Home | Impressum | Kontakt
Login

David Bowie
Alabama Song

Song
Jahr
1980
Musik/Text
Produzent
2.87
39 Bewertungen
Tracks
7" Single
15.02.1980
RCA Victor PB 9510
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:50Alabama SongRCA Victor
PB 9510
Single
7" Single
15.02.1980
3:50Ashes To AshesRCA Victor
PC 9631
Single
12" Maxi
1980
3:50Crystal JapanRCA Victor
SS-3270
Single
7" Single
24.03.1981
3:45RareRCA Victor
PL 45 406
Album
LP
1983
3:50The Singles CollectionEMI
8 28099 2
Album
CD
08.11.1993
David Bowie
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Ashes To Ashes
Eintritt: 16.11.1980 | Peak: 11 | Wochen: 7
16.11.1980
11
7
Under Pressure (Queen & David Bowie)
Eintritt: 10.01.1982 | Peak: 10 | Wochen: 5
10.01.1982
10
5
Cat People (Putting Out Fire)
Eintritt: 06.06.1982 | Peak: 8 | Wochen: 4
06.06.1982
8
4
Let's Dance
Eintritt: 17.04.1983 | Peak: 1 | Wochen: 13
17.04.1983
1
13
China Girl
Eintritt: 10.07.1983 | Peak: 8 | Wochen: 6
10.07.1983
8
6
Modern Love
Eintritt: 06.11.1983 | Peak: 17 | Wochen: 4
06.11.1983
17
4
Blue Jean
Eintritt: 07.10.1984 | Peak: 14 | Wochen: 9
07.10.1984
14
9
Tonight
Eintritt: 06.01.1985 | Peak: 23 | Wochen: 4
06.01.1985
23
4
This Is Not America (David Bowie / Pat Metheny Group)
Eintritt: 17.03.1985 | Peak: 6 | Wochen: 12
17.03.1985
6
12
Dancing In The Street (David Bowie and Mick Jagger)
Eintritt: 15.09.1985 | Peak: 9 | Wochen: 8
15.09.1985
9
8
Absolute Beginners
Eintritt: 30.03.1986 | Peak: 3 | Wochen: 12
30.03.1986
3
12
Underground
Eintritt: 20.07.1986 | Peak: 14 | Wochen: 7
20.07.1986
14
7
Day-In Day-Out
Eintritt: 26.04.1987 | Peak: 28 | Wochen: 2
26.04.1987
28
2
Tonight (Live) (Tina Turner & David Bowie)
Eintritt: 26.03.1989 | Peak: 17 | Wochen: 5
26.03.1989
17
5
Fame 90
Eintritt: 29.04.1990 | Peak: 29 | Wochen: 1
29.04.1990
29
1
Jump They Say
Eintritt: 02.05.1993 | Peak: 40 | Wochen: 1
02.05.1993
40
1
Slow Burn
Eintritt: 16.06.2002 | Peak: 80 | Wochen: 4
16.06.2002
80
4
Where Are We Now?
Eintritt: 27.01.2013 | Peak: 52 | Wochen: 1
27.01.2013
52
1
Space Oddity
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 15 | Wochen: 2
17.01.2016
15
2
Lazarus
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 16 | Wochen: 2
17.01.2016
16
2
Heroes
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 17 | Wochen: 2
17.01.2016
17
2
★ [Blackstar]
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 20 | Wochen: 1
17.01.2016
20
1
I Can't Give Everything Away
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 45 | Wochen: 1
17.01.2016
45
1
Dollar Days
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 46 | Wochen: 1
17.01.2016
46
1
Life On Mars?
