Army Of Lovers - Crucified

Cover Army Of Lovers - Crucified
CD-Maxi
Dureco 1103132
7" Single
Ultrapop ULT 9501-7
12" Maxi
Ultrapop ULT 9501-0 (de)
Cover Army Of Lovers - Crucified
7" Single
Ton Son Ton WOK 2007 (uk)

Charts

Entry:08.12.1991 (Position 9)
Last week in charts:05.04.1992 (Position 38)
Peak:6 (2 weeks)
Chartrun:
Weeks:17
Place on best of all time:1655 (1456 points)
World wide:
ch  Peak: 6 / weeks: 17
de  Peak: 5 / weeks: 25
at  Peak: 3 / weeks: 18
fr  Peak: 22 / weeks: 10
nl  Peak: 3 / weeks: 14
be  Peak: 1 / weeks: 13 (V)
se  Peak: 8 / weeks: 8
Die schwedische Popband Army of Lovers formierte sich 1987: Der kreative Kopf ist Alexander Bard. Er zog als Travestiekünstler namens Barbie durch die skandinvischen Lande. Dabei lernte er Jean-Pierre Barda, seines Zeichens Friseur und Hobby-Dragqueen, sowie die üppige La Camilla, die sich als Model und Designerin versuchte, kennen.

1991 entdeckte MTV Europe den Schweden-Dreier. So kam es, daß die "Armee der Liebenden" zum Jahreswechsel 91/92 gleich mit zwei Titeln die deutschen Charts eroberte: Auf "Crucified" folgte "Obsession".

Eingängige Melodien, dazu ein Auftreten, bei dem Sex und religiöse Symbolik aufeinandertrafen – mit dieser Mischung war Army of Lovers europaweit erfolgreich. Im prüden Amerika wurde dies den sündig-plüschigen Schweden zum Verhängnis: Ihre Videoclips landeten auf dem Index.

Auf dem Höhepunkt der Karriere flog plötzlich La Camilla aus der Band. Für sie kam die nicht weniger drallen Michaela de la Cour. Später wurde aus dem Trio ein Quartett: Eine Dame namens Dominika stellte als ehemalige Stripperin und Telefonsexunternehmerin eine optimale Ergänzung dar.

Bis 1994 hatten Army of Lovers Hitnotierungen in den deuschen Charts. La Camilla kehrte wieder in die Band zurück und ersetzt ihre Nachfolgerin Michaela. 1996 gab die Plattenfirma die Auflösung der Army of Lovers bekannt. Die vier versuchten sich getrennt mal mehr und mal weniger erfolgreich entweder weiter im Musikbiz, als Schauspieler oder als TV-Moderator.

Vergangenen Sommer kam es zur Wiedervereinigung der Army of Lovers: Alexander Bard holte La Camilla, Dominika und Jean-Pierre erneut ins Studio. Dabei hat er eigentlich im Moment ein viel heißeres Eisen im Feuer: Er steckt mit hinter Alcazar und deren Hit "Crying at the Discotheque".

Tracks

1991
CD-Maxi Ultrapop ULT 9501-5 / EAN 4009880950159
Show detailsListen all
1.Crucified (Radio Edit)
  3:32
2.Crucified (The Nuzak Remix)
8:03
3.Crucified (Yherushalaim Dub)
7:42
   
1991
Cardboard Sleeve - CD-Maxi Dureco 1103132 / EAN 8711211031326
Show detailsListen all
1.Crucified (Radio Edit)
  3:32
2.Crucified (The Nuzak Remix)
8:03
3.Crucified (Yherushalaim Dub)
7:39
   
1991
7" Single Ultrapop ULT 9501-7 / EAN 4009880950173
1991
7" Single Ton Son Ton WOK 2007 [uk] / EAN 5021732200778
Show detailsListen all
1.Crucified
  3:32
2.Love Revolution
4:02
   
1991
12" Maxi Ultrapop ULT 9501-0 [de] / EAN 4009880950104
Show detailsListen all
1.Crucified (The Nuzak Remix)
8:03
2.Crucified (Yherushalaim Dub)
7:42
3.Crucified (Radio Edit)
  3:32
   

Available on following media

VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
Radio Edit3:32CrucifiedUltrapop
ULT 9501-5
Single
CD-Maxi
1991
The Nuzak Remix8:03CrucifiedUltrapop
ULT 9501-5
Single
CD-Maxi
1991
Yherushalaim Dub7:42CrucifiedUltrapop
ULT 9501-5
Single
CD-Maxi
1991
3:32Massive Luxury OverdoseUltrapop
ULT 9502-2
Album
CD
09.09.1991
3:31Het beste uit de Top 40 van '91Magnum / Polydor
515 097-2
Compilation
CD
06.12.1991
»» show all

