SUCHE

RIEN À DÉCLARER

Deutscher Titel Nichts zu verzollen
Originaltitel Rien à déclarer
Genre Komödie
Regie Dany Boon
Darsteller Benoît Poelvoorde, Dany Boon, Julie Bernard, Karin Viard, François Damiens, Bouli Lanners, Olivier Gourmet, Michel Vuillermoz, Christel Pedrinelli, Joachim Ledeganck, Philippe Magnan, Jean-Paul Dermont
Land F
Jahr 2010
Laufzeit 103 min
Studio Canal+, CineCinema, SCOPE Invest
FSK 12
Kinostart26.01.2011
DVD-Start01.12.2011
Kino Deutschschweiz Wochen: 17 / Besucher: 119510
Kino Romandie Wochen: 13 / Besucher: 202024
DVD-Hitparade Deutschschweiz Wochen: 9 / Peak: 5

Kino


DVD


Blu-Ray

Get the Flash Player to see this player.

REVIEWS

Average points: 4.68 (Reviews: 16)

******
Wunderbare Komödie - ganz im Stil des Vorgängerhits "Bienvenue chez les Ch'tis". Die kleinen oder auch etwas grösseren Unterschiede zwischen Franzosen und Belgiern mögen uns Aussenstehenden nicht im Detail bekannt sein, und doch können wir hier fast in jeder Szene herzhaft lachen. In den knapp zwei Stunden bleibt jedenfalls keine Zeit, um Langeweile aufkommen zu lassen.
*****
Kommt nicht an "Bienvenue chez les Ch'tis" heran, hat aber dennoch so viel Charme, herrlichen Witz und überdrehte Sympathicos als Darsteller, dass "Rien à déclarer" immer noch locker alle seichten 08/15-Hollywood-Komödien (von Jennifer Aniston bis zu Jack Black) locker und 20fach den Bach runterschickt. Und einmal mehr gilt: Nur im Original schauen. Alles andere ist eine Farce. Beste Szenen: Das fehlende U in Ambulance und das geräuschgeschwängerte Natel D-Funkgerät. Auch wenn das Zücken der Waffe von Ruben Vandevoorde manchmal für eine Komödie fast schockt, stimmt doch das Timing recht gut, die Story ist banal, passt aber zu dieser Art Film perfekt und Julie Bernard als Louise ist eine Entdeckung (ist das wirklich - gemäss IMDB - ihr erster Film?).

Summa-Summarum eine Sommerkomödie wie es sich gehört und die notabene nur in Europa funktioniert. Aufgerundete 5.
Last edited: 02.07.2011 00:25:00
*****
sehe das genau wie jones. kommt nicht an die ch'tis heran. dennoch sehr sympathischer, charmanter, lustiger film mit wunderbaren schauspielern.
******
Selten, das ein kompletter Kinosaal beinahe den ganzen Film durch gelacht hat. Ich habe jetzt noch Tränen in den Augen und Muskelkater im Gesicht. Da braucht es wirklich keine dieser Hollywood Komödien. Hier war man um Längen besser unterhalten.
Das der Film nicht an "Willkommen bei den Sch’tis“ heran kommt, kann ich so gar nicht unterschreiben. Viel mehr, das der Film zwar die selbe liebevoll inszenierte Umgebung, wunderbar schräge Charaktere hat, aber dennoch völlig eigenständig dasteht und absolut überzeugt. Erfreulicherweise ist daraus kein verunglückter Versuch geworden an den ersten Erfolg anzuknüpfen, so wie man das bei diversen Hollywood Komödien immer mal wieder gelangweilt beobachten kann. Wunderbar gelungener Film!
**
Sorry, will keine Spielverderberin sein, aber war NULL mein humor :/
****
Die Ideen und Einfälle sind leider nicht so originell wie bei den Ch'tis oder auch bei Mic-Macs. Der Humor wird hier mehr durch Sprüche transportiert. Definitiv unterhaltsam und auch in der Machart nett. Alleine der herrlich übertrieben aufgemotzte R5 macht diesen Film sehenswert. Die Schauspieler harmonieren auch. 4.5
******
Wieder ein lustiges Werk von Dany Boon. Der aufgemotzte Renault ist der Oberbrüller :-)))
******
Camemberts :D
****
Pas mal, mais ça ne vaut sûrement pas "Bienvenue chez les Ch'tis". Je ne m'attendais pas à mieux de toute façon.
****
Nicht der schlechteste Film, aber nicht so ganz das, was ich erwartet habe. Auch weiss man zu Beginn schon, wie das ende ausgeht und das finde ich schade.
*****
Eine grenzenlos witzige Komödie von den Machern von "Willkommen bei den Ch'tis", welcher allerdings noch deutlich besser war.
Gedreht wurde der Film in Plougonvelin.
*****
Wieder so eine herrlich-überdrehte Komödie von und mit Dany Boon. Diesmal stiehlt ihm allerdings Benoît Poelvoorde brutal die Show. Als rassistischer Zollbeamter Ruben, der nichts so sehr liebt wie die Grenze und nicht so sehr hasst wie die "Franzacken", brilliert der Belgier und erinnert mit Gestik und Mimik stellenweise sogar an den grossartigen Louis de Funès!
*****
gelungene Komödie

Haha, während der wilden Verfolgungsjagd auf der Autobahn wimmelt es nur so von Autos. Kaum ist das Auto gestellt, ist weit und breit kein Auto mehr zu sehen. Merkwürdig... **kopfzerbrech**
*****
auch der nachfolger ist cool! allerdings kann der humor vielleicht auch nervig sein..
***
Ich kann die Lobeshymnen hier nicht ganz nachvollziehen. Einige wenige gelungene Gags, aber deutlich zu viel Derbes - insgesamt aber eher eine flaue Sache. Ich war auf jeden Fall enttäuscht. Knapp keine 4.
@80s4ever: es gab weiterhinten eine durch den Polizeiwagen ausgelöste Kollision, die einen Stau bewirkte...
****
Ich habe deutlich mehr erwartet, bleibt ganz weit hinter Bienvenue chez les Chtis. Leider habe ich den Film auf Deutsch gesehen, im Original wäre er sicher noch eine Spur besser. Knapp keine 5.

Add a review

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?