RUSH - ALLES FÜR DEN SIEG


Kino


DVD


Blu-Ray

Originaltitel Rush (2013)
Genre Action | Biography | Drama
Regie Ron Howard
Darsteller
Chris HemsworthJames Hunt
Daniel BrühlNiki Lauda
Olivia WildeSuzy Miller
Alexandra Maria LaraMarlene Lauda
Pierfrancesco FavinoClay Regazzoni
David CalderLouis Stanley
Natalie DormerNurse Gemma
Stephen ManganAlastair Caldwell
Christian McKayLord Hesketh
Alistair PetrieStirling Moss
alle anzeigen
Land Vereinigtes Königreich | Deutschland | USA
Jahr 2013
Laufzeit 118 min
Studio Exclusive Media Group, Cross Creek Pictures, Imagine Entertainment, Revolution Films, Working Title Films, Double Negative
FSK 12
Kinostart CH (de)10.10.2013
DVD-Start28.03.2014
Kino Deutschschweiz Wochen: 7 / Besucher: 52967
Kino Romandie Wochen: 6 / Besucher: 14552
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 12 / Peak: 3
Soundtrack Rush
Songs I Hear You Knocking (Dave Edmunds)
Fame (David Bowie)
1976 (Hans Zimmer)
20% (Hans Zimmer)
Budgie (Hans Zimmer)
Car Trouble (Hans Zimmer)
For Love (Hans Zimmer)
Glück (Hans Zimmer)
I Could Show You If You'd Like (Hans Zimmer)
Inferno (Hans Zimmer)
Into The Red (Hans Zimmer)
Loose Cannon (Hans Zimmer)
Lost But Won (Hans Zimmer)
Mount Fuji (Hans Zimmer)
My Best Enemy (Hans Zimmer)
Nürburgring (Hans Zimmer)
Oysters In The Pits (Hans Zimmer)
Reign (Hans Zimmer)
Scuderia (Hans Zimmer)
Stopwatch (Hans Zimmer)
Watkins Glen (Hans Zimmer)
Dyna-Mite (Mud)
Gimme Some Lovin (Steve Winwood)
The Rocker (Thin Lizzy)

Das unter der Regie von Ron Howard (A Beautiful Mind, Angels & Demons) entstandene Rennfahrerdrama zeichnet die legendäre Rivalität der beiden Formel 1-Piloten Niki Lauda (Daniel Brühl) und James Hunt (Chris Hemsworth) nach. Während Jahren duellierten sich der disziplinierte, harte Arbeiter Lauda und der leichtsinnige Windhund und Frauenheld Hunt. Im Fokus steht die Saison 1976, in der Lauda seinen berüchtigten Unfall auf dem Nürburgring hatte. Zur Ueberraschung seiner Fans und Konkurrenten und angetrieben von seinem Ehrgeiz, die Weltmeisterschaft keinesfalls seinem Erzrivalen zu überlassen, fuhr Lauda sechs Wochen nach seinem schrecklichen Unfall bereits wieder um die Weltmeisterschaft mit.

Rush ist ein actiongeladenes wie spannendes Zeitzeugnis und fesselt jederman an den Stuhl. Denn der Film besticht durch authentische Bilder und Erzählung, einen grossartigen Cast und den Zeitkolorit der 70er. In den Hauptrollen begeistern Daniel Brühl als Lauda, Chris Hemsworth als Hunt sowie Olivia Wilde und Alexandra Maria Lara.

REVIEWS

Average points: 5.42 (Reviews: 21)

Ich weiss nicht, was ich erwartet hatte: eher eine Dokumentation vielleicht. Hätte mir eigentlich denken können, dass hier amerikanisches Kino gezeigt wird, wie ich es meistens nicht so mag, nämlich oberflächliche Romantik, dazu Rennfahrer als moderne Ritter. Wie die immer am Rennstart Ihre Visiere am Helm runterklappen, so als wenn Sie mit Lanze und Schild auf einem Gaul sitzen würden.
Da wir einen Gehörlosen als Filmvorführer hatten, kam der Sound der damaligen Formel1 Autos unmittelbar in der Magengrube an. Ich fand's klasse, meine Frau hingegen weniger (obwohl SIE der Formel1 Fan ist).