Army Of Lovers   Artist page

Singles - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Crucified08.12.1991617
Obsession09.02.1992712
Ride The Bullet26.04.1992401
Israelism18.04.1993312
 
Albums - Schweizer Hitparade
TitleEntryPeakweeks
Massive Luxury Overdose19.01.19922112
 

Offers in the market

ArtistTitleCond.TypeSellerPrice
Army Of LoversCrucified ****Vinyl SingleRewer5 CHFadd to basket

Reviews

Average points: 4.58 (Reviews: 137)
23.09.2003 11:11
jojo
Member
*****
auch noch ok
19.10.2003 13:53
Phil
Member
*****
cool
19.10.2003 14:24
Rewer
Moderator
****
...gut...
06.12.2003 15:23
Benj
Member
******
kult
06.12.2003 19:08
80s4ever
Member
****
not bad
01.01.2004 18:46
Uebi
Member
****
Die Army of Lovers waren ja definitiv etwas vom schrägsten, was es damals gab. Aber ihre Musik war gar nicht so schlecht, hätte dem Song fast eine 5 gegeben, aber so gut finde ich ihn dann auch wieder nicht. Das Video schaute ich mir aber immer gerne an...
13.01.2004 22:36
Michael
Member
*****
sehr gut
Last edited: 17.10.2010 21:51
13.01.2004 22:39
SportyJohn
Member
****
Nicht Besonders, wie die 3 andere Hits in Die Niederlande.
29.02.2004 12:58
abbey20
Member
******
Mir hat es damals echt gefallen......habe die CD immer noch!
01.03.2004 21:58
Schiriki
Member
******
geiler Song
07.03.2004 17:53
DaJoe
Member
*****
sehr gut...
16.05.2004 18:15
phil70
Member
****
knapp an der 3 vorbei...
22.05.2004 16:50
pillermaik
Member
****
Fand das Ding gar nicht so übel... Titten, hehe! Kitschige Pop/Klassik Fusion!
18.10.2004 22:47
sorrenti
Member
*****
dreckig coller sound
30.10.2004 21:10
LarkCGN
Member
******
Ein großartiger Hit aus meiner Kindheit. Aus Schweden kamen schon viele tolle Sachen - Army of Lovers war kultig und gehört definitiv zu den tollen Schweden-Exporten!
30.10.2004 21:37
Johnny Walker
Member
******
Klasse
30.10.2004 21:45
PlattenPap(z)t
Member
****
beste single von army of lovers
31.10.2004 01:03
Sacred
Member
******
Oh Gott - was liebte ich diesen Song dazumals!!! Die eindeutigen sexistischen Anspielungen der Truppe sorgten dazumal in der Bravo für einen Skandal.
05.11.2004 21:32
walty-ch
Member
**
Nein, also das ist nichts bewegendes aus den knopf wo's weiter geht.
04.12.2004 23:38
Xirius
Member
*****
90er Hit!!!
10.12.2004 00:58
Malfoy
Member
*****
Gut.
17.01.2005 14:28
timeraver
Member
*****
ganz nett, mehr aber nicht.
06.02.2005 18:38
Feanor
Member
****
leicht skandalös ^^
naja, guter song auf jeden fall
nr. 5
09.02.2005 17:02
Werner
Member
****
...gut, abgerundete vier...
15.04.2005 12:25
jAM777
Member
****
Nervt bis heute gut

