Er hat eine Stimme wie ein Troll :-))))
Was hat rappen bitteschön mit der Hautfarbe zu tun?

Ich finde das Album richtig gelungen. Mein Highlight "Talkin' 2 myself"
Ich bin der Meinung, dass Recovery um Längen besser ist als Relapse. Viele Songs von Eminem's neuem LP gehen zwangslos ins Ohr und bleiben dort hängen. Für dieses Album kann man nur 6* vergeben!! Besonders gefallen tun mir: Almost Famous, Seduction und 25 To Life
klar schwächer als der vorgänger trotzdem im allen gut 4-
Ganz schwach..
wirklich gelungene HipHop-Scheibe und eine klare Steigerung gegenüber dem Vorgänger. Eminem zeigt raptechnisch mal wieder seine grosse Klasse. Besonders die ersten zehn Tracks, "Won't back down" ausgenommen, sind richtig stark. Danach geht ihm scheinbar etwas die Puste aus, aber auch das restliche Songmaterial bleibt durchaus hörenswert. Konnte eigentlich auf der ganzen Platte keinen einzigen wirklich schwachen Track feststellen. Insgesamt halte ich knappe 5* für absolut verdient!

Meine Top-5-Highlights:
1. No love
2. Seduction
3. Not afraid
4. Cold wind blows
5. Going through changes
Good album, but it is not as good as it's hyped up to be.
good album,much better then Encore but not as good as Relapse.
Ik ben er eerlijk gezegd niet zo weg van!
haMMer!!!!!!!!!!!
#3 jahreshitparade <3
Oh mein Gott, nein...
Das Album ist zwar immernoch knapp besser als der beschissene Vorgänger Relapse, aber anscheinend kommt er nicht wieder zu seiner alten Stärke (MMLP, The Eminem Show) zurück.
Größtenteils belanglose Raps und Beats, extrem in den Mainstream abgerutscht.
Einzige Highlights sind hier 25 To Life, No Love (dank Lil Wayne, der hier zeigt, wer der wahre King of Hip Hop ist) und Love The Way You Lie, bei welchem sowohl Rihanna als auch Eminem ganz stark sind.

Leider gibt es sonst keine Highlights, dafür aber jede Menge schwache Tracks.

2*
Eminem hat meine Erwartungen mit diesem Album nicht erfüllt. Einzig die Lieder "Not Afraid und Love The Way to Lie"
Um Welten besser als Relapse.

Highlights:
- Not Afraid
- Love The Way You Lie
- No Love
- Almost Famous
- Talkin' 2 Myself

◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈
░█░░░█░█░▄▀░█▀▀░░░░▀█▀░█░█░█░▄▀▀░ ░█░░░█░█▀░░░█▀░░▄▄░░█░░█▀█░█░░▀▄░ ░█▄▄░█░█░▀▄░█▄▄░░░░░█░░█░█░█░▄▄▀░ ◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈☻◈
▓▓▓██░░░░░░░░░░░░░░░░░█
▓██░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░█
██░░░░░░██░░░░░░░░░░░░░░█
█░░░░░░████░░░░░░░░░░░░░░█
█░░░░░░████░░░░████░░░░░░█
█░░░░░░░██░░░░░░░░░░░░░░░█
█░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░░█
█░░░░░██░░░░░░░░░░██░░░░░█
██░░░░░██░░░░░░░░██░░░░░█
▓██░░░░░░█████████░░░░░█
▓▓▓██░░░░░░░░░░░░░░░░██
▓▓▓▓████░░░░░░░░░░░█░░
Sehr speziell dieses Album. Da lässt Eminem erstmals überhaupt einen Schimmer Positives aufblitzen. Die Mama nimmt zwar immer noch mehr Drogen als er, seine Kindheit war nach wie vor die Hölle, aber er kann dem ganzen plötzlich eine positive Seite abgewinnen. In dieses Thema gehen die Collaborations mit Rhianna und Pink! Man stelle sich das mal vor! Natürlich kann man sagen da sind kommerzielle Gedanken dahinter. Das stimmt vielleicht auch. Dennoch, einen "positiven" Eminem konnte man sich nach den letzten Alben schlicht nicht vorstellen.

Und - das ganze kommt erstaunlich gut, wer hätte das gedacht. Eminem beweist einmal mehr dass ihm in Sachen Flow und Rymes schlicht keiner das Wasser reichen kann. Was der Mann hier einmal mehr an Sprechgesang-Feuerwerk abfeuert ist gelinde gesagt genial und nicht zu toppen. Da erscheinen alle anderen des Genres als Kindergarten-Cops. Inklusive Lil Wayne, der hier zwar eine absolute Grosstat abliefert aber ebenfalls nicht mal annähernd in einer ähnlichen Liga spielt.

