Home | Impressum | Kontakt
Login

Nicki Minaj
The Pinkprint

Album
Jahr
2014
4.7
10 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
21.12.2014 (Rang 39)
Zuletzt
01.02.2015 (Rang 98)
Peak
39 (1 Woche)
Anzahl Wochen
3
11319 (82 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 39 / Wochen: 3
DE
Peak: 69 / Wochen: 2
FR
Peak: 70 / Wochen: 7
NL
Peak: 32 / Wochen: 6
BE
Peak: 46 / Wochen: 23 (V)
Peak: 81 / Wochen: 15 (W)
SE
Peak: 9 / Wochen: 25
FI
Peak: 18 / Wochen: 8
NO
Peak: 3 / Wochen: 31
DK
Peak: 21 / Wochen: 5
IT
Peak: 100 / Wochen: 1
ES
Peak: 76 / Wochen: 4
AU
Peak: 19 / Wochen: 8
NZ
Peak: 21 / Wochen: 8
Tracks
CD
15.12.2014
Nicki Minaj
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Where Them Girls At (David Guetta feat. Nicki Minaj & Flo Rida)
Eintritt: 15.05.2011 | Peak: 3 | Wochen: 20
15.05.2011
3
20
Super Bass
Eintritt: 11.09.2011 | Peak: 58 | Wochen: 3
11.09.2011
58
3
Turn Me On (David Guetta feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 12.02.2012 | Peak: 6 | Wochen: 22
12.02.2012
6
22
Give Me All Your Luvin' (Madonna feat. Nicki Minaj & M.I.A.)
Eintritt: 19.02.2012 | Peak: 6 | Wochen: 11
19.02.2012
6
11
Starships
Eintritt: 11.03.2012 | Peak: 5 | Wochen: 31
11.03.2012
5
31
Pound The Alarm
Eintritt: 26.08.2012 | Peak: 44 | Wochen: 6
26.08.2012
44
6
Girl On Fire (Alicia Keys feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 23.09.2012 | Peak: 5 | Wochen: 35
23.09.2012
5
35
Beauty And A Beat (Justin Bieber feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 28.10.2012 | Peak: 46 | Wochen: 14
28.10.2012
46
14
Va Va Voom
Eintritt: 27.01.2013 | Peak: 47 | Wochen: 4
27.01.2013
47
4
She Came To Give It To You (Usher feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 20.07.2014 | Peak: 74 | Wochen: 1
20.07.2014
74
1
Bang Bang (Jessie J / Ariana Grande / Nicki Minaj)
Eintritt: 03.08.2014 | Peak: 21 | Wochen: 40
03.08.2014
21
40
Anaconda
Eintritt: 31.08.2014 | Peak: 55 | Wochen: 6
31.08.2014
55
6
Hey Mama (David Guetta feat. Nicki Minaj & Afrojack)
Eintritt: 30.11.2014 | Peak: 10 | Wochen: 30
30.11.2014
10
30
Side To Side (Ariana Grande feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 11.09.2016 | Peak: 21 | Wochen: 25
11.09.2016
21
25
Run Up (Major Lazer feat. PartyNextDoor & Nicki Minaj)
Eintritt: 05.02.2017 | Peak: 25 | Wochen: 15
05.02.2017
25
15
Swalla (Jason Derulo feat. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign)
Eintritt: 05.03.2017 | Peak: 14 | Wochen: 37
05.03.2017
14
37
No Frauds (Nicki Minaj, Drake & Lil Wayne)
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 50 | Wochen: 1
19.03.2017
50
1
Light My Body Up (David Guetta feat. Nicki Minaj & Lil Wayne)
Eintritt: 02.04.2017 | Peak: 39 | Wochen: 2
02.04.2017
39
2
Swish Swish (Katy Perry feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 46 | Wochen: 9
28.05.2017
46
9
MotorSport (Migos / Nicki Minaj / Cardi B)
Eintritt: 05.11.2017 | Peak: 54 | Wochen: 3
05.11.2017
54
3
Chun-Li
Eintritt: 22.04.2018 | Peak: 99 | Wochen: 1
22.04.2018
99
1
Bed (Nicki Minaj feat. Ariana Grande)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 39 | Wochen: 5
24.06.2018
39
5
Fefe (6ix9ine feat. Nicki Minaj & Murda Beatz)
Eintritt: 29.07.2018 | Peak: 10 | Wochen: 13
29.07.2018
10
13
Majesty (Nicki Minaj feat. Eminem & Labrinth)
Eintritt: 19.08.2018 | Peak: 56 | Wochen: 1
19.08.2018
56
1
Idol (BTS feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 02.09.2018 | Peak: 45 | Wochen: 1
02.09.2018
45
1
Goodbye (Jason Derulo x David Guetta feat. Nicki Minaj and Willy William)
Eintritt: 02.09.2018 | Peak: 50 | Wochen: 11
02.09.2018
50
11
Woman Like Me (Little Mix feat. Nicki Minaj)
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 31 | Wochen: 7
21.10.2018
31
7
Mama (6ix9ine feat. Nicki Minaj & Kanye West)
Eintritt: 02.12.2018 | Peak: 23 | Wochen: 3
02.12.2018
23
3
Bad To You (Ariana Grande, Normani & Nicki Minaj)
Eintritt: 10.11.2019 | Peak: 86 | Wochen: 1
10.11.2019
86
1
Tusa (Karol G / Nicki Minaj)
Eintritt: 24.11.2019 | Peak: 8 | Wochen: 43
24.11.2019
8
43
Trollz (6ix9ine & Nicki Minaj)
Eintritt: 21.06.2020 | Peak: 8 | Wochen: 4
21.06.2020
8
4
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Pink Friday - Roman Reloaded
Eintritt: 15.04.2012 | Peak: 24 | Wochen: 10
15.04.2012
24
10
The Pinkprint
Eintritt: 21.12.2014 | Peak: 39 | Wochen: 3
21.12.2014
39
3
Queen
Eintritt: 19.08.2018 | Peak: 5 | Wochen: 5
19.08.2018
5
5
Beam Me Up Scotty
Eintritt: 23.05.2021 | Peak: 71 | Wochen: 1
23.05.2021
71
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.7