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 48 | Wochen: 1
17.01.2016
48
1
Sue (Or In A Season Of Crime)
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 54 | Wochen: 1
17.01.2016
54
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Let's Dance
Eintritt: 06.11.1983 | Peak: 17 | Wochen: 7
06.11.1983
17
7
Tonight
Eintritt: 21.10.1984 | Peak: 8 | Wochen: 6
21.10.1984
8
6
Never Let Me Down
Eintritt: 03.05.1987 | Peak: 18 | Wochen: 3
03.05.1987
18
3
Changesbowie
Eintritt: 08.04.1990 | Peak: 18 | Wochen: 9
08.04.1990
18
9
Black Tie White Noise
Eintritt: 18.04.1993 | Peak: 18 | Wochen: 8
18.04.1993
18
8
1. Outside
Eintritt: 22.10.1995 | Peak: 22 | Wochen: 4
22.10.1995
22
4
Eart hl i ng
Eintritt: 16.02.1997 | Peak: 20 | Wochen: 7
16.02.1997
20
7
Hours...
Eintritt: 17.10.1999 | Peak: 18 | Wochen: 6
17.10.1999
18
6
Bowie At The Beeb - The Best Of The BBC Radio Sessions 68-72
Eintritt: 08.10.2000 | Peak: 88 | Wochen: 3
08.10.2000
88
3
Heathen
Eintritt: 23.06.2002 | Peak: 7 | Wochen: 15
23.06.2002
7
15
Best Of Bowie
Eintritt: 03.11.2002 | Peak: 15 | Wochen: 12
03.11.2002
15
12
Reality
Eintritt: 28.09.2003 | Peak: 5 | Wochen: 8
28.09.2003
5
8
A Reality Tour
Eintritt: 07.02.2010 | Peak: 39 | Wochen: 4
07.02.2010
39
4
The Next Day
Eintritt: 24.03.2013 | Peak: 1 | Wochen: 16
24.03.2013
1
16
Nothing Has Changed. The Very Best Of Bowie
Eintritt: 23.11.2014 | Peak: 5 | Wochen: 12
23.11.2014
5
12
★ [Blackstar]
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 1 | Wochen: 18
17.01.2016
1
18
The Rise And Fall Of Ziggy Stardust And The Spiders From Mars
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 21 | Wochen: 3
17.01.2016
21
3
Hunky Dory
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 32 | Wochen: 3
17.01.2016
32
3
Heroes
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 34 | Wochen: 4
17.01.2016
34
4
Low
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 40 | Wochen: 3
17.01.2016
40
3
The Best Of David Bowie 1969/1974
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 58 | Wochen: 1
17.01.2016
58
1
Scary Monsters (And Super Creeps)
Eintritt: 17.01.2016 | Peak: 75 | Wochen: 2
17.01.2016
75
2
Station To Station
Eintritt: 24.01.2016 | Peak: 65 | Wochen: 2
24.01.2016
65
2
Space Oddity
Eintritt: 24.01.2016 | Peak: 66 | Wochen: 2
24.01.2016
66
2
Young Americans
Eintritt: 24.01.2016 | Peak: 92 | Wochen: 2
24.01.2016
92
2
Lazarus (Musical / David Bowie and Enda Walsh)
Eintritt: 30.10.2016 | Peak: 85 | Wochen: 1
30.10.2016
85
1
Welcome To The Blackout (Live London '78)
Eintritt: 08.07.2018 | Peak: 75 | Wochen: 1
08.07.2018
75
1
Loving The Alien [1983-1988]
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 56 | Wochen: 1
21.10.2018
56
1
Glastonbury 2000
Eintritt: 09.12.2018 | Peak: 53 | Wochen: 1
09.12.2018
53
1
Metrobolist
Eintritt: 15.11.2020 | Peak: 27 | Wochen: 1
15.11.2020
27
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
2.87

39 BewertungenDavid Bowie - Alabama Song
30.04.2004 17:26
gut, reicht aber nicht an die doors-version heran. knapp 5*
29.07.2004 14:16
geht so
09.04.2005 13:14
...weniger...
09.04.2005 14:16
Sehr gut... Bowies Stimme kommt hier bestens zur Geltung! Kommt nicht ganz an die Interpretation von The Doors heran, ist aber sicher überdurchschnittlich!
