Home | Impressum | Kontakt
Login

Mando Diao
Give Me Fire!

Album
Jahr
2009
4.82
33 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
01.03.2009 (Rang 1)
Zuletzt
11.10.2009 (Rang 93)
Peak
1 (1 Woche)
Anzahl Wochen
33
728 (2119 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 33
DE
Peak: 1 / Wochen: 37
AT
Peak: 1 / Wochen: 25
NL
Peak: 38 / Wochen: 22
SE
Peak: 2 / Wochen: 28
Tracks
CD
13.02.2009
Vertigo 06025 1795576 (UMG) [eu] / EAN 0602517955769
3
4:17
9
6:10
Mando Diao
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Long Before Rock'n'Roll
Eintritt: 27.08.2006 | Peak: 69 | Wochen: 5
27.08.2006
69
5
Dance With Somebody
Eintritt: 18.01.2009 | Peak: 3 | Wochen: 42
18.01.2009
3
42
Gloria
Eintritt: 07.06.2009 | Peak: 39 | Wochen: 19
07.06.2009
39
19
Black Saturday
Eintritt: 27.04.2014 | Peak: 21 | Wochen: 8
27.04.2014
21
8
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hurricane Bar
Eintritt: 06.02.2005 | Peak: 26 | Wochen: 19
06.02.2005
26
19
Ode To Ochrasy
Eintritt: 10.09.2006 | Peak: 5 | Wochen: 9
10.09.2006
5
9
Never Seen The Light Of Day
Eintritt: 11.11.2007 | Peak: 10 | Wochen: 3
11.11.2007
10
3
Give Me Fire!
Eintritt: 01.03.2009 | Peak: 1 | Wochen: 33
01.03.2009
1
33
MTV Unplugged - Above And Beyond
Eintritt: 28.11.2010 | Peak: 27 | Wochen: 3
28.11.2010
27
3
Greatest Hits Volume 1
Eintritt: 22.01.2012 | Peak: 40 | Wochen: 4
22.01.2012
40
4
Infruset
Eintritt: 18.11.2012 | Peak: 97 | Wochen: 1
18.11.2012
97
1
Ælita
Eintritt: 11.05.2014 | Peak: 8 | Wochen: 14
11.05.2014
8
14
Good Times
Eintritt: 21.05.2017 | Peak: 8 | Wochen: 7
21.05.2017
8
7
Bang
Eintritt: 27.10.2019 | Peak: 50 | Wochen: 1
27.10.2019
50
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.82

33 BewertungenMando Diao - Give Me Fire!
durchschnitt. Aber auf keinen Fall schlecht
Ja genau, aber verglichen mit den ersten drei Alben nur noch eine Art Abgesang auf sich selbst.

Highlights: Dance With Somebody / Gloria / Mean Street / High Heels

edit: Erhöhe jetzt nach öfterem Hören auf die 5*. Habe dem Album zuerst ein bisschen unrecht getan. Es ist wirklich klar besser als noch "Never Seen.." und beinhaltet auch einige wirklich grossartige Songs, die sich auch auf den "älteren" Alben gut gemacht hätten.
grossartig! ein hit nach dem andern! eingängige melodien und treibender sound! toll, bin begeistert!

im übrigen begreife ich nicht, wie leute das album "hurricane bar" als schrammelsound bezeichnen können...das war ja wohl das "polierteste" mando diao album ever. vo dreck keine spur...das heisst nicht, dass es schlecht ist...aber songs wie "blue lining, white trenchcoat", "high heels", "you got nothing on me" oder "give me fire" sind doch weit weniger kommerzieller natur weder "down in the past, oder "white wall"....oder "god knows"...
meine erwartungen sind mit diesem album nicht erfüllt. nach dem sehr guten track "dance with somebody" kann der rest des albums nicht mit ihrem bislang besten longplayer "ode to ochrasy" mithalten, die ausrichtung geht immer stärker ins kommerzielle - schade eigentlich
besser als "never seen the light of the day", sonst eher unbefriedigend.
ein echt super gelungenes sauberes poprock album vom feinsten!

schlicht und einfach hammer!
nach never seen the light of day, endlich wieder ein reisser. jeder einzelne song ist auf seine eigene art perfekt. meine favoriten sind mean street, gloria, maybe just sad und blue lining whithe trechcoat. nicht zu vergessen natürlich der hit: dance with somebody!


