Home | Impressum | Kontakt
Login

R.E.M.
Collapse Into Now

Album
Jahr
2011
4.33
18 Bewertungen
Album-Hitparade
Einstieg
20.03.2011 (Rang 1)
Zuletzt
05.06.2011 (Rang 82)
Peak
1 (1 Woche)
Anzahl Wochen
12
2649 (887 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 1 / Wochen: 12
DE
Peak: 1 / Wochen: 13
AT
Peak: 2 / Wochen: 10
FR
Peak: 31 / Wochen: 7
NL
Peak: 8 / Wochen: 10
BE
Peak: 5 / Wochen: 12 (V)
Peak: 8 / Wochen: 11 (W)
SE
Peak: 9 / Wochen: 5
FI
Peak: 17 / Wochen: 2
NO
Peak: 2 / Wochen: 8
DK
Peak: 3 / Wochen: 5
IT
Peak: 6 / Wochen: 14
ES
Peak: 3 / Wochen: 17
PT
Peak: 8 / Wochen: 2
AU
Peak: 15 / Wochen: 2
NZ
Peak: 10 / Wochen: 3
Tracks
CD
04.03.2011
Warner Bros. 9362495893 (Warner) / EAN 0093624958932
12
5:45
R.E.M.
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Losing My Religion
Eintritt: 13.10.1991 | Peak: 11 | Wochen: 9
13.10.1991
11
9
Drive
Eintritt: 25.10.1992 | Peak: 7 | Wochen: 19
25.10.1992
7
19
What's The Frequency, Kenneth?
Eintritt: 09.10.1994 | Peak: 22 | Wochen: 11
09.10.1994
22
11
E-Bow The Letter
Eintritt: 29.09.1996 | Peak: 22 | Wochen: 1
29.09.1996
22
1
Daysleeper
Eintritt: 15.11.1998 | Peak: 49 | Wochen: 2
15.11.1998
49
2
The Great Beyond
Eintritt: 12.03.2000 | Peak: 72 | Wochen: 7
12.03.2000
72
7
Imitation Of Life
Eintritt: 06.05.2001 | Peak: 27 | Wochen: 16
06.05.2001
27
16
Bad Day
Eintritt: 26.10.2003 | Peak: 39 | Wochen: 6
26.10.2003
39
6
Leaving New York
Eintritt: 10.10.2004 | Peak: 18 | Wochen: 11
10.10.2004
18
11
Supernatural Superserious
Eintritt: 24.02.2008 | Peak: 21 | Wochen: 17
24.02.2008
21
17
Until The Day Is Done
Eintritt: 13.04.2008 | Peak: 49 | Wochen: 2
13.04.2008
49
2
Oh My Heart
Eintritt: 20.03.2011 | Peak: 60 | Wochen: 2
20.03.2011
60
2
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Out Of Time
Eintritt: 07.04.1991 | Peak: 3 | Wochen: 50
07.04.1991
3
50
The Best Of R.E.M.
Eintritt: 03.11.1991 | Peak: 27 | Wochen: 4
03.11.1991
27
4
Automatic For The People
Eintritt: 11.10.1992 | Peak: 3 | Wochen: 37
11.10.1992
3
37
Monster
Eintritt: 02.10.1994 | Peak: 1 | Wochen: 31
02.10.1994
1
31
New Adventures In Hi-Fi
Eintritt: 22.09.1996 | Peak: 1 | Wochen: 13
22.09.1996
1
13
Up
Eintritt: 08.11.1998 | Peak: 7 | Wochen: 10
08.11.1998
7
10
Reveal
Eintritt: 27.05.2001 | Peak: 1 | Wochen: 20
27.05.2001
1
20
The Best Of R.E.M. In Time 1988-2003
Eintritt: 09.11.2003 | Peak: 1 | Wochen: 23
09.11.2003
1
23
Around The Sun
Eintritt: 17.10.2004 | Peak: 1 | Wochen: 24
17.10.2004
1
24
Live
Eintritt: 28.10.2007 | Peak: 16 | Wochen: 5
28.10.2007
16
5
Accelerate
Eintritt: 13.04.2008 | Peak: 1 | Wochen: 22
13.04.2008
1
22
Live At The Olympia In Dublin - 39 Songs
Eintritt: 08.11.2009 | Peak: 80 | Wochen: 1
08.11.2009
80
1
Collapse Into Now
Eintritt: 20.03.2011 | Peak: 1 | Wochen: 12
20.03.2011
1
12
Part Lies Part Heart Part Truth Part Garbage 1982-2011
Eintritt: 27.11.2011 | Peak: 17 | Wochen: 3
27.11.2011
17
3
Unplugged 1991 2001 - The Complete Sessions
Eintritt: 01.06.2014 | Peak: 56 | Wochen: 1
01.06.2014
56
1
The Best Of R.E.M. At The BBC
Eintritt: 28.10.2018 | Peak: 94 | Wochen: 1
28.10.2018
94
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.33

18 BewertungenR.E.M. - Collapse Into Now
COLLAPSE INTO NOW - die neue Scheibe von 2011 oder Erinnerung an ihre beste Zeit - von "Out of Time" über "Automatic for the People" bis zu "New Adventures in Hi-Fi".

