Home | Impressum | Kontakt
Login

Daft Punk feat. Pharrell Williams
Lose Yourself To Dance

Song
Jahr
2013
Musik/Text
Produzent
3.78
74 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
02.06.2013 (Rang 59)
Zuletzt
27.10.2013 (Rang 63)
Peak
59 (1 Woche)
Anzahl Wochen
5
8405 (179 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 59 / Wochen: 5
FR
Peak: 31 / Wochen: 47
BE
Peak: 32 / Wochen: 8 (V)
Peak: 38 / Wochen: 9 (W)
SE
Peak: 42 / Wochen: 2
IT
Peak: 17 / Wochen: 4
Tracks
Promo – Digital
01.07.2013
Columbia - (Sony)
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
5:53Random Access MemoriesColumbia
88883716862
Album
CD
17.05.2013
5:54Lose Yourself To Dance [Promo]Columbia
-
Single
Digital
01.07.2013
Daft Punk
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Around The World
Eintritt: 15.06.1997 | Peak: 14 | Wochen: 16
15.06.1997
14
16
One More Time
Eintritt: 26.11.2000 | Peak: 6 | Wochen: 32
26.11.2000
6
32
Aerodynamic
Eintritt: 15.04.2001 | Peak: 46 | Wochen: 9
15.04.2001
46
9
Digital Love
Eintritt: 24.06.2001 | Peak: 60 | Wochen: 10
24.06.2001
60
10
Harder Better Faster Stronger
Eintritt: 04.11.2001 | Peak: 70 | Wochen: 6
04.11.2001
70
6
Harder Better Faster Stronger (Alive 2007)
Eintritt: 02.12.2007 | Peak: 50 | Wochen: 3
02.12.2007
50
3
Around The World (Alive 2007)
Eintritt: 09.12.2007 | Peak: 47 | Wochen: 6
09.12.2007
47
6
Technologic
Eintritt: 02.11.2008 | Peak: 63 | Wochen: 2
02.11.2008
63
2
Get Lucky (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Eintritt: 05.05.2013 | Peak: 1 | Wochen: 57
05.05.2013
1
57
Give Life Back To Music
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 58 | Wochen: 1
02.06.2013
58
1
Lose Yourself To Dance (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 59 | Wochen: 5
02.06.2013
59
5
Instant Crush (Daft Punk feat. Julian Casablancas)
Eintritt: 19.01.2014 | Peak: 40 | Wochen: 12
19.01.2014
40
12
Starboy (The Weeknd feat. Daft Punk)
Eintritt: 02.10.2016 | Peak: 2 | Wochen: 35
02.10.2016
2
35
I Feel It Coming (The Weeknd feat. Daft Punk)
Eintritt: 27.11.2016 | Peak: 7 | Wochen: 37
27.11.2016
7
37
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Discovery
Eintritt: 25.03.2001 | Peak: 6 | Wochen: 26
25.03.2001
6
26
Human After All
Eintritt: 27.03.2005 | Peak: 8 | Wochen: 7
27.03.2005
8
7
Musique Vol. 1 - 1993 - 2005
Eintritt: 16.04.2006 | Peak: 36 | Wochen: 6
16.04.2006
36
6
Alive 2007
Eintritt: 02.12.2007 | Peak: 17 | Wochen: 17
02.12.2007
17
17
Tron Legacy (Soundtrack / Daft Punk)
Eintritt: 26.12.2010 | Peak: 21 | Wochen: 24
26.12.2010
21
24
Random Access Memories
