Home | Impressum | Kontakt
Login

Eminem
The Marshall Mathers LP 2

Album
Jahr
2013
3.95
20 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
17.11.2013 (Rang 1)
Zuletzt
24.08.2014 (Rang 100)
Peak
1 (2 Wochen)
Anzahl Wochen
24
1184 (1602 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 24
DE
Peak: 1 / Wochen: 22
AT
Peak: 1 / Wochen: 16
FR
Peak: 2 / Wochen: 32
NL
Peak: 4 / Wochen: 21
BE
Peak: 1 / Wochen: 48 (V)
Peak: 5 / Wochen: 42 (W)
SE
Peak: 2 / Wochen: 57
FI
Peak: 12 / Wochen: 35
NO
Peak: 1 / Wochen: 54
DK
Peak: 3 / Wochen: 11
IT
Peak: 2 / Wochen: 27
ES
Peak: 9 / Wochen: 15
PT
Peak: 10 / Wochen: 4
AU
Peak: 1 / Wochen: 28
NZ
Peak: 1 / Wochen: 31
Tracks
CD
05.11.2013
Aftermath / Shady / Interscope 06025 3758811 (UMG) / EAN 0602537588114
1
7:14
2
Parking Lot [Skit]
0:55
6
4:56
8
3:58
9
6:03
10
4:46
13
5:17
16
5:57
Eminem
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hi! My Name Is
Eintritt: 02.05.1999 | Peak: 29 | Wochen: 7
02.05.1999
29
7
Forgot About Dre (Dr. Dre feat. Eminem)
Eintritt: 05.03.2000 | Peak: 37 | Wochen: 16
05.03.2000
37
16
The Real Slim Shady
Eintritt: 25.06.2000 | Peak: 2 | Wochen: 32
25.06.2000
2
32
The Way I Am
Eintritt: 15.10.2000 | Peak: 19 | Wochen: 17
15.10.2000
19
17
Stan (Eminem feat. Dido)
Eintritt: 10.12.2000 | Peak: 1 | Wochen: 26
10.12.2000
1
26
Rock City (Royce Da 5'9" feat. Eminem)
Eintritt: 07.04.2002 | Peak: 37 | Wochen: 11
07.04.2002
37
11
Without Me
Eintritt: 26.05.2002 | Peak: 1 | Wochen: 31
26.05.2002
1
31
Hellbound (Eminem, J-Black & Masta Ace)
Eintritt: 02.06.2002 | Peak: 85 | Wochen: 1
02.06.2002
85
1
Cleanin' Out My Closet
Eintritt: 06.10.2002 | Peak: 5 | Wochen: 25
06.10.2002
5
25
Lose Yourself
Eintritt: 15.12.2002 | Peak: 1 | Wochen: 57
15.12.2002
1
57
Sing For The Moment
Eintritt: 13.04.2003 | Peak: 8 | Wochen: 19
13.04.2003
8
19
Just Lose It
Eintritt: 14.11.2004 | Peak: 1 | Wochen: 17
14.11.2004
1
17
Like Toy Soldiers
Eintritt: 06.02.2005 | Peak: 3 | Wochen: 15
06.02.2005
3
15
Mockingbird
Eintritt: 08.05.2005 | Peak: 14 | Wochen: 14
08.05.2005
14
14
Ass Like That
Eintritt: 07.08.2005 | Peak: 25 | Wochen: 13
07.08.2005
25
13
When I'm Gone
Eintritt: 01.01.2006 | Peak: 7 | Wochen: 20
01.01.2006
7
20
Smack That (Akon feat. Eminem)
Eintritt: 19.11.2006 | Peak: 3 | Wochen: 28
19.11.2006
3
28
Crack A Bottle (Eminem / Dr. Dre / 50 Cent)
Eintritt: 22.02.2009 | Peak: 4 | Wochen: 19
22.02.2009
4
19
We Made You
Eintritt: 03.05.2009 | Peak: 4 | Wochen: 21
03.05.2009
4
21
Beautiful
Eintritt: 31.05.2009 | Peak: 44 | Wochen: 2
31.05.2009
44
2
Forever (Drake, Kanye West, Lil Wayne & Eminem)
Eintritt: 17.01.2010 | Peak: 68 | Wochen: 3
17.01.2010
68
3
Not Afraid
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 2 | Wochen: 38
23.05.2010
2
38
Love The Way You Lie (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 1 | Wochen: 50
04.07.2010
1
50
No Love (Eminem feat. Lil Wayne)
Eintritt: 24.10.2010 | Peak: 39 | Wochen: 8
24.10.2010
39
8
I Need A Doctor (Dr. Dre feat. Eminem & Skylar Grey)
Eintritt: 20.02.2011 | Peak: 33 | Wochen: 15
20.02.2011
33
15
My Life (50 Cent feat. Eminem & Adam Levine)
Eintritt: 09.12.2012 | Peak: 36 | Wochen: 3
09.12.2012
36
3
Berzerk
Eintritt: 08.09.2013 | Peak: 9 | Wochen: 14
08.09.2013
9
14
Survival