eben gut
02.05.2005 04:53
Richard (NL)
Member
******
A great song.
27.07.2005 13:14
hindi
Member
******
@ foruminator: Du hast sicher recht, aber geil war der Song trotzdem
27.07.2005 13:47
southpaw
Member
****
Um's gruselig zu finden, müsste man sie wohl ernst nehmen. Als Parodie geht's allerdings gut durch.
20.08.2005 20:45
Ben Serieus (NL)
Member
*****
Ich dencke ihren grösste und besten Single von dieser Gruppe.
21.08.2005 04:19
Musicfreak
Member
*****
die fand ich irgenwie noch geil....vor allem dieser song
21.08.2005 04:33
pupsiD
Member
******
pottengay
23.08.2005 20:08
Snormobiel Beusichem
Member
*****
Genau keinen 6 Sterrn wert (5,5) !!! für mich. Trotzdem einen sehr güten Song von The Army Of Lovers aus September 1991 !!!! Die Platte stand 11 Wochen lang in die Holländische Top 40 von 1991 mit einen Platz # 2 als Topposition !!!!
05.09.2005 17:24
landjeeger
Member
**
Irgendwie gut gemacht. Kann's trotzdem nicht ab. (Wundert mich ein wenig, dass der so gut bewertet wird...)
12.09.2005 09:41
jones
Member
*****
Kultig-tuntig. Da steckte mal wieder Alexander Bard dahinter, der die (Schwulen-) Musikszene in Schweden massgeblich prägt und nebst Alcazar auch z.B. Bodies without Organs hervorbrachte. Hat Style.
24.11.2005 17:45
Diviner
Member
*****
bester army of lovers song meiner meinung nach. gesungen oder gerappt - ich glaube es ist irgendwas das zwischen, auf jeden fall sehr interessant gemacht, genauso wie das bunte video.
24.11.2005 19:05
HASE22
Member
******
Der erste grosse Hit dieser Formation, finde ich bis heute wirklich klasse
20.03.2006 15:11
okii
Member
*****
Geiler song
19.04.2006 17:00
listentomusic
Member
*****
so schräg und trashig, das es wieder gut ist:-)
10.08.2006 01:06
Hzi
Member
****
"Erinnerungen, die die Welt nicht braucht":

In der BRAVO beschwerte sich damals jemand in einem Leserbrief darüber, dass die Teenie-Postille es gewagt hatte, die Army Of Lovers aufgrund ihres Erfolges mit den seinerzeit auch sehr populären Roxette zu vergleichen ...