DANCE!
Geniales Album!!! Und wow schon auf Platz 1 hier in der Schweiz und auch in Deutschland!!!
verhältnismäßig das schwächste album, dass sie bisher rausgebracht haben. wie schon von anderen gesagt, bewegt sich die ehemalige garage-band immer mehr ins kommerzielle und verliert mit diesem album nun völlig ihren schrammel-sound zu zeiten von "bring em in" und "hurricane bar".

angenehm finde ich jedoch den teilweise experimentellen klang der songs, damit heben sie sich noch klar von der masse des indierocks ab.

zum booklet noch ein einwurf: überheblichkeit in hochform - mir fehlen echt die worte, wie sich die jungs mittlerweile darstellen.
Nach dem eher etwas enttäuschenden "Never Seen The Light of Day" finden die Schweden mit "Give Me Fire" definitiv zu alter Form zurück. Zwar kommt das Album meiner Meinung nach nicht an ihr bisheriges Meisterwerk "Ode to Ochrasy" heran, für sechs Sterne reicht es aber allemal.

Umso schöner, dass dies anscheinend auch die breite Masse der Schweizer Musikhörer so sieht. So weit ich das sehe, ist "Give Me Fire" das erste Album einer dieser Indie-Hype Bands, das es auf Platz 1 der Schweizer Hitparade schafft. Hoffentlich können die Strokes mit ihrem überfalligen vierten Album in dieser Beziehung gleich nachlegen.
Zum Glück weniger Geschrammel! Durch den Überhit "Dance With Somebody" bin ich auf das neue Album aufmerksam geworden und ich bin positiv überrascht. Einige sehr gute Stücke sind enthalten so zum Beispiel die kommende Single "Gloria".
Entlich mal wieder kommt ein neues Mando Diao Album raus und ich bin schon wieder absolut begeistert davon. Einfach toller dreckiger manchmal auch ein bisschen anderer Rock`n`Roll der einfach direkt ins Blut geht und super Nahrung ist für die Ohren! Diesesmal ist auch der gerechte Erfolg des Albums da, nämlich die Nr.1 in der Schweizer Hitparade und das ist hauptsächlich wegen den Hit Singles Dance With Somebody und Gloria zu verdanken. Der Rest des Albums ist nämlich nicht so komerziell!! diskussionslose Höchstnote
Hat voll eingeschlagen! AT: #1 (1 Woche); CH: #1 (1 Woche); D: #1 (1 Woche); S: #2;
Gut die Hälfte der Songs gehören in die Kategorie 5/6*,
für mich ist das bis jetzt ihre beste CD, sogar noch vor Hurricane Bar.
Einziger Totalausfall ist der Sad Song. Super!
Knapp unter der 4.5*
Gutes Album mit einigen potenziellen Hits drauf. Der Sound ist einfach erfrischend und sehr innovativ, sie probieren vieles aus und bieten dem Fan wirklich viel Material fürs Geld. Tolle Band, tolles Album!
Hervorragendes Album der Schweden!!
gutes rock-album. würde sagen überdurchschnittlich. m.e. kein riesiges highlight, aber auch so gut wie kein song, der abfällt.
"give me fire" und "dance with somebody" sind meine favourite tracks.
Super tolles Album!
Meine Lieblingssongs aus dem Album sind:

- Give Me Fire
- Gloria
- Dance With Somebody
- Blue Lining White Trenchcoat

Ich habe keinen Song vom Album unter einer 5 bewertet. Das Album wird sicher für eine lange Zeit bei meiner Hitparade bleiben!
...gut...
Also ich bin enttäuscht vom neuen Album. Ganz wenige Highlights ergeben nicht mehr als ***++.
Anspieltipps: Mean Street oder Crystal.
klasse album!!!!
Echt hammer
ein eher durchschnittliches Album von Mando Diao. Die Songs bewegen sich zwar alle im Bereich zwischen gut und sehr gut, aber irgendwie fehlt überall etwas. Wenn ich das Album zum Beispiel mit Hurricane Bar vergleiche, dann ist es doch deutlich schwächer. Als Gesamtnote muss deshalb eine gute 4 reichen.
Meine Top-4-Highlights:
1. Dance with somebody
2. Give me fire
3. Gloria
4. Maybe just sad
Ein relativ durchzogenes Album, kommt jedenfalls nie an "Bring' Em In" oder "Ode To Ochrasy" heran. Dennoch sind auch hier ein paar tolle Songs drauf. Favoriten: "Maybe Just Sad", "Crystal" und der Hidden Track nach "The Shining", am anderen Ende steht der Langweiler "High Heels". Unter dem Strich grosszügige 5*.
Ich liebte Mando Diao von ihrem ersten Album an... ALLE bis zu "Give me fire" veröffentlichten Alben der Band fand/finde ich sehr gut bis super - doch dieses Album hier ist eine RIESEN ENTTÄUSCHUNG!! Mit Abstand ihr bislang schwächstes Album, auch wenn es mit "Gloria" wenigstens ein Glanzlicht enthält... Kurz und bündig; unbefriedigend und wie gesagt schwer enttäuschend!
Ein weiteres Beispiel für einen gelungenen Wandel einer bis anhin etwas öden Rockband. Weniger Lärm, mehr Musik - hier sogar in ganz grossem Stil. Einfach herrlich packender Sound mit viel Power, Melodie und Leidenschaft.

Highlights: Dance With Somebody, Gloria, Mean Street, Maybe Just Sad, Crystal, Go Out Tonight
Werden sie jetzt immer schlechter, oder wie? Schon das letzte Album fand ich alles andere als berauschend. Und das hier ist noch mehr dahingebrünzelt. Da hats schon hie und da gute Ideen, nette Melodien, nette Lyrics, mal Power und mal Gefühl. Aber sie schaffen es eigentlich kaum, mehrere dieser und weiterer Atribute in einem Song zu vereinen. Fies gesagt: Alles lauter Durchschnittsware! Und das muss bestraft werden. 3.5
schwaches Album, nervig, langweilig, keine gescheiten Melodien, überbewertet und bieder

inkl. Supernerver des Jahres 2009 "Dance With Somebody"
Das sehe ich aber mal vollkommen anders. Tolle Melodien und energiegeladener Rock. Ein Super Album!!!

inkl. Superhit des Jahres 2009 "Dance With Somebody"
hammer geil is the shinninggg vor allem,gloria auch boah nur hammer
Bekam das Album heute geschenkt - meine erste neue LP seit 20 Jahren :-) - Dance With Somebody kannte ich und diese Powerrocknummer gefällt mir total. Das viele andere Titel des Album gute, abwechslungsreiche Rockmusik sind, überrascht mich positiv.
P.S. Nachdem ich das Album jetzt noch einmal in Ruhe durchgehört habe: Ich dachte, "meine Musik" wäre so ca. ab 1987 - bis auf Ausnahmen - nicht mehr produziert worden, doch Mando Diao haben mich überzeugt. Erhöhe auf Bestnote (auch wegen der 2 "Bonus Tracks" auf der Doppel-LP-Ausgabe).
Die stärksten Songs auf dem Album:
Dance with Somebody - 6
Mean Street - 6
Maybe Just Sad - 6
Crystal - 6
Come On Come On - 6
The Shining - 6
Blue Lining, White Trenchcoat - 5
Gloria - 5
Give Me Fire - 5
Go Out Tonight - 5

ganz starkes Album ohne Durchhänger (Schnitt: 5,6)
Mal hopp, mal topp. Dance with somebody ragt schon raus.
Klare vier Punkte für ein solides Album.