10 BewertungenNicki Minaj - The Pinkprint
All Things Go: *** **
I Lied: *** ***
The Crying Game: *** **
Get On Your Knees: *** ***
Feeling Myself: *** **
Only: *** **
Want Some More: *** **
Four Door Aventador: *** *
Favorite: *** *
Buy A Heart: *** *
Trini Dem Girls: *** *
Anaconda: *** **
The Night Is Still Young: *** **
Pills 'n Potions: *** **
Bed Of Lies: *** ***
Grand Piano: *** ***

Durchschnitt: 5,00

Die berühmtberüchtigte US-Rapperin Nicki Minaj, welche in diesem Jahr mit ihrer Hinterteil-Hymne "Anaconda" und dem dazugehörigen Single-Cover und dem Video für mächtig viel Aufsehen gesorgt hat, verblüfft nun mit einem großteils anders gearteten, höchst souveränen dritten Studioalbum.

Wer eine Ansammlung weiterer Trash-Nummern im Stile von "Anaconda" erwartet hat, muss erleichtert (oder enttäuscht?) feststellen sich geirrt zu haben. Vielmehr ist es die weniger beachtete, aber bessere erste Single des Albums, nämlich "Pills & Potions", welche den Ton des Albums vorgibt.

Denn hiphop-lastiger R&B ist das Genre, welches den überwiegenden Teil von "The Pinkprint" bestimmt. Das war nicht zu erwarten, nachdem Minaj auf dem letzten Album vorrangig mit Dance-Hymnen wie "Starships", "Pound The Alarm" und "Va Va Voom" Abnehmer gefunden hat. Solche findet man - wohl zum Leidwesen einiger Fans - auf dem neuen Album kaum. Lediglich "The Night Is Still Young" geht in diese Richtung und dürfte daher eine Single-Auskopplung erfahren.