04.05.2005 10:56
Mit diesem Lied von Bert Brecht und Kurt Weil bewies David Bowie einmal mehr seine Ausnahmestellung in der Rockmusik in den Jahren 1970-1981. Davids Version vom "Alabama Song" wirkt im Gegensatz zur Version der Doors etwas chaotisch, hat aber seinen ureigenen, Bowie-typischen Charme.
02.10.2005 20:26
Der schleppende Mid-Part rettet die 3*.
21.03.2006 15:55
Kann mit Bowies Interpretation nichts anfangen.
01.06.2006 15:17
die Doors Version ist um Klassen besser
18.12.2006 21:48
obwohl mega doors fan muss man diese brecht/weill version anders sehen..
24.03.2007 11:04
ist wohl eher gewöhnungsbedürftig
19.11.2007 16:11
wäre das die einzig bekannte Interpretation würde ich vielleicht anders darüber denken
04.03.2008 01:32
mir gefällt das Original - wie meistens - besser.
13.04.2008 15:59
No, thanks.....
David Bowie in Ehren, aber seine Interpretation dieses Uralt-Liedes ist echt scheusslich!!
Ich bevorzuge ganz eindeutig die Doors-Version.
Selbst ich als Bowie-Fan muss gestehen, diese Fassung geht mir mächtig auf den Senkel. Kaum in einem Stück genießbar.
Kenne nicht die Doors Version .
Aber die von DAVID BOWIE ist schon stark.
Einer meiner Liebling Songs von ihm.
Höre ich sehr oft.
Ich liebe den Song einfach.
Ach die Version von den Doors reicht doch.
Allerdings kann Bowie hier schön singen.
Auch dass Bowie dieses unsägliche Doors Lied interpretiert macht es nicht besser. Der Midtempo Part vom "Moon of Alabama" ist das einzig erträgliche von dem Stück.
Das tut weh in den Ohren...warum er ausgerechnet DAS covern musste...
So sehr ich ihn liebe, dieses Cover ist absolut grauenhaft. Da muss leider der Nagel herhalten :-(
Da kann ich auch nur 1* geben. Ich überlege mir, was ich der Doors-Version geben soll, die ist zwar etwas besser, aber der Song gefällt mir überhaupt nicht...
Ich könnte mir vorstellen, dass Bowies Version den Autoren besser gefallen hätte als die bekanntere der Doors, weil sie anarchischer ist.
Das ist ja furchtbar. Schnell weg, sonst gibt's noch einen Nagel. 2-
grottig…für die Einladung ins Gruselkabinett – Nagel!...
... 2 - ...
Ok
Den här låten har jag aldrig förstått mig på.
Irgendwie eine spooky Nummer, kenne das Originale auch nicht, aber das hier ist doch ziemlich gewöhnungsbedürtig! UK #23
kan er prima mee door

...weniger...
Fascinerend nummer, maar deze Bowie-versie doet me weinig
Sicher nicht seine Glanznummer.
Gewagter, experimenteller als die Doors-Version. Hat von daher die Nase bei mir vorn, wenn auch nur ein Stückchen.
Brauch ich nicht. Dann schon lieber Lotte.
▒ Niet alléén parels leverde de Britse zanger: "David Robert Jones", alias: "David Bowie" (☼ 8 januari 1947 – † 10 januari 2016), af hier in Nederland, ook een aantal mindere !!! Deze cover van: "Marek Weber und sein Orchester" (1928), door hem in het voorjaar van 1980 gebracht, is daar een goed voorbeeld van ☺!!!
Halloween taugliches Cover. Ein schreckliches Getöse aus dem Gruselkabinett.
Sehr gewagtes Cover. Teilweise tönt das Scheiße, aber irgendwas fasziniert mich schon daran.
Bevorzuge das Original.
Das mein' ich: Bei Bowie war auch viel - naja sagen wir mal - Semi-Gutes dabei.
Aua!!!
...mehr "Opera" als Track - schräges Ding, aber "Weil/Brechtgerecht" - mich unterhält Alabama auf spezielle Weise...
Unsere Website verwendet Cookies, um seinen Lesern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Teilweise werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.