Home | Impressum | Kontakt
Login

Soundtrack / Andrew Lloyd Webber
Jesus Christ Superstar

Album
Jahr
1973
5.2
5 Bewertungen
Weltweit
NL
Peak: 1 / Wochen: 42
Tracks
LP
1973
MCA 6847
LP 1:
 
1
Andrew Lloyd Webber and Tim Rice – Ouverture
5:26
LP 2:
 
Andrew Lloyd Webber
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Phantom Of The Opera (Musical / Andrew Lloyd Webber)
Eintritt: 07.01.1996 | Peak: 14 | Wochen: 9
07.01.1996
14
9
The Phantom Of The Opera (Soundtrack / Andrew Lloyd Webber)
Eintritt: 02.01.2005 | Peak: 34 | Wochen: 9
02.01.2005
34
9
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
5.2

5 BewertungenSoundtrack / Andrew Lloyd Webber - Jesus Christ Superstar
Filmmusiken från "Jeus Christ Superstar" är i många fall bättre än "Original Cast" skivan. Carl Anderson är dessutom en bättre Judas än Murray Head, och Ted Neely är för mig bättre än Ian Gillan. Sen finns det ett par extra nummer i filmen vilket ytterliggare förhöjer helhetsintrycket. Från inledande "Heaven on their Minds" hela vägen till slutet så är albumet en suverän lyssningsupplevelse. Varenda låt är ett mindre popmästerverk i sig. Men höjdpunkterna för mig är dock nyss nämnda "Heaven on their Minds" och "Gethsemane". Superb.
Dieses Album bietet das weltberühmte Musical in hervor-
ragender Tonqualität, ansonsten unterscheidet es sich
aber nicht im geringsten vom Original.

Auch hier also mit Ian Gillan (Deep Purple) als Jesus,
Yvonne Elliman als Maria und Murray Head ("One Night
In Bangkok") als Judas in den Hauptrollen.....

Kann man sich auch als nicht (tief)religiöser Mensch
durchaus mal reinziehen.....

4 ++
Der Umgang mit dem religiösen Thema und der historischen Person Jesus Christus in dem Musical ist sicher streitbar, aber musikalisch ist es für mich der Schaffenshöhepunkt Webbers. Das wird besonders deutlich in diesem Filmsoundtrack, den ich vom Arragement und von der stimmlichen Besetzung der drei Hauptrollen Jesus/Judas/Maria Magdalena einfach perfekt und auch noch mal ein ganzes Stück besser als die Musical-Version finde.
Bin kein Musical-Fan, aber jenes vorliegende gehört definitiv zu den Top-5 ever.
4.25*
Das Original von 1970 wurde uns bei mal im Religionsunterricht besprochen.
Mir persönlich ist jedoch diese Filmversion von 1973 immer vertrauter gewesen, weil ich dieses Album seit meiner Jugend besitze. Die Originalversion habe ich mir erst vor einigen Jahren zugelegt.
Muss aber Dino's Info ergänzen. Du hast zwar recht, die Rolle der Maria Magdalena spielt auch im Film Yvonne Elliman. Außerdem ist auch Barry Dennen als Pilatus in beiden Versionen dabei. Ansonsten sind in der Filmversion aber andere Darsteller zu sehen/hören. Jesus wird von Ted Neely und Judas von Carl Anderson gespielt.
Meiner Meinung nach ist Jesus Christ Superstar das beste Werk von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Tolle Musik mit erstklassigen Melodien, großartig gesungen, sowohl im Original als auch in der Filmversion.
Auch die Interpretation der letzen sieben Tage im Leben von Jesus, finde ich sehr interessant. In der Bibel wird ja Judas als der böse Bube, der Jesus verraten und Schuld am Tod von Jesus hat, charakterisiert.
In dieser Rockoper hat Judas, trotz des Verrates, eigentlich sympathische Eigenschaften. Er will, dass Jesus aufgrund seiner übermenschlichen Fähigkeiten möglichst vielen Menschen hilft und dass er dafür sorgt, dass es in der Welt gerechter zugeht. Mit Argwohn betrachtet er deshalb die enge Vertrautheit zwischen Jesus und Maria, auch dieses wachsende Superstar-Image von Jesus missfällt ihm.
All das lenkt seiner Meinung nach Jesus nur davon ab, Gutes zu tun und die Welt zu verbessern. So wird er von Jesus enttäuscht und desillusioniert schließich ins Verderben getrieben.
Fazit: eine sowohl textlich aus auch musikalisch hochinteressante Umsetzung des Bibelstoffs.
Meine Bewertung: 6*.

Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.