Aber zurück zum "R&B". Diesbezüglich überzeugt Nicki Minaj zum Teil weniger durch ihre nach wie vor genialen Rap-Skills, sondern stellt in Glanznummern wie "I Lied" ihr großes Gesangspotential unter Beweis. Noch überraschender ist ihre Zusammenarbeit mit der wunderbaren Jessie Ware in "Crying Game". Das alles passt so gar nicht zu dem Image, das sich Minaj in diesem Jahr und früher so mühevoll angeeignet hat. Ein weiterer starker Track ist neben der ersten Single "Pills & Potions" auch die vierte Single "Bed Of Lies", in dem Skylar Grey für einen schönen Chorus sorgt. Ebenso gelungen ist die Zusammenarbeit mit Ariana Grande in "Get On Your Knees". Ein weiteres Highlight im ruhigen Stil ist der Closer der Standard-Version, "Grand Piano".

Doch wo sind die energiegeladenen Uptempo-Hiphop-Nummern? Darunter fällt wohl die eingängige Zusammenarbeit mit Beyonce in "Feeling Myself". Auch die dritte Single "Only" ist waschechter Hiphop. Ebenso gelungen ist "Want Some More". Überhaupt befinden sich die hiphop-lastigsten Tracks eher in der Albummitte, ehe mit "Pills & Potions" der ruhiger gestaltete Abschluss eingeleitet wird.

"The Pinkprint" wird gerade Anhänger von "Roman Reloaded" womöglich enttäuschen, denn "The Pinkprint" unterscheidet sich doch deutlich von diesem schrill bunten Album und bietet etwas weniger Unterhaltungswert, dafür mehr musikalischen Gehalt. Ich bin, auch wenn ich das letzte Album mochte, trotzdem sehr positiv überrascht von Nickis drittem Album, denn sie überzeugt gerade mit richtig starken, schön gesungenen R&B-Nummern und hat es auch nicht verlernt, soliden Hiphop und Party-Nummern zu zaubern. Alles in allem erscheint mir "The Pinkprint" sehr viel anspruchsvoller als das letzte Album.

Highlights:

I Lied
Grand Piano
Pills & Potions
Bed Of Lies
Want Some More
Get On Your Knees
The Night Is Still Young

edit: Ich habe mal wieder zwei Tage zu früh reviewt, denn inzwischen hat das Album eingeschlagen wie eine Bombe. Es ist zweifellos ihr bestes Album bis jetzt; an diesem Eindruck können auch zwei, drei Filler in der Albummitte nichts ändern. 6
I think collectively this is the best album of Nicki Minaj's career. It's rather diverse but all flows together quite well. She has really come of age with this album, with not only the lyrical maturity but also vocally her voice is much better singing-wise than it was with Roman Reloaded.

The other positive with this record is the collaborations. She has really picked her collaborators really well. The likes of Ariana Grande (who is at her prime atm), Beyoncé to the hottest names in R&B like Jeremih and Meek Mill. It seemed with albums in the past she was just chucking on there whoever wanted to collaborate with her, and while most of those songs were great, the collaborations on this album seem to have a lot more purpose. I really hope this becomes her biggest album to date because I feel it is her best, and best by a fair way. the highlights are Get On Your Knees, The Crying Game, Feeling Myself, Pills N Potions and Anaconda.
Beste album van Nicki Minaj tot nu toe. Haar zangstem is veel beter geworden en haar raps blijven geweldig. De beste nummers:
Shanghai
Buy a Heart
Get on Your Knees
The Night is Still Young
Grand Piano
All Things Go *** **
I Lied *** **
The Crying Game *** **
Get On Your Knees *** ***
Feeling Myself *** **
Only *** **
Want Some More *** *
Four Door Aventador *** *
Favorite *** *
Buy A Heart *** *
Trini Dem Girls *** **
Anaconda *** **
The Night Is Still Young *** **
Pills N Potions *** **
Bed Of Lies *** **
Grand Piano *** ***
Big Daddy *** *
Shanghai *** *
Win Again *** *
Mona Lisa *** *
Put You In A Room *** *