Fazit: Ein sehr starkes Album dass man sich besorgen muss. Eminem macht sich mit jeder weiteren Platte zur Legende, und da möchte man doch gerne dabeisein!
EMINEM MIT DEM SCHWEIZER-KREUZ IM BUCHSTABEN O:

Sehr sympathisch!!!!!!!!
Eminems best since The Eminem Show!
Ganz starkes Album, Ich mochte Eminem um erhlich zu sein, vorher noch nie, mir missfielen seine humoristischen Raps immer irgendwie, es war mir einfach zu ernst. Aber mit diesem Album hat er mich voll getroffen, einfach der Hammer!!!!

Highlights:

Not Afraid
No Love
Talkin to Myself
So Bad
super album!
Finde das Album etwas zu lang geraten, dadurch 3-4 Tracks, die mich nicht so überzeugen, sonst aber sehr gut. Der Erfolg ist aber dennoch etwas übertrieben, finde ich!
Unglaublich. Man muss Jahre zurückblättern, um die letzte Scheibe zu finden, die sieben Wochen ununterbrochen die Charts anführte!
fast jeder song ein highlight
ganz starkes album
schon wieder ein Review von mir entfernt worden - das bereits 3. od. 4. innerhalb von 'ner Woche. was soll das???!!!
es spielt keine Rolle ob ich 1er Reviews mit oder ohne Text vergebe ... ob da jetzt "mies", "schlecht" od. " " drinsteht, ist völlig irrelevant!
Em ist zurück und WIE.

Hat wiedermal ein Album released, das sehr überzeugende Rap-Songs beinhaltet.

Ein paar Highlight sind auch zu finden:
- Not afraid
- No love
- Space bound
- Love the way you lie (feat. Rihanna)
- You`re never over
Insgesamt eine deutliche Reichweite von gähnender Langeweile bis zu wirklich unterhaltsamen Liedern. - 4.51*

Highlights: Talkin' 2 Myself, Seduction, No Love, Space Bound, Love The Way You Lie
ist mir etwas zu poppig geraten.
super album!!
A big improvement on Relapse, but other than the already released singles, there's nothing that great there. Still a very solid album from the best rapper of all time.
Ja, das ist annehmbar.
Has a fair few good tracks on it, and overall pretty good, but a little long for my liking.
Die letzte Single war wirklich gut, der Rest bleibt eben Eminem. Kaum Veränderungen zu früher..
#4 des Jahres 2010.
Bestes Album 2010!

Highlights:
-Talkin' 2 myself
-Not afraid
-Seduction
-No Love
-Space Bound
-So bad
-Love the way you lie
Redelijk aanstekelijk album
met wel wat goeie songs als : Cold Window Blows, No love, Not Afraid en nog een paar
maar dit is niet wat ik verwacht van Eminem
waar is Shady?
vroeger was Eminem met z'n extreem grove en grappige lyrics nog speciaal maar dit is te gewoontjes
omdat ik het in het algemeen wel nog goed vind krijgt het nog net een 4
Muy bueno.
Another great solid album from Eminem. This one is much more mature, and stronger than Relapse, and possibly parts of his other albums. Eminem does show quite a bit of emotion in his rapping here, and the collaborations are quite good.
Eminem ist ein guter Rapper. Ich würde ihn nicht als den Weltbesten bezeichnen, aber er kann's, soviel steht fest! Sein neuestes Werk, genannt "Recovery", wurde von vielen Kritikern als sein bisher bestes bezeichnet und, soviel gleich im Vornherein, das ist es auch meiner Meinung nach. 17 abwechslungsreiche Tracks mit gelungen Features, welche mir nicht immer gefallen, aber doch ein nettes Album abgeben, obwohl ich kein Fan dieser Art von Rap bin.
Eminem hatte immer schon coole Songs, rap-technisch geniale Songs, berührende Songs, aber auch schlechte Songs. Assoziale, mit Schimpfwörtern zugedröhnte, Nummern, die ich persönlich kaum hören kann. Diese bleiben auch auf "Recovery" nicht aus, aber es wird von Album zu Album besser. Mal sehen ob Marshall Matters in ein paar Jahren dann ein richtig perfektes Album rausbringt. Für Rap- und Eminem-Fans ist dieses wohl auch schon perfekt, doch ich als neutraler Betrachter, bin da nicht ganz so.

