Home | Impressum | Kontakt
Login

Danger Mouse and Sparklehorse feat. Iggy Pop
Pain

Song
Jahr
2010
Musik/Text
Produzent
4
7 Bewertungen
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
2:51Dark Night Of The SoulParlophone
6481362
Album
CD
09.07.2010
Iggy Pop
Künstlerportal
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Blah-Blah-Blah
Eintritt: 15.02.1987 | Peak: 17 | Wochen: 5
15.02.1987
17
5
Instinct
Eintritt: 31.07.1988 | Peak: 28 | Wochen: 1
31.07.1988
28
1
Brick By Brick
Eintritt: 05.08.1990 | Peak: 35 | Wochen: 3
05.08.1990
35
3
American Caesar
Eintritt: 03.10.1993 | Peak: 35 | Wochen: 1
03.10.1993
35
1
Naughty Little Doggie
Eintritt: 10.03.1996 | Peak: 42 | Wochen: 2
10.03.1996
42
2
Beat Em Up
Eintritt: 01.07.2001 | Peak: 96 | Wochen: 2
01.07.2001
96
2
A Million In Prizes - The Anthology
Eintritt: 07.08.2005 | Peak: 51 | Wochen: 4
07.08.2005
51
4
Préliminaires
Eintritt: 07.06.2009 | Peak: 48 | Wochen: 3
07.06.2009
48
3
Ready To Die (Iggy And The Stooges)
Eintritt: 19.05.2013 | Peak: 50 | Wochen: 1
19.05.2013
50
1
Post Pop Depression
Eintritt: 27.03.2016 | Peak: 3 | Wochen: 8
27.03.2016
3
8
Free
Eintritt: 15.09.2019 | Peak: 10 | Wochen: 6
15.09.2019
10
6
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Post Pop Depression - Live At The Royal Albert Hall [DVD]
Eintritt: 06.11.2016 | Peak: 3 | Wochen: 3
06.11.2016
3
3
Danger Mouse
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dark Night Of The Soul (Danger Mouse and Sparklehorse)
Eintritt: 01.08.2010 | Peak: 40 | Wochen: 2
01.08.2010
40
2
Rome (Danger Mouse & Daniele Luppi starring Jack White & Norah Jones)
Eintritt: 29.05.2011 | Peak: 23 | Wochen: 5
29.05.2011
23
5
Sparklehorse
Discographie / Fan werden
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Dark Night Of The Soul (Danger Mouse and Sparklehorse)
Eintritt: 01.08.2010 | Peak: 40 | Wochen: 2
01.08.2010
40
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4

7 BewertungenDanger Mouse and Sparklehorse feat. Iggy Pop - Pain
Wie Angel's Harp eine klein-rotzige Angelegenheit - und warum muß ich immer David Bowie denken, wenn ich Iggy höre - sein eigenes "LIVIN' ON THE EDGE OF THE NIGHT" würde hier auch gut passen.
Stimmlich geht das tatsächlich sehr in die Nähe Bowies, musikalisch gehört es wie der vorherige Song "Angel's Harp" tatsächlich eher zur lärmigen Seite der grossartigen "Dark Night of the Soul", allerdings mit einem Unterschied: hier gibt es nicht nur den verzerrten Bass, den Elektroschrott und die psychedelisch heulenden Gitarren, sondern auch tatsächlich eine Melodie! Hätte Iggy die Stooges heutzutage gegründet, sie könnten wohl etwa so klingen.
Herr Pop ist natürlich prädestiniert diesem Song seine Stimme zu leihen. Auch für mich ist Bowie nicht weit weg. Und Bowie mag ich grösstenteils nicht. Die verzerrten Drums nerven ebenfalls. 2.5-
Warum muss ich an Iggy denken wenn ich Bowie höre?...
Nicht gut
Iggy ist unkaputtbar!
...gut...