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 1 | Wochen: 70
02.06.2013
1
70
Pharrell Williams
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Pass The Courvoisier Part II (Busta Rhymes feat. P. Diddy & Pharrell)
Eintritt: 05.05.2002 | Peak: 58 | Wochen: 7
05.05.2002
58
7
Boys (Britney Spears feat. Pharrell Williams)
Eintritt: 13.10.2002 | Peak: 20 | Wochen: 9
13.10.2002
20
9
Beautiful (Snoop Dogg feat. Pharrell, Uncle Charlie Wilson)
Eintritt: 06.04.2003 | Peak: 19 | Wochen: 24
06.04.2003
19
24
Frontin' (Pharrell Williams feat. Jay-Z)
Eintritt: 17.08.2003 | Peak: 23 | Wochen: 13
17.08.2003
23
13
Light Your Ass On Fire (Busta Rhymes feat. Pharrell)
Eintritt: 16.11.2003 | Peak: 40 | Wochen: 6
16.11.2003
40
6
Show Me Your Soul (Lenny Kravitz / P. Diddy / Loon / Pharrell Williams)
Eintritt: 07.12.2003 | Peak: 62 | Wochen: 7
07.12.2003
62
7
Change Clothes (Jay-Z feat. Pharrell)
Eintritt: 01.02.2004 | Peak: 44 | Wochen: 4
01.02.2004
44
4
Drop It Like It's Hot (Snoop Dogg feat. Pharrell)
Eintritt: 12.12.2004 | Peak: 3 | Wochen: 25
12.12.2004
3
25
Let's Get Blown (Snoop Dogg feat. Pharrell)
Eintritt: 03.04.2005 | Peak: 22 | Wochen: 11
03.04.2005
22
11
Can I Have It Like That (Pharrell feat. Gwen Stefani)
Eintritt: 20.11.2005 | Peak: 28 | Wochen: 18
20.11.2005
28
18
Blurred Lines (Robin Thicke feat. T.I. + Pharrell)
Eintritt: 21.04.2013 | Peak: 1 | Wochen: 47
21.04.2013
1
47
Get Lucky (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Eintritt: 05.05.2013 | Peak: 1 | Wochen: 57
05.05.2013
1
57
Lose Yourself To Dance (Daft Punk feat. Pharrell Williams)
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 59 | Wochen: 5
02.06.2013
59
5
Happy
Eintritt: 08.12.2013 | Peak: 1 | Wochen: 80
08.12.2013
1
80
Marilyn Monroe
Eintritt: 25.05.2014 | Peak: 46 | Wochen: 12
25.05.2014
46
12
Freedom
Eintritt: 12.07.2015 | Peak: 26 | Wochen: 15
12.07.2015
26
15
Safari (J Balvin feat. Pharrell Williams, Bia & Sky)
Eintritt: 20.11.2016 | Peak: 76 | Wochen: 10
20.11.2016
76
10
Heatstroke (Calvin Harris feat. Young Thug, Pharrell Williams & Ariana Grande)
Eintritt: 09.04.2017 | Peak: 40 | Wochen: 2
09.04.2017
40
2
Feels (Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean)
Eintritt: 25.06.2017 | Peak: 6 | Wochen: 25
25.06.2017
6
25
Sangria Wine (Pharrell Williams x Camila Cabello)
Eintritt: 27.05.2018 | Peak: 92 | Wochen: 1
27.05.2018
92
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
In My Mind (Pharrell)
Eintritt: 06.08.2006 | Peak: 5 | Wochen: 8
06.08.2006
5
8
G I R L
Eintritt: 09.03.2014 | Peak: 1 | Wochen: 32
09.03.2014
1
32
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.78