Die schauspielerischen Leistungen heben das ganze Niveau dann doch nach oben. Vor allem Daniel Brühl liefert einen authentischen Niki Lauda ab. Woher ich das weiss? Weil ich Einen kenne, der früher bei Lauda Air mit Ihm zu tun hatte und Ihn mir schon vor 15 Jahren genau so beschrieben hat.

Das Drehbuch eine 2, die Hauptdarsteller eine 5, macht aufgerundet eine 4.

Also an Alle, die Krach Bumm Peng mit Autos mögen, auf schöne Frauen plus verbrannte Rennfahrerfresse in langen Sequenzen stehen und noch intensive Lungenabsaugaction im Krankenhaus sehen wollen, nix wie hin!
Last edited: 13.10.2013 08:50:00

Von mir bekommt dieser Film bedenkenlos die Höchstnote. Die Story ist vielleicht ein wenig überspitzt dargestellt, aber dafür super inszeniert und einfach grandios durch die Hauptdarsteller mit Leben gefüllt worden. Komme gerade aus dem Kino und bin wirklich sehr überwältigt!

Spannend und gut gemacht - Daniel Brühl spielt Lauda echt gut...

Ganz klar. Höchstnote: Warum? aus drei Gründen
1. Die schauspielerischen Leistungen von Daniel Brühl sind einfach gigantisch. Der spielt den Lauda so verdammt "naturgetreu", WAHNSINN!
2. Der Schnitt des Filmes! Wie schon der Film selber sagt, Rush, "rusht" auch der Schnitt der einzelnen, gewissen Szenen. Das verleiht dem Film etwas ungewohntes! Formel 1 ist ja rasant, und der Schnitt verkörpert meiner Meinung nach dieses Wort auf geniale Weise!
3. Der Soundtrack; wieder einmal eine Wucht, was und Hans da "gezimmert" hat. Treibende Melodien, tragische Klänge im Angesichts des Unfalls und des Ungewissen!
Einziger Kritikpunkt: ich hätte es noch gern gesehen, wenn man noch ein, zwei Szenen dem Retter Lauda's gewidmet hätte!

Zum Schluss: Lauda ist bestimmt kein Engel auf Erden, aber ich bewundere ihn für diesen unglaublichen Kampfgeist! Davon könnten sich manche heute ein ordentliches Stück abschneiden!

Ein herausragendes Formel-1-Drama, das alles fürs Spektakel bietet: Packende Rennszenen, kernige und auch amüsante Dialoge, pathetische Musik sowie eine brilliante Besetzung - allen voran Daniel Brühl als Niki-Lauda-Double. Das Duell zwischen Lauda und Hunt wird als Feindschaft zweier so unterschiedlicher Charaktere inszeniert, die sich aber gegenseitig zu Höchstleistungen antreiben. Für mich eines der Kinohighlights dieses Jahres und absolut oscarwürdig.
Last edited: 23.11.2015 19:25:00

Mir (wie auch Marco) gefiel der Film sehr gut. Die Hauptdarsteller sind sehr gut ausgewählt und machen ihre Sache super, dazu fängt der Film auch sehr gut den Geist der 70er ein. Dazu lernte ich einiges Neues, denn so richtig konnte ich mich nicht mehr daran erinnern. Gute 5.

Ein bin kein Freund der Formel 1, aber dieser Film ist wirklich gelungen. 5-6

Ein brilliantes Racing-Movie! Übertrifft sogar noch McQueen in "Le Mans". Hemsworth und (vor allem) Brühl spielen grandios! Er hat den Austria-Akzent von Lauda sogar in der englischen Originalfassung perfekt drauf. Die Rennen sind authentisch, spannend und dramatisch. Hunt, Lauda, Regazzoni, Andretti, Peterson, Mass, Scheckter, usw... 1976 war Formel 1 noch ein Sport für echte Männer. Nicht so wie heute, wo Bubis mit Flaum am Kinn computer-frisierte Seifenkisten lenken. ;-)

Brühl hat Lauda wirklich gut getroffen und mit den Kommentaren von Heinz Prüller nimmt das ganze wahrhaftig heimatliche Gefühle an. In Wien hat Lauda den Ruf ein arrogantes Arschloch zu sein - hat aber einen Kampfgeist haben, der einen vor Ehrfurcht erblassen lässt!