Kurzanalyse des Albums:
"Cold Wind Blows" ist ein äußerst gelungener Start, der zwar nicht nach meinem Geschmack geht, aber gleich ins Ohr geht und Lust auf mehr macht. Zusammen mit Kobe gibt's dann gleich eine der besten Nummern des Albums zu hören: "Talkin' 2 Myself" einer, ja schon fast, Mainstream-Nummer. Aber so bleibt's dann doch nicht. Einige mittelmäßige Solos, ein Feature mit P!nk, was mich nicht überzeugt, sowie die erste Single "Not Afraid", die dann wieder etwas besser als der Rest ist. "No Love", "Space Bound" und "Cinderella Man" sind dann drei Super-Nummern, in denen Eminem tolle Geschichten mit viel Gefühl erzählt. "25 To Life" ist nett, die zwei darauffolgenden Nummern schlecht. Dann kommt der wohl bekannteste Song: "Love The Way You Lie", der mir gefällt, obwohl ich Rihanna hasse. Das ändert sich auch nach diesem Song, doch Eminem liefert hier den wohl besten Rap-Part seiner Karriere ab. Das war's dann eigentlich auch schon mit dem Album; die letzten zwei Tracks kann man gern überspringen.

Wie man sieht: Für mich hat "Recovery" starke Höhen und Tiefen, was daraus nur ein mittelmäßiges Album macht. Trotzdem finde ich es recht gelungen, obwohl es mit 12 Songs um einiges besser gewesen wäre.
Tja. So ist es halt ein Traum für die meisten Rap-Fans und ein gutes Album für mich. Bei mir gibt's einen Durchschnitt von 3,9, doch das ist es recht gut, wenn man meine Bewertungen für seine früheren Veröffentlichungen kennt!

Meine Lieblingssongs:
-Space Bound
-Love The Way You Lie
-Cinderella Man



Fazit:
"Recovery" haut mich nicht vom Hocker, doch es ist gelungen und durchaus mehrmals hörbar. Das gibt von mir 4*.
definitely his best

space bound, cold wind blows, cinderella man and won't back down are the highlights
Poppiger als die Vorgängeralben von Eminem, wenn man sich darauf eingelassen hat allerdings trotzdem super Album. Unfassbar was Eminem für Skills an den Tag legt.
It's great seeing Eminem going back to his roots again releasing another superb album which is ten times better than Relapse and a tad bit better than Encore.

5/6 is my overall rating for this album
First of all, I just want to say that I love cheap albums on iTunes. I've always been meaning to buy this album but have never got around to it but randomly surfing iTunes and this was only $12.00!! Bargain!

Anyway onto the album. I've always liked serious Eminem and we get plenty of that towards the middle of the album which I like. Tracks like 25 To Life, Space Bound and Going Through Changes are awesome. I like that there aren't too many terrible 'We Made You/Just Lose It' type tracks and although he has some lyrically silly songs on here, they always have a decent beat or a mint chorus to make it bearable.

I haven't listened to an Eminem album as an adult in it's entirety besides Encore so I don't quite know how this stacks up against his other albums, but I think it' s a decent effort and good to see Eminem back at the top of his game.
geiles Hip-Hop album :D Eminems bestes Album nach The Eminem Show :) highlights sind Not Afraid, No Love, Love the Way You Lie, Space Bound, Cold Wind Blows und 25 to Life :)
Ganz brauchbares Album, bei dem ich aber ausgerechnet die als Singles ausgekoppelten Lieder "No Love" (trotz des Haddaway-Samples) und "Space Bound" eher schwach finde. Meine Favoriten sind "Love the Way You Lie", "Seduction", "25 to Life" und "Almost Famous", letztere beide vor allem wegen der tollen Sängerin. Mit seinen frühen Werken kann das Album aber leider nicht mehr mithalten.
Dieses Album hat es echt in sich.

Klar die kommerziellen Sachen wie NOT AFRAID und das Duett mit Rihanna sind für die Charts und für das Mainstream Top 40 Format gemacht

doch die wahren Perlen sind die ruhigen Tracks.

Vom Text her sehr überragend. Besser kann kein Superstar von seinen Erfahrungen mit Schmerzmittel, Scheidungen, Sehnsucht und Mutlosigkeit erzählen-----

Ein sehr guter Anwärter für eine zukünftige ROLLING STONE 500 GREATEST ALBUMS OF ALL TIME
...weniger...
Top Album
Es war wohl das letzte gute Eminem Album. Marshall Mathers Lp und The Eminem Show sind absolute Meisterwerke, danach ging es langsam bergab, Encore war noch ganz gut, Relapse eher schlecht dann folgte Recovery das mit ein paar Songs wie Not Afraid oder Space Bound zu überzeugen wusste. Leider nicht konstant gut und danach wurde es noch schlimmer