4.67 - 5*

"The Pinkprint" ist das mittlerweile dritte Studio-Album der allgegenwärtigen und umstrittenen Rapperin. Während ihr Debut hauptsächlich in den englischsprachigen Ländern Erfolge erzielte (u.a. 2x Platinum in den US, Platinum in UK & Australien), war ihr Zweitling "Pink Friday: Roman Reloaded" in diesen Ländern eher weniger erfolgreich (u.a. 'nur' 900k verkaufte Einheiten in den US), dafür durfte sie endlich auch Chartserfolge in Kontinentaleuropa erzielen. Wie weit das dritte neue Werk nun einschlagen wird, wird sich in nächster Zeit zeigen, aber zurzeit sieht es trotz bester Kritiken so aus, als würde es überall weniger erfolgreich werden...


Alles in allem fliesst das Album nahezu perfekt. Zwar gibt es in der Mitte und gegen Ende hin einige Füller, doch auch diese fügen sich perfekt zum Rest von "The Pinkprint" und so kann man das Gesamtwerk ohne Probleme geniessen. Rein daher wäre auch von mir die Höchstnote berechtigt, auch wenn die einzelnen Songs im Durchschnitt dieser nicht Nahe kommen.
Nennenswerte Highlights sind "Get On Your Knees" mit Ariana Grande, die Single "Bed Of Lies" und die wunderbare Ballade "Grand Piano". Wer "Anaconda" sehr mochte und ein Album in diesem Stile erwartet, wird hier enttäuscht werden. Auch Fans der "Roman Reloaded"-Nicki werden enttäuscht werden, denn Tracks wie "Starships" oder "Pound The Alarm" sucht man hier vergebens. Einzig "The Night Is Still Young" hat etwas Pop-Flair und kommt dem Nahe, der Rest ist grösstenteils nachdenklicher, ernster R&B.

Was mich schliesslich aber dazu bewegt, doch 'nur' 5* zu geben, ist die Tatsache, wie schlampig der Release ist. Wer die physische Deluxe-Edition (so wie ich) besorgt, wird arg enttäuscht. Einerseits erhält man nur die instrumentale Version von "Anaconda", und zudem enthält das Album von mehr als der Hälfte der Tracks nur eine Kurzversion, so dauert "Four Door Aventador" z.B. nur 2:37. Da wollte man einfach sparen und keine zwei CDs releasen, was eine Schweinerei ist. Also, bitte schnappt euch hier nur die Standart-Edition. Hätte ich auch machen sollen, hab's bei "Roman Reloaded" auch schon nicht bereut...
Von mir als Hiphop-Hasser und Dance-Liebhaber kommt nun ein weniger positives Review, denn ich bin wahrscheinlich einer derjenigen enttäuschten Leute, von denen sbmgi90 sprach und die mehr dancelastige Tracks erwartet haben.

All Things Go - 3*
I Lied - 4*
The Crying Game - 4,5*
Get On Your Knees - 3,5*
Feeling Myself - 3*
Only - 1*
Want Some More - 3,5*
Four Door Aventador - 2*
Favorite - 4,5*
Buy A Heart - 2*
Trini Dem Girls - 3*
Anaconda - 3*
The Night Is Still Young - 5*
Pills N Potions - 4,5*
Bed of Lies - 4*
Grand Piano - 3,5*

54/16 = 3,375 = 3*

Wenige Highlights, zuviel Rap (was vielen gefällt, mir aber gar nicht). Auch die Kollabos verbessern die Tracks meist nicht. 4 gute Tracks, der Rest Mittelmaß und 3 Totalausfälle.