Eintritt: 27.10.2013 | Peak: 13 | Wochen: 6
27.10.2013
13
6
Rap God
Eintritt: 03.11.2013 | Peak: 31 | Wochen: 2
03.11.2013
31
2
The Monster (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 1 | Wochen: 23
10.11.2013
1
23
Guts Over Fear (Eminem feat. Sia)
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 30 | Wochen: 4
31.08.2014
30
4
No Favors (Big Sean feat. Eminem)
Eintritt: 12.02.2017 | Peak: 55 | Wochen: 1
12.02.2017
55
1
Revenge (P!nk feat. Eminem)
Eintritt: 22.10.2017 | Peak: 40 | Wochen: 1
22.10.2017
40
1
Walk On Water (Eminem feat. Beyoncé)
Eintritt: 19.11.2017 | Peak: 5 | Wochen: 10
19.11.2017
5
10
Untouchable
Eintritt: 17.12.2017 | Peak: 70 | Wochen: 1
17.12.2017
70
1
River (Eminem feat. Ed Sheeran)
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 2 | Wochen: 26
24.12.2017
2
26
Remind Me
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 24 | Wochen: 1
24.12.2017
24
1
Majesty (Nicki Minaj feat. Eminem & Labrinth)
Eintritt: 19.08.2018 | Peak: 56 | Wochen: 1
19.08.2018
56
1
Lucky You (Eminem feat. Joyner Lucas)
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 2 | Wochen: 9
09.09.2018
2
9
The Ringer
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 3 | Wochen: 3
09.09.2018
3
3
Fall
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 7 | Wochen: 8
09.09.2018
7
8
Killshot
Eintritt: 30.09.2018 | Peak: 30 | Wochen: 2
30.09.2018
30
2
Venom
Eintritt: 14.10.2018 | Peak: 47 | Wochen: 5
14.10.2018
47
5
Homicide (Logic feat. Eminem)
Eintritt: 12.05.2019 | Peak: 12 | Wochen: 3
12.05.2019
12
3
Godzilla (Eminem feat. Juice WRLD)
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 4 | Wochen: 15
26.01.2020
4
15
Those Kinda Nights (Eminem feat. Ed Sheeran)
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 12 | Wochen: 2
26.01.2020
12
2
Darkness
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 13 | Wochen: 2
26.01.2020
13
2
Last One Standing (Skylar Grey feat. Polo G, Mozzy & Eminem)
Eintritt: 10.10.2021 | Peak: 48 | Wochen: 1
10.10.2021
48
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
The Marshall Mathers LP
Eintritt: 04.06.2000 | Peak: 2 | Wochen: 74
04.06.2000
2
74
The Slim Shady LP
Eintritt: 02.07.2000 | Peak: 77 | Wochen: 15
02.07.2000
77
15
The Slim Shady LP [Special Edition]
Eintritt: 04.02.2001 | Peak: 25 | Wochen: 12
04.02.2001
25
12
The Eminem Show
Eintritt: 09.06.2002 | Peak: 1 | Wochen: 74
09.06.2002
1
74
Eminem Is Back
Eintritt: 21.03.2004 | Peak: 24 | Wochen: 6
21.03.2004
24
6
Encore
Eintritt: 21.11.2004 | Peak: 1 | Wochen: 21
21.11.2004
1
21
Curtain Call - The Hits
Eintritt: 18.12.2005 | Peak: 5 | Wochen: 32
18.12.2005
5
32
Eminem Presents The Re-Up
Eintritt: 17.12.2006 | Peak: 9 | Wochen: 13
17.12.2006
9
13
Relapse
Eintritt: 31.05.2009 | Peak: 2 | Wochen: 24
31.05.2009
2
24
Recovery
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 1 | Wochen: 44
04.07.2010
1
44
The Marshall Mathers LP 2
Eintritt: 17.11.2013 | Peak: 1 | Wochen: 24
17.11.2013
1
24
Revival
Eintritt: 24.12.2017 | Peak: 1 | Wochen: 23
24.12.2017
1
23
Kamikaze
Eintritt: 09.09.2018 | Peak: 1 | Wochen: 39
09.09.2018
1
39
Music To Be Murdered By
Eintritt: 26.01.2020 | Peak: 1 | Wochen: 44
26.01.2020
1
44
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.95

