SUCHE

DISTURBED IM VOLKSHAUS ZÜRICH (24.10.2008)

Vergangenen Freitag begeisterten die Amerikanischen Alternativ-Metaller von Disturbed ihre Fans im restlos ausverkauften Volkshaus. Trotz einem gesundheitlich angeschlagenen David Draiman (Gesang) rockten die Amis das Schweizer Publikum… und wie!

Schon bevor die Show überhaupt losging war die Stimmung im Publikum sensationell. Aufgefordert von einem Zuschauer auf der Galerie wurden Laola-Wellen geschoben und Gutgelaunte ließen sich von der Meute vom vorderen Teil der Halle nach hinten und wieder zurück tragen. Als Disturbed dann mit ihrem ersten Song die Bühne betraten war die Hölle los. „Wir werden heute alle Dämonen aus euch rausholen! Wir werden euch exorzieren!“ heizte Sänger Drainman die Leute noch mehr an. Sie spielten Songs wie „Just Stop“ oder „Stupify“ und das Publikum war wirklich bereit an diesem Abend alle Dämonen freizusetzen. Selbst auf der Tribüne wurde richtig abgerockt. Bei ihrem Genesis Cover „Land Of Confusion“ wurde lauthals mitgegrölt. Selten habe ich eine so ausgelassene Stimmung an einem Konzert erlebt. Nach einem Drumsolo donnerten die Fans mit den Füssen auf den Boden wie wild. Sänger Dave selbst musste anmerken, dass wir Schweizer eigentlich nicht nur für unsere Schokolade bekannt sein sollten, sondern als ein Volk der tollsten Konzertbesucher. Wir wären das beste Publikum der Tour soweit. Zu „The Game“ wurde weitergerockt. Disturbed spielten als letzten Song ihren Megakracher „Down With The Sickness“ und verabschiedeten das wild applaudierende Publikum mit den Worten „Wir kommen wieder!“

Disturbed haben mich und das restliche Publikum vollends begeistert und man hatte wirklich das Gefühl die ganze Zeit in einem großen dämonischen Hexenkessel zu sein. Danke Jungs, wir kommen auch wieder!
Solitary Fairy


Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?