Super! Brühl und Hemsworth spielen klasse, die Inszenierung grossartig und der Soundtrack passt perfekt!

Spannender Film.
Die Rivalität zwischen Niki Lauda und James Hunt. Daniel Brühl als Niki Lauda in der Rolle seines Lebens. Die schnelle Schnittfolge passt gut zum Rennsport-Thema, zudem ist der Soundtrack sehr gelungen. Note 6.

Toll, besonders weil die Mischung zwischen Renn-Action und Charakterstudie stimmt. Schön wie sich aus dem bashing der beiden ein respektvoller Kokurrenzkampf entwickelt hat. Überzeugend gespielt, stark inszeniert und sehr gut besetzt. Trotzdem fehlt mir für die Höchstnote das gewisse Etwas. 5+

gut. 5+

6 punkte fuer die Achtung und Respekt an Niki Lauda
6 punkte fuer die Erinnerung und Andeken an den wilden James hunt
6 punkte fuer Daniel Bruehls super Leistung
6 punkte fuer den super Film , der uns viele Erinnerungen zurueck brachte.

Einfach ein toller Film!!

Ein faszinierendes, wohlwollendes Portrait zweier Ausnahmesportler, sehr gut gespielt und obwohl man natürlich genau weiss wie das Duell ausgeht, dennoch spannend.
Gedreht wurde der Film in England (u.a. Brands Hatch, Cadwell Park, Donnington Park, Norfolk), in Nordrhein-Westfalen (u.a. Köln), sowie am Nürburgring.
Der Film wurde für zwei Golden Globes nominiert: bestes Actiondrama und bester Nebendarsteller (Daniel Brühl).

Sehenswert auf jeden Fall. Aber der Brad Pitt-artige Darsteller ala James Hunt, ich weiß nicht. Und warum wird er so als Hero gesehen? Ein Säufer und Weiber-Abschlepper, definitiv kein Profi. Aber Niki Lauda hatte stets Respekt vor ihm (nicht nach den Film, sondern nach Interviews und Dokus). Die Leistung des Lauda Darstellers wurde stets bejubelt, sicher gab er sich Mühe, aber vor allem auditiv definitiv nicht authentisch. Letzteres fand ich aber gut, dass man dem F-1 Mastermind in Österreich, Heinz Prüller einbaute, wenn auch irgendein Kommentator zu seiner Stimme sprach (Bild).
Hunt wollte nur eines, Platz 1. Kaum hatte er es geschafft, flog er ab und starb mit nur 45.
Die Pfarrer-Szene (letzte Ölung) stimmt so auch nicht.

Sehr gut, wenn auch etwas von der Realität abweichend. Dennoch mein Lieblingsfilm.
Last edited: 05.09.2017 19:48:00

wie hieß es schon bei den simpsons?!
alles was ron howard anfässt wird zu Gold.

auch wenn mir hunt und lauda beide von ihrer art her sehr fremd sind.
so ist der film wrklich fesselnd und man fiebert richtig mit.
die rennszenen sind echt gut gemacht.

finde sogar dass der film ruhig länger ätte laufen können.
10-15 minuten mehr laufzeit für die ein oder andere randstory wäe schon okay gewesen.

Für jeden Formel 1 Fan ein absolutes Muss. Die Motorgeräusche hinterlegt mit Musik von Hans Zimmer ist ein spektakulärer O(h)rgasmus. Dazu kommt die sensationelle schauspielerische Leistung, was diesen Film zu einem wahren Meisterwerk macht.

Genial gemachter Film, der die spannenden Formel-1-Jahre kurz vor meiner Geburt beinhaltet. Sehr realistische Bilder, man hat das Gefühl, das direkt live mitzuverfolgen. Sehr empfehlenswert, Höchstnote!

Ein sehr gut gemachter Film, der sowohl Rennsportfans und Formel 1 Nostalgikern als auch den weniger an diesen Sport Interessierten gefallen dürfte und einen kleinen Einblick in die Verhältnisse des Rennsports jener Zeit vermittelt.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.