20 BewertungenEminem - The Marshall Mathers LP 2
ganz starkes Hip Hop album :) ist an keiner stelle langweilig :) highlights sind Rap God, Berzerk, Survival, The Monster, Asshole, Headlights, Bad Guy, Legacy, Evil Twin und Stronger Than I Was:D
im vergleich zu älteren werken relativ schwach, angesichts der tatsache was heutzutage noch so veröffentlicht wird steht MMLP2 natürlich gut da. im ohr bleiben jedoch nur eine handvoll songs, also auf jedenfall eine deutliche steigerung im vergleich zu "recovery". durschnittlich kommt bei mir leider nur eine 3 raus, so gerne ich auch 4 geben würde....

für mich stellt sich jetzt nur die große frage, wieso das album als teil 2 seines bestverkauften albums benannt wurde.
13 years after releasing 'The Marshall Mathers LP', Eminem returns with 'The Marshall Mathers LP 2'. In those thirteen years, a lot has happened. Many personal issues with Eminem has arised, and Eminem has done well in this album in addressing these issues.

But Eminem also has a tendency to get carried away and start to rant. This varies from the music industry to love, his relationships with his ex Kim, his mother and his father to rants against his 'haters'. Hence I now see why 'Berzerk' was released as a single and some of the others weren't - the mainstream media wouldn't dare to play Eminem's 'rants'.

Naturally with these sort of rap track, the song writing here is great, and is well written, though I think that some of his rapping could've been expressed using a more intelligent vernacular. Eminem has utilised a few samples here, and for me they really work. The production as a whole isn't Eminem's best, but it still a good quality release from Eminem.


1. Bad Guy (4.7*)
2. Parking Lot (Skit) (-)
3. Rhyme or Reason (5.0*)
4. So Much Better (4.1*)
5. Survival (4.6*)
6. Legacy (4.3*)
7. Asshole (4.7*)
8. Berzerk (4.4*)
9. Rap God (4.6*)
10. Brainless (4.3*)
11. Stronger Than I Was (4.5*)
12. The Monster (4.9*)
13. So Far... (5.1*)
14. Love Game (5.7*)
15. Headlights (5.3*)
16. Evil Twin (4.2*)
17. Baby (4.3*)
18. Desperation (4.7*)
19. Groundhog Day (4.5*)
20. Beautiful Pain (5.2*)
21. Wicked Ways (4.9*)

Average: 4.7* --> 5* (78.33% --> B+)
Müll wie immer...
Einfach in einem Wort...Kacke!
A strong rap album, back to the very cynical Eminem we know and love.

Looking at the cover for the album, and noticing that he decided to make this his sequel to his first charting album, "The Marshall Mathers LP", I had the feeling that there would be good content in store and this did not disappoint.

It felt like a relatively long album, but there wasn't a stage where it got boring. From his singles such as "Berzerk" and "Survival", to turning on the tables on the haters such as "Asshole", to excellent feature artists including Skylar Grey, Rihanna, Kendrick Lamar and Nate Ruess, even to a love song in "Stronger Than I Was", everything seemed to work well.