Wenn man die Chartpositionen vom Vorgänger anschaut, gehts überall deutlich zurück. UK von #1 (Vorgänger) auf #22, DE von #44 auf #69. US-Platzierung steht noch aus, wird aber von #1 wahrscheinlich auf #3 oder #4. Kritisch ein Fort-, kommerziell ein Rückschritt. Frau Minaj sollte sich überlegen, was sie möchte...
gut
I do like Nicki Minaj quite a bit but this album is just so uneven. She seems to have matured as an artist, but there are still one or two songs of hers that end up being so bad and unlistenable that I can't take anything from them. On here, there are a few of these types: Only and Four Door Aventador in particular. There are bright patches as well but I didn't enjoy this as much as I hoped to. 3.4/6.
All Things Go: 5*
I Lied: 6*
The Crying Game: 5*
Get On Your Knees: 6*
Feeling Myself: 5*
Only: 6*
Want Some More: 4*
Four Door Aventador: 3*
Favorite: 6* (!)
Buy A Heart: 5*
Trini Dem Girls: 6*
Anaconda: 4.5*
The Night Is Still Young: 6* (!)
Pills N Potions: 5*
Bed Of Lies: 6*
Grand Piano: 6* (!!!!!)
Big Daddy: 4*
Shanghai: 5*
Win Again: 5*
Truffle Butter: 6*
Mona Lisa: 5*
Put You In A Room: 5.5*
Wamables: 2*
Ø= 4.9*

5 Sterne :)

Ich hab Nicki (leider) erst durch Only kennengelernt und dachte mir erst nur WTF :D
Aber nach einigen hören hab ich mich verliebt :)
Zum Album:
Nicki Minaj zieht dieses mal offenbar einen ruhigeren Ton vor, finde ich persönlich sehr schön, obwohl mir die "Pop-Nicki" auf sehr gut gefällt :)
Das Album beginnt sehr ruhig und gefühlvoll.

Ab, ich denke, ab Feeling Myself hören wir die Rap-Nicki. Gefällt mir mit zwei Ausnahmen (Want Some More & Four Door Aventador) auch sehr gut. Die Ausnahmen hören sich fast langweilig an und wurden vielleicht nur aufgenommen, damit ihre Fans möglichst viele neue Songs haben.

Ab Trini Dem Girls bis The Night Is Still Young hört man die alt bekannte Pop-Nicki, die denke ich sogar etwas zu kurz kommt :| jedenfalls sehr gute Singles. Die 3 Songs sind zwar alle als Single veröffentlicht worden, jedoch hatten sie nicht sooo viel Erfolg wie man vielleicht gedacht hätte.

Das Standard Album endet wieder ruhiger und endet mit dem Highlight Grand Piano ! Auf Grand Piano erkennt man Nicki fast nicht mehr wieder und hätte auch von Adele sein können.

Die Deluxe Songs sind zwar alle recht gut, mir persönlich fehlt jedoch dieser Wow Effekt, der bei dem Standard Album oft aufgetaucht ist.
Einzig die Single Truffle Butter reißt mich mit Nickis Rap von Hocker und verdient auch die 6* wie ich finde.

Das Lied Wamables, was (Gott sei dank) nur auf der Album Version für Japan vorhanden ist, ist finde ich nur ein langweiliger Song und reiht sich in die sehr sehr kurze Liste von Nicki Minaj Songs die ich nicht mag auf Platz 2 ein (Stupid Hoe auf Platz 1)

Fazit: Ein sehr schönes Album, mit der ein oder anderen Macke, aber ein sehr guter Immagewechsel (hoffentlich). Von dem Schrillen Pop/Party Girl zur starken, auch ernst zu nehmenden Frau.

Weiter so Nicki :)

Absolutes Highlight
!Grand Piano!
Hatte meiner Tochter zuliebe die Playlist für gemeinsame Fahrten angelegt. Die Songs vom Songwriter-Team um Lukasz Gottwald fand ich am besten.

Anspieltipps:
The Night Is Still Young
Pills N Potions
Ihr bestes album ever!!!