Ihr grösster Hit ist unbestritten ein sehr eingängiger, richtiggehend bombastisch aufgemachter Song, der für mich aber immer, passend zum Auftreten der Gruppe, eine Spur "too much" war, um mich restlos zu überzeugen ...
Last edited: 07.06.2010 12:25
10.08.2006 08:09
Philo
Member
*
ganz üble sache gewesen
29.08.2006 21:14
Baerchen27
Member
******
echt geil der song:-)
29.08.2006 21:15
sanremo
Member
**
pompöser kitsch und unfreiwillig komisch
14.10.2006 13:34
Enhancer
Member
****
das video ist absoluter schrott.. aber der refrain gefällt
19.10.2006 11:21
kmw
Member
*****
schon besser :D
19.10.2006 13:29
Kanndasdennsein
Member
*****
Es war damals die Empfehlung eines Klassenkameraden, der vornehmlich Iron Maiden und Metallica T-Shirts trug - was mich heute durchaus verwundert. Nun ja und ich wurde zum Fan, während ihm die 2. Single schon wieder viel zu seicht war! hehe
21.11.2006 12:22
PinkPopÄlskling
Member
****
Ogottogottogott. Was vom überdrehtesten und geschmacklosesten was die Welt je gesehen hat: Vier durchgeknallte Vatikan-Mätressen gone bad, einer davon mit Brusthaar, eine andere mit Riesenhupen machen mit oberaffektiertem Sound entweder unter Einfluss einer gehörigen Portion Drogen oder aber einfach der Lust auf tüchtig peinliche Situationen einen auf Operettenstaat.
Obwohl`s bis zu einem gewissen Grad noch lustig und spannend ist, gingen mir diese komischen Vögel doch immer gehörig auf die Ketten.
Für Alexander Bard, Jean-Pierre Barda, La Camilla Hennemark und Michaela Dornonville De La Cour war dies der erste von einer Handvoll Hits, #5 in Deutschland, #5 in Schweden, #31 in UK.
In der allerersten BRAVO, die ich mir so um 1991/1992 gekauft haben dürfte, war gleich right in my face ein Skandalbericht, wonach AOL, die sich im Laufe ihrer ersten Tour in einem dänischen Parkhotel einquartiert hatten, unter den Augen einer schockierten europäischen Adelskonferenz, die im Conferènce-Saal sittlich dinierten wollten draussen im Park vor dem Fenster des Saales völlig ohne Kleider durch die Gegend robbten und Tierlaute von sich gaben.
Das bestätigte meine Vermutung, dass BRAVO die Schmuddelzeitschrift war, vor der mich meine Oma gewarnt hatte. Wie war ich doch naiv!
Erwähnenswert ist auch die weitere Karierre von La Camilla: Diese stieg dann sehr bald aus, angeblich weil sie die Eifersucht der beiden männlichen Mitglieder nicht mehr ertragen könne, da doch immer alle Augen auf sie gerichtet seien. Sie wurde durch irgendeine Polin ersetzt. La Camilla teilte dann so ziemlich 1:1 das Schicksal von Leila K: Drogensumpf, Alkoholismus, Schulden, wüste Szenen, bald war sie in allen einschlägigen Klatschblättern Schwedens tagtäglich von einer nicht gerade positiven Seite zu sehen.
2004 dann hatte sie bei einer Gala Sex vor den Augen der Gäste und wurde unsanft "entfernt" und nie mehr zu irgendwelchen Festivitäten eingeladen, im Februar 2006 dann spektakuläre Artikel über die Obdachlosigkeit der Dame und ein Interview, wonach sie sich durchaus vorstellen könnte, ihren Körper zu verkaufen, um wieder in gesellschaftlich anerkannteren Schichten als der Pennerszene aufgenommen zu werden.
Grosse Erfolge dagegen konnte Alexander Bard verbuchen: Nachdem der Mann, der sich nach eigenem Bekunden gern wie Hitler anzieht, schon in den 80ern für Acts wie Lili & Sussie, Ankie Bagger und sogar einige Melodifestivalbeiträge geschrieben hatte, waren auch seine Projekte nach der AOL-Ära sehr erfolgreich: Vacuum, Alcazar und Bodies Without Organs brachten viele schöne Hits hervor.
Army Of Lovers war aber seine mit Abstand schlechteste Schöpfung: Stickiger Pomp-Dance auf Rocky Horror Picture Show getrimmt, ja, natürlich nicht schlecht, aber viiiiel zu nervig, gayer gehts nimmer, habe dabei immer unangenehme Assoziationen zu Vivianne Westwood & Schamhaaren!
Schräges, zugleich faszinierendes Video, entspricht vollkommen der Gruppe selbst.
11.12.2006 21:38
remember
Member
****
einer der top hits des jahres damals..schräg, hat aber einen hohen nervfaktor..
21.12.2006 23:19
begue
Member
*****
Das Stück finde ich sehr gut. In 11/91 D #5
Last edited: 03.05.2007 21:18
21.01.2007 16:10
Farg0
Member
******
Crusified became a true cult song of pop music of all times!
12.02.2007 22:23
mutzpunter
Member
*****
Hatte mich sehr aufgewühlt damals... hielt ich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter
12.02.2007 22:31
Demeter
Member
****
Der Song lag für mich immer irgendwo im Mittelmaß. Mochte die Musik nie wirklich, wobei ich mir damals die "St. Tropez Maxi" gekauft habe! Dieser Song jedoch war nur noch nervig, aber ein vollkommen überdrehtes, teilweise aber lustiges Video macht einiges wett.
27.02.2007 10:50
Alxx
Member
****
passabler Dance-Song - typisch Anfang der Neunziger, find ich gut gelungen
12.03.2007 23:39
Metaltyrant
Member
*****
War damals recht erfrischend, klingt jetzt ein wenig angestaubt.
15.03.2007 08:21
sick fred
Member
*****
Grandios! Ich mochte dieses Stück damals schon und es ist noch immer einer meiner persönlichen Klassiker aus den 90ern. Diese Truppe war übrigens immer wieder mal für einen Skandal gut; so führten sie bei ihren Konzerten regelmäßig Homosexuellenhochzeiten durch!
14.04.2007 23:56
Shanadoo Fan
Member
******
Crucified - Mann, war das geil!! Wenn dieser Clip auf MTV lief jagte es mir immer einen kalten Schauer über den Rücken. So abgedreht und doch so schön!
17.04.2007 21:47
Blackbox!
Member
*****
Gefällt mir sehr gut,eingängige Melodie.Bleibt im Ohr hängen.
05.05.2007 22:03
Deinonychus
Member
****
Das Video habe ich nie gesehen (bewerte ich grundätzlich nicht mit). Der Song selbst ist aber auch gut, vor allem dank des Refrains. Klar im grünen Bereich.
16.05.2007 01:17
japanese
Member
******
Seit gekreuzigt und amen. Schluss.
21.05.2007 17:21
Zwobot
Member
****
Sind doch eigentlich ganz coole Gestalten und er Song ist bzw. war auch recht gut, natürlich bleibt die Frage bestehen, was aus der Armee der Liebhaber heute geworden ist, optisch würde ich sie Richtung Hunderfrisörsalon (siehe Michelle) einstufen.
06.06.2007 19:21
WeePee
Member
******
schräg, gut, selbstironisch und schöne Melodie
18.07.2007 22:41
Mitsuomi
Member
*****
wieder eine tolle pop-truppe aus schweden! sehr starkes chart-debut!
22.07.2007 00:45
ultimo
Member
***
Gutes, aber etwas verbrauchtes Lied. Die Qualitäten zum echten Klassiker hatte es wohl doch nicht.
27.08.2007 00:23
chromyx4ever
Member
***
Elevée au rang d'hymne gay (principalement en France grâce au film Pédale Douce), j'ai personnellement toujours eu de la peine avec cette chanson trop surestimée et assez agaçante.
15.09.2007 10:34
missmoneypenny
Member
*****
Kultig.!Fand das damals ja obergeil!
20.09.2007 10:31
badischermusicfreak
Member
**
war ein lustiger Haufen,aber heut find ich das naja,knapp unter`m Mittelmaß
25.09.2007 21:56
Ronnie82
Member
******
obergeil
22.12.2007 16:45
MichaelSK
Member
******
hat mich schon beim 1.Hören damals begeistert
09.01.2008 14:37
isthisreal
Member
*****
Schöne Melodie, lustiges Trio
13.01.2008 20:02
FCB_39
Member
******
Cool!
04.02.2008 23:28
X-tended
Member
****
Schrill.
05.04.2008 19:19
aufrechtgehn
Member
******
Eigentlich haben Dead or Alive das Ganze in den Achtzigern schon vorgemacht - und sehr viel besser. Army of Lovers waren da eher ein verwässerter Abklatsch. Aber massenkompatibler, weil sie neben den zwei schrillen Schwuchteln Bard & Bardaa halt auch noch eine oder zwei Mädels mit dicken Hupen im Line-Up hatten. Was dazu führte, dass auch viele strunzdumme Stinos die Band hörten - und sich in schwulenfeindlichen Äußerungen über die beiden Tunten ergingen (selber erlebt!). Fand ich doch sehr befremdlich.
"Crucified" ist natürlich dennoch eine großartige Trash-Hymne!
01.05.2008 00:30
cbfn
Member
*****
Also ich fand die Band sehr gut.
04.06.2008 14:26
ValDeWinter
Member
******
Geile Nummer - wo bleibt deren Comeback?
09.06.2008 13:08
Musikgurrmong
Member
*****
Klasse Stück, die Inszenierung dieser Truppe hatte Kultpotenzial.
07.07.2008 12:16
Oski.ch
Member
****
Ja, das waren noch schräge Gesellen... Aber ein ganz ordentlicher Song!

