Home | Impressum | Kontakt
Login

Kid Cudi
Entergalactic

Album
Jahr
2022
4
2 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
09.10.2022 (Rang 38)
Zuletzt
16.10.2022 (Rang 72)
Peak
38 (1 Woche)
Anzahl Wochen
2
11320 (92 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 38 / Wochen: 2
FR
Peak: 73 / Wochen: 3
NL
Peak: 87 / Wochen: 1
BE
Peak: 86 / Wochen: 2 (V)
Peak: 72 / Wochen: 3 (W)
NO
Peak: 40 / Wochen: 1
NZ
Peak: 37 / Wochen: 1
Tracks
Digital
30.09.2022
Kid Cudi
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Day 'N' Nite (Kid Cudi vs. Crookers)
Eintritt: 22.03.2009 | Peak: 18 | Wochen: 34
22.03.2009
18
34
Memories (David Guetta feat. Kid Cudi)
Eintritt: 21.02.2010 | Peak: 7 | Wochen: 77
21.02.2010
7
77
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)
Eintritt: 13.03.2011 | Peak: 46 | Wochen: 8
13.03.2011
46
8
Pursuit Of Happiness (Kid Cudi feat. MGMT & Ratatat)
Eintritt: 23.09.2012 | Peak: 50 | Wochen: 7
23.09.2012
50
7
Reborn (Kids See Ghosts)
Eintritt: 17.06.2018 | Peak: 99 | Wochen: 1
17.06.2018
99
1
The Scotts (The Scotts [Travis Scott & Kid Cudi])
Eintritt: 03.05.2020 | Peak: 3 | Wochen: 12
03.05.2020
3
12
Show Out (Kid Cudi feat. Pop Smoke & Skepta)
Eintritt: 20.12.2020 | Peak: 43 | Wochen: 2
20.12.2020
43
2
Tequila Shots
Eintritt: 20.12.2020 | Peak: 73 | Wochen: 1
20.12.2020
73
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Man On The Moon: The End Of Day
Eintritt: 27.09.2009 | Peak: 56 | Wochen: 2
27.09.2009
56
2
Man On The Moon II: The Legend Of Mr Rager
Eintritt: 21.11.2010 | Peak: 36 | Wochen: 3
21.11.2010
36
3
Indicud
Eintritt: 28.04.2013 | Peak: 46 | Wochen: 1
28.04.2013
46
1
Kids See Ghosts (Kids See Ghosts)
Eintritt: 17.06.2018 | Peak: 12 | Wochen: 2
17.06.2018
12
2
Man On The Moon III: The Chosen
Eintritt: 20.12.2020 | Peak: 18 | Wochen: 3
20.12.2020
18
3
Entergalactic
Eintritt: 09.10.2022 | Peak: 38 | Wochen: 2
09.10.2022
38
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4

2 BewertungenKid Cudi - Entergalactic
Es ist bestimmt nicht Cudis bestes Album. Dafür sind die Tracks insgesamt zu harmlos. Allerdings finde ich den psychedelischen Sound, passend zum Animationsfilm, durchaus gelungen.

Die Kollaborationen auf "Entergalactic" gehören noch zu den besten Momenten des Albums, insbesondere Cudis Zusammenarbeit mit Ty Dolla $ign bei "Willing to Trust" und "Can't Shake Her" sowie seine reibungslose Zusammenarbeit mit dem Texaner Don Toliver.

Obwohl hier nichts an die klanglichen Risiken herankommt, die Cudi in seiner früheren Karriere eingehen konnte, macht er dieses Manko wieder wett, indem er eines seiner bisher leichtesten Hörerlebnisse schafft.

Für einen Künstler, der seine psychischen Probleme oft in den Mittelpunkt seiner Kunst gestellt hat, ist es erfreulich zu hören, dass er geheilt und glücklich klingt. Er mag nicht so herausfordernd sein, aber es ist einfacher, ihn zu lieben.
Clublover hat es ganz gut beschrieben. Ich war eh noch nie der grösste cudi-fan und so ist mir auch diese scheibe auf dauer etwas zu psychodelisch, wie ein 45 minütiger lsd-trip. Teilweise doch eher langweilig, anderseits auch mit kleinen highlights wie „she‘s lookin for me“. Am stück werde ich mir das werk jedoch kaum nochmals anhören.