74 BewertungenDaft Punk feat. Pharrell Williams - Lose Yourself To Dance
Gefällt mir nicht ganz so gut wie die Vorabsingle mit Pharell. Diese Nummer hier ist etwas gemächlicher, groovt aber trotzdem sehr ordentlich und hört sich ansonsten etwas mehr nach Daft Punk an als "Get Lucky". 4.5
Der Titel gefällt mir allein wegen dem sackstarken Beat, den man als erstes hört.
Leider etwas eintönig geraten, aber dennoch ganz gut.
abgerundet auf 4
Very different to 'Get Lucky'. Not as good either.
Unfassbar geiler Song, ein echter Grower.

Noch nie hat Pharell besser gesungen als bei diesem Song.
Als Single prädestiniert.
This is the tediously repetitive side to Daft Punk that I just can't get into. I like Pharrell's smooth vocals, but there's just no variation at all.

Edit: Turns out this has completely changed for me! I don't love it but I'd say one of the better offerings from 'Random Access Memories'. 3.75
I thought this was trying too hard to be another "Get Lucky" when I first heard it, what with Pharrell behind the mic and Nile's guitar riffs in the background. I have to say this is actually quite a jam. My main problems with this used to the repetition which is barely a problem anymore and also the vocoders which came across as self-indulgent. Have to say even if they can be irritating at times I kinda love how it's taken to far, to the point where it does sort of sound like what robots would sound like having sex (sorry for any disturbing images that may cause) lol :P Not one I can hear often but I really enjoy it nowadays, big thumbs up to Daft Punk and Nile for this one.
Solidifies the unquestionable awesomeness of the middle of "Random Access Memories" for me. Has the tightest groove on the album and it's hard not to lose yourself to dance when this comes on. Hooks a plenty in this jam.
ähnlicher Mist wie der #1 Titel "Get lucky"
...wieder einmal mehr - Klatschbeat - die hohe Stimme von PhW gefällt mir hier auch nicht...-3
Da muss ich Kamala einmal mehr voll beipflichten. Gefällt mir auch nicht und ist einfach nur langweilig.
funky Nummer, die mir persönlich zu lahm und repetitiv ist – 3+…

ergibt zunächst #86 in UK…
3-4
Groovy groovy jazzy funky... Eine weitere prima Zusammenarbeit von DP und PW. Da spricht mitterweile viel dafür, sich das ganze Album anzuschaffen.

Letzteres wurde mittlerweile erledigt, und die zweite Single aus RAM auf die diskussionslose Sechs hochgestuft.
...Pharrell's Eunuchenstimme sowie die endlosen Wiederholungen sind zu anstrengend...
geht in ordnung.
Nile kann's halt...
nervige nummer!!! 2*-

edit: ist das scheisse, oder ist das scheisse??!!! 1*-
kann ich nicht mehr hören boooa -.-
Very poor. Too repetitive, and Pharrell does nothing for me.
Das Gejaule geht gar nicht.
obschon eigentlich unsäglich eintönig mach ich da durchaus in stimmung sogar noch 5 mal repeat am stück.
Ich finds Super wird sicher bald ein Hit in den Schweizer Charts sein
Solider Song, aber doch deutlich schwächer als das tolle "Get Lucky" zuvor.
auch dieser Song begeistert mich - tolles Album von Daft Punk
kann mich mit dieser verzerrten Stimme nicht so anfreunden
Vraiment excellent.
Noch immer recht gut, aber nicht mit "Get Lucky" zu vergleichen.
Ook wel een fijn nummertje.
Die Gitarrenarbeit von Nile Rodgers macht hier wieder den Groove aus - ansonsten etwas zu leichte Melodie und zuviel Geloope.
Eingängig, etwas lang.
It is very repetitive, but at least it's not repeating something negative over and over again. But, hearing the song's title over and over again could be very annoying for some.