hojohojo
Member
****
leichtes Mitwippen - aber bei mir erreichts nicht ganz den Kultstatus

ludoflolg
Member
******
Excellent ! Cultissime !

Reto
Member
*****
Damals ein Riesenkracher, heute einfach noch ein gern gehörter Popsong aus jener Zeit.

ChrisW
Member
***
naja

Topbart
Member
*****
Best leuk om deze plaat weer eens te horen!!!!

Lindros88
Member
*****
Eben wieder mal gehört! Stark!

oldiefan1
Member
*****
Stimmt, starkes Stück

Sven84
Member
****
Naja, geht gerade noch. Schon damals kam mir der Song sehr schräg rüber. Als ich den dazugehörenden Videoclip zum ersten Mal sah, wurde es nur noch schlimmer.

Galaxy
Member
******
...sehr gut...

Southernman
Member
*****
Muy buena.

Glitzerfee
Member
******
Die schwedische Tuntenarmee auf dem Höhepunkt ihres Erfolges. Die Kostümierung war grausam.

kosa
Member
*****
War für mich damals sensationel

Widmann1
Member
*****
ich hab's auch gehasst

Redhawk1
Member
*****
Super

lumlucky
Member
***
mittelprächtig

fuedlibuerger
Member
***
gugus

shield
Member
****
Good...

Fritz260449
Member
******
ausgezeichnet

Windfee
Member
*****
toller Sound!

Der_Nagel
Member
*****
schön eingängige Popnummer der Schweden aus anfangs der 90er - 5*...