Viele Songs erinnern an diese Vergangenheit - gewohnte ruhigere Songs (die besseren) wechseln sich ab mit den so typischen R.E.M. Rockern, was allerdings für Frische und Abwechslung sorgt - selbst ein Experiment ist mal wieder mit BLUE und Patti Smith enthalten.

Favoriten ganz klar: Überlin / Oh My Heart / Every Day Is Yours To Win
Ok album nothing spectualar though, the only standout for me is Me, Marlon Brando, Marlon Brando And I.
Nettes Album.
tolles album
gutes rem album
prima nieuw album van R.E.M. die beslist niet teleurstelt!!
Zum Abhaken. Leider ein äusserst unterdurchschnittliches Album, mit nur zwei Highlights:
Oh My Heart, It Happened Today
Durchwachsen, kein heuler wie in früheren Zeiten.
Der Zenit ist längst überschritten ... und dennoch möchte ich kein Album verpassen. ;-)
Bin erstaunt, dass es hier so schlecht wegkommt. Die Kritiken, die ich im Vorfeld gelesen habe, waren sehr gut und ich finde auch, dass es zumindest den gewohnten R.E.M.-Standard ganz klar erreicht. 5
Solide vier Sterne für die - aktuell - neuste REM-Scheibe.
Ein Album, das nur echte Fans und Pseudointellektuelle seit Monaten begeistert. R.E.M. traten heuer zurück. Nach dem Album kann ich diese Entscheidung nur begrüßen.
Another great album from the band, still retaining their classic sound but managing to keep it fresh and cool. Vocals remain strong, but for me I love their lyrics and melodies best and they don't disappoint me in those regards on this album. The standout tracks are Mine Smell Like Honey, All The Best, That Someone Is You, Discoverer and Uberlin.
Nun, mit Meisterwerken wie "Out Of Time" oder "Automatic For The People" kann sich dieses Album zwar nicht messen, es ist aber meiner Meinung nach trotzdem ein würdiger Abschluss. Songs wie der kraftvolle Opener "Discoverer", die wunderschöne Singleauskopplung "Überlin" oder der Spassrocker "Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter", zeigen, dass sie es noch immer konnten. Gesamtfazit: Strahlende 5*.
Die Band verlässt mit diesem Album hohen Hauptes die Showbühne


Was hat die Band aus den damals 28 Jahren mitgenommen ? Sie waren wohl die ersten, die Alternative Rock Musik gemacht haben und damals von Anfang an verspottet und zugleich bewundert wurden.

Sie machten ALTERNATIVE ROCK Musik salonfähig. 5 ihrer Alben erscheinen regelmässig in den Listen der 100 oder 500 besten Alben aller Zeiten und sie haben Richtig Asche mit ihrer Musik gemacht.

Ihr vertrag mit Warner Bros, aus dem Jahre 1995 mit 85 Millionen Dollar die damals höchstdotierte gewesen.

Von der College Rock Band, die 1983 zum ersten Mal bei David Letterman auftrat, haben sie sich zu einer Superband gemausert, die mindestens 5 oder mehr Klassiker hinlegte.

Ich wette, dass jeder einen Lieblingsong von ihnen hat.

Und zum album zu kommen. Nun ja dieses Album ist in der Tat kein überragendes. Dafür hat es wenige gute Songs.

Discoverer, u-BERLIN und Oh my heart und Everyday it ... sind Highlights. Der Rest eher Füller

und man muss den Leuten recht geben, die sagen, dass bei REM vieles gleich oder ähnlich klingt
Honestly pretty happy with how this album has held up for me. It's quite impressive for a post-Berry album and depending on how I feel about "Monster" or "Up" with more listens, I'd pretty safely slot this around 9th-11th as far as favourite R.E.M. albums go. Faint praise? They made a lot of quality albums in 1983-1992, but compared to "Around The Sun" & "Accelerate" this is practically a revelation.

It was not apparent that this was to be their final album when it was released, but it's a good stop off point I feel. Rarely descends into true mediocrity and just feels like there's legitimate passion in it. Just listen to the opening to "Discoverer" and hear the most lively R.E.M. have been in years. Also points for fooling me for years into thinking 'quirky' album track titles was just so their thing.
Kein Meisterwerk,aber ein sehr respektabler Abschluss ihrer
langen Karriere und um Welten besser als die drei
vorhergegangenen Alben....

So einen anständigen Abgang haben sie sich auch redlich
verdient.

Ganz knappe 5.

(4.75)
Ich bin beruhigt, dass ich kein Pseudointellektueller bin, da mich das Album insgesamt nicht begeistert, vor allem die schroffen Titel nicht. Die Balladen sind gewohnt gut. Highlight ist der Abschluss.
Vooral dik geslaagde muziek op dit album van R.E.M.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.