My highlights were "The Monster", "Berzerk" and "So Much Better".
sehr starke comments. "müll wie immer", "in einem wort... kacke". aber als favourite-acts 2 unlimited, snap und corona angeben. echte musikkenner.

egal, genug aufgeregt. denn der marshall hat ja den nachfolger seiner legendären "mmlp" veröffentlicht. dass er technisch zu den allerbesten gehört, bleibt unbestritten, trotzdem war ich nie der ganz grosse eminem-fan. was vorallem mit dem musikalischen zu tun hat. der klingt mir einfach irgendwie zu weiss auf diesen beats, sorry.
dies ändert sich auch auf der neuen scheibe nicht. zwar liefert er spit-gewitter vom feinsten ab, wie zb auf "rap god". hat erneut viel zu fluchen, ein bisschen zu entschuldigen und auch die radio-single "the monster" mit riri darf nicht fehlen. aber halt musikalisch klingt das nicht nach 2013. rick rubin steht zwar für qualität, doch beispielsweise "bezerk" klingt wie eine üble kopie von "99 problems". und eigentlich gute tracks wie "survival" verleiden mir bereits nach dem dritten mal. highlight für mich ganz klar "love game" mit dem grossartigen kendrick lamar.
verstehe, wenn leute den eminem feiern. für mich reicht einmal durchhören jedoch völlig aus.
gut
This is a really great rap album. I feel like Eminem has been on and off, on and off over the past several years. But this is a great piece of work. Particularly awesome in the second half.
ich lieb es!!
eminem rulez
1. Bad Guy, 5*
2. -
3. Rhyme Or Reason, 4.5*
4. So Much Better, 4*
5. Survival, 6*
6. Legacy, 5*
7. ***hole, 4*
8. Berzerk, 6*
9. Rap God, 5.5*
10. Brainless, 5*
11. Stronger Than I Was, 4*
12. The Monster, 6*
13. So Far..., 4.5*
14. Love Game, 5*
15, Headlights, 5*
16. Evil Twin, 4*

Deluxe

17. Baby, 4*
18. Desperation, 4*
19. Groundhog Day, 4.5*
20. Beautiful Pain, 6*
21. Wicked Ways, 4*

4.8 = 5*

Ist ein sehr gutes Album, hat viele Highlights und kein Song kommt wie ein Albumfüller vor. Finde ich sehr gut, auch alle Feautres sind geglückt! Kann hier ruhig gute 5* Sterne geben! :)

Highlights:
The Monster (!!!!)
Beautiful Pain (!!!)
Survival (!!)
Berzerk (!)
Sehr gut auch wenn so der richtiger überkrasse track fehlt, wie Stan damals zB. Im Endeffekt sind aber alle songs auf ähnlich gutem niveau und es gibt nichts wirklich schwachen. Von daher auch gleichzusetzen mit der ersten MMLP, da dort auch einige negativere dabei waren wie ich finde.
Highlights Rap God, Berzerk, So much better!!!
super album!
Diese Belästigung hätte es nicht mehr gebraucht. Abfahre!
Highlight definitiv die Kollaboration mit Rihanna. Sympathisch finde ich auch die Verarbeitung mancher Oldies.
Es hat aber auch 3,4 wirklich furchtbare Tracks drauf.
#30 der österreichischen Jahreswertung.
TBH I've heard worse from him and I've come to expect less from him so I wasn't surprised that I didn't enjoy this album so much. The last five tracks are probably the saving grace otherwise the score would be lower. Recovery was a better album. 3.2/6
Solide vier Punkte für eine solides Album.
Ich kann so was nicht mal 10 Sekunden am Stück anhören.
Top
Mit The Marshall Mathers LP aus dem Jahre 2000 hat dieses Ding hier ausser dem Album Titel nichts gemeinsam. Das wäre an für sich nicht schlimm denn schliesslich sind 14 Jahre vergangen und Musik und der Mensch Marshall haben sich verändert. Während Part 1 noch mit persönlichen und provokativen Songs überzeugen konnte, gibts hier nichts was heraussticht. Mit The Monster versuchte man an den Erfolg I Love The Way You Lie anzuknüpfen - was aber enstand ist ein nervender Radio hit. Rap God ist eher Blender Musik, so viele Silben wie möglich in einen Song pressen macht noch keinen guten Song draus. Für mich ein total Flop