Beastmaster
Member
****
ganz ok

vancouver
Member
*****
Wie hab ich diesen Song doch damals geliebt und nun dank einem Skandal-Buch, in dem beschrieben wird, dass König Carl Gustav mit La Camilia ein Verhältnis gehabt haben soll, erinnere ich mich heute mal wieder an diesen Track

toolshed
Member
***
Mochte ich mal - heute lässt's mich absolut kalt.

tgebele
Member
***
Hat mich auch damals schon kalt gelassen.

Trekker
Member
***
Nicht schlecht, nicht recht.

klamar
Member
****
.. nett ...

Stendarr
Member
****
Das Review von PPÄ ist tausendfach interessanter als es dieser Skandalnudelsong je sein wird :D
Quasi die Gagas der 90er, ganz netter Dancepopsong.

ulver657
Member
*****
gutes pop-liedchen... hat drive!

zsczsc
Member
******
Eurodance-Klassiker, denn man immer wieder gerne hört.

schnurridiburr
Member
***
Nein, ich brauch den nicht.

Kassettenrekorder
Member
******
Ein Highlight der Eurodance-Ära, toller Gesang und schön düster-fetzig treibende Synthies. Ganz stark!

Chemmical
Member
***
It's ok but way overrated

musikmannen
Member
****
Ok

NachoGhez
Member
****
Buena

Ökkel
Member
****
In Ordnung

Bernij
Member
****
Da die Bewertung für den Song gilt und nicht für die "Protagonisten": anständige 4 für diesen üppig arrangierten Dance-Track aus 1991.

alleyt1989
Member
*
I hate it very much.

spatz-98
Member
*****

Reviewer70
Member
*****
Gut

Acooper
Member
**
Pas mon style.

Corner
Member
***
...I play the 'double jeu'...

kommt mir irgendwie schwedisch vor...

Kamala
Member
****
...das war in der Tat in den 90er eine 'schräge Sache' - klasse Melodie, der Rest .....naja...

Oiseau
Member
****
Kam früher stärker rüber, die Strophen-Vocals sind mir persönlich etwas zu gay (nichts gegen Homos). Refrain melodisch schon gelungen, muss ich mir aber nicht dauerhaft geben.

esproli
Member
****
Song ganz okay, Video eindeutig besser - weil herrlich verrückt...

Roefe
Member
***
Obsession ist heute gesehen besser und langlebiger...

Bearcat
Member
******
Onvergetelijk deze track uit de 90's

Alphabet
Member
******
Sicherlich einer der großartigsten Songs der ansonsten drögen 90er Jahre. Die Army of Lovers sind und bleiben die einzig legitimen Nachfolger von ABBA.

guibert jean-francois
Member
*****
un titre sorti des sentiers battus ! space mais bien quand meme !

Besnik
Member
******
Fand das damals nur so mittelmässig, fand das soooo tuckig, ich meine gay-er geht´s ja wohl garnicht mehr! :) Und heute? Heute liebe ich es und denke das der Song schlichtweg nur brilliant ist! War übrigens auch ein Top 10 Hit in Spanien!

BingTheKing
Member
****
een heerlijk nummer blijft het

fabio
Member
*****
gut

gherkin
Member
*****
Bijzonder aangenaam liedje.

ericwyns
ultratop.be
****
Opgewekte hit uit het jaar 1991 van dit excentrieke gezelschap. Destijds goed voor een nummer één-positie in de Vlaamse charts.

x5-452
Member
******
Ich kann mir nicht helfen, aber dieser Song gefällt mir sehr gut

drogida007
Member
****

...schrill...

zürifee
Member
*****
Der Anfang und der Refrain erinnern mich im weitesten Sinne an Abba....

Sgt.Pepper
Member
****
Schöne Nummer, die wohl beste dieser Formation.

Steffen Hung
hitparade.ch
*****
Gefällt mir sehr gut!

Snoopy
Staff
****
Mittelmässig.

da_hooliii
Member
******
Für mich einer der Songs überhaupt aus der Zeit Anfang der 90er.

Monkeyman
Member
**
Seichtes, unaufdringliches Pop-Nümmerchen, das nicht weiter stört, wenn es im Hintergrund dudelt. Aber dann habe ich immer diese comichaften Figuren aus dem Video im Hinterkopf und da schaudert es mich. Keine Ahnung warum, aber ich fand die alle Drei abstoßend.
Add a review
Review Charts

Australien Belgien Dänemark Deutschland Finnland Frankreich Italien Neuseeland Niederlande Norwegen Österreich Portugal Schweden Spanien Suisse Romande
deutsch
LOGIN
PASSWORT
Passwort vergessen?
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.