Nowhere near as good as "Get Lucky", but I can still appreciate this. 4.5*.
geeft zeker geen meerwaarde en is ook niet vernieuwend!
▒ In vergelijking met "Get Lucky", een zwakkere funky plaat van het duo "Daft Punk & Pharrell Williams", ½ mei 2013 !!! Te traag voor de 3 sterren ☺!!!
Voor mij iets minder dan Get lucky, maar ook deze mag gerust een dikke hit worden! Heel leuk nummer!
Wird soweit ich weiss die zweite Single nach "Get Lucky". Zufall, dass es wieder Pharrell sein wird? Netter Song, besser als manch andere Songs aus "Random Access Memories", aber natürlich meilenweit von "Get Lucky" entfernt... könnte aber natürlich auch ein Grower sein (z.B. mit mehr Airplay = mehr Gefallen). -4*
Ridiculously repetitve which does annoy me but it's still okay. 3.5
Wederom een top track! maar haalt het niet bij Get Lucky.
Vlotte opvolger voor "Get Lucky", maar of deze "Lose Yoursefl To Dance" hetzelfde gekende succes zal hebben??? Wellicht niet, daar is de plaat ook een tikkeltje té traag voor!! Geen hoogvlieger, al is ook dat persoonlijk!!! ☺
Gott, das hört sich an, als ob ihm jemand irgendwo reinzwickt. Ist das schlecht!
Pas aussi efficace que "Get Lucky" mais le matraquage radio a eu raison de moi.
Un des bons titres du dernier album
Is totaal niet te vergelijken met Get Lucky maar ik vind deze Lose Yourself To Dance helemaal niet slecht word zelfs beter naar mate je het meer hoord geef 4/5 sterren
Ik ben nog niet bepaald fan van het nieuwe Daft Punk. Ook dit nummer kan me nog niet echt bekoren. Slecht is het zeker niet.
I like it more than "Get Lucky".

Peaked at No. 3 on my personal chart.
Coole 70s Disconummer, kommt aber nicht an Get Lucky ran
Ein bescheidenes Lied. Das ist sehr lahm.
Kann natürlich NIEMALS mit Get Lucky mithalten, geht aber so! Gute 4*
Es wundert mich sehr, dass der Song eine ungenügende Durchschnittsbewertung hat, DER IST DOCH GEIL!!!!! :)
Vergeleken met Get Lucky is dit inderdaad een zwak dance-nummer uit de 80's! Misschien gaan ze té ver naar de dancemuziek van vroeger?
die haben auch schon besseres material abgeliefert. klingt wie eine b seite. der voice transformer ähnlich wie aus dem älteren album discovery ist nicht schlecht. aber eben.
Geht.
Schon "Get lucky" war nervig und überbewertet, das hier ist sogar noch schlechter. Keine Ahnung, wieso die so gehypt werden momentan. Immerhin bis jetzt noch kein Hit, verdientermassen. Abgerundete 2.
Smoooooth! Das funkt!!
I like this more than Get Lucky although it's probably because I know it won't become a massively overrated hit that doesn't disappear like Get Lucky did. It's really too long though.
This was fairly popular here during the summer and it took it's time to grow on me, but I love it now. Also for a longer period I thought it was a Maroon 5 song.
Finde ich noch schlimmer als "Get Lucky"
ok

CDN: -
USA: #103, 2013
Pas mal.
So nervig, knapp die 2.
Nervig! Viel zu repetetiv. Und das über 6 Minuten...nee danke.
Hab' ich zum ersten Mal in einem Nachtlokal in Quito gehört/gesehen und schon dazumals als sehr nervig empfunden. -3*
Pretty good track but doesn't have the same oompf that Get Lucky had. In fact, it felt like it was made specifically to replicate the success the former track. Not that it's a bad thing but they could've done something a little bit different or experimental.
I liked this more than 'Get Lucky' on first listen but after a lot of exposure (definitely not as much as 'Get Lucky') I find it already tiring and incredibly boring to get through.
However when it comes on the radio you can't help but groove along with it.

Peaked at #56 on my personal chart.
Es reicht noch für eine 4.
Der lyrische Gehalt ist natürlich nicht zu ermitteln, aber alles andere ist auf jeden Fall geil.
Good
Stark.
Avant je l'appréciais pas tant que ça, mais avec le temps je trouve que ça passe.
...sehr gut...
Lahm und völlig uncool.
Ohne dem Come on wäre es eine höhere Note geworden 4+
Erinnert doch stark an guten alten Discofunk, daher von mir 4*.

...gut...
Nicht sehr gelungener Versuch die Discozeiten der späten 1970er Jahre neu aufleben zu lassen. Knapp 3*.
Belanglose Nummer, die nicht auf dieses Album gehört.
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.