Home | Impressum | Kontakt
Login

Jay-Z feat. Gwen Dickey
Wishing On A Star

Song
Jahr
1997
Musik/Text
Produzent
Original
3.58
19 Bewertungen
Weltweit
DE
Peak: 56 / Wochen: 8
SE
Peak: 50 / Wochen: 3
NZ
Peak: 29 / Wochen: 7
Tracks
CD-Maxi
02.02.1998
NWS / Roc-A-Fella 74321 558602 (BMG) / EAN 0743215586029
1
Wishing On A Star (Radio Edit)
3:57
2
Wishing On A Star (Track Masters Remix)
3:59
3
Wishing On A Star (D Influence Remix)
3:57
5
Wishing On A Star (Track Masters Acappella)
3:56
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
Radio Edit3:57Wishing On A StarNWS / Roc-A-Fella
74321 558602
Single
CD-Maxi
02.02.1998
Track Masters Remix3:59Wishing On A StarNWS / Roc-A-Fella
74321 558602
Single
CD-Maxi
02.02.1998
D Influence Remix3:57Wishing On A StarNWS / Roc-A-Fella
74321 558602
Single
CD-Maxi
02.02.1998
Track Masters Acappella3:56Wishing On A StarNWS / Roc-A-Fella
74321 558602
Single
CD-Maxi
02.02.1998
3:54Just The Best Vol. 1-98Ariola
74321 54894 2
Compilation
CD
16.02.1998
Jay-Z
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Hard Knock Life (Ghetto Anthem)
Eintritt: 17.01.1999 | Peak: 7 | Wochen: 13
17.01.1999
7
13
Can I Get A... (Jay-Z feat. Amil & Ja Rule)
Eintritt: 09.05.1999 | Peak: 26 | Wochen: 7
09.05.1999
26
7
I Just Wanna Love U (Give It 2 Me)
Eintritt: 11.03.2001 | Peak: 86 | Wochen: 3
11.03.2001
86
3
Fiesta (Remix) (R. Kelly feat. Jay-Z and Boo & Gotti)
Eintritt: 24.06.2001 | Peak: 11 | Wochen: 21
24.06.2001
11
21
Izzo (H.O.V.A.)
Eintritt: 11.11.2001 | Peak: 53 | Wochen: 2
11.11.2001
53
2
'03 Bonnie And Clyde (Jay-Z feat. Beyoncé Knowles)
Eintritt: 26.01.2003 | Peak: 1 | Wochen: 17
26.01.2003
1
17
Excuse Me Miss
Eintritt: 25.05.2003 | Peak: 76 | Wochen: 4
25.05.2003
76
4
Frontin' (Pharrell Williams feat. Jay-Z)
Eintritt: 17.08.2003 | Peak: 23 | Wochen: 13
17.08.2003
23
13
Change Clothes (Jay-Z feat. Pharrell)
Eintritt: 01.02.2004 | Peak: 44 | Wochen: 4
01.02.2004
44
4
Numb / Encore (Jay-Z / Linkin Park)
Eintritt: 19.12.2004 | Peak: 10 | Wochen: 26
19.12.2004
10
26
Déjà Vu (Beyoncé feat. Jay-Z)
Eintritt: 03.09.2006 | Peak: 3 | Wochen: 23
03.09.2006
3
23
Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z)
Eintritt: 03.06.2007 | Peak: 1 | Wochen: 73
03.06.2007
1
73
Run This Town (Jay-Z / Rihanna / Kanye West)
Eintritt: 13.09.2009 | Peak: 9 | Wochen: 15
13.09.2009
9
15
Empire State Of Mind (Jay-Z + Alicia Keys)
Eintritt: 27.09.2009 | Peak: 4 | Wochen: 69
27.09.2009
4
69
Young Forever (Jay-Z + Mr Hudson)
Eintritt: 27.09.2009 | Peak: 44 | Wochen: 11
27.09.2009
44
11
Why I Love You (Jay-Z / Kanye West feat. Mr Hudson)
Eintritt: 28.08.2011 | Peak: 52 | Wochen: 1
28.08.2011
52
1
Otis (Jay-Z & Kanye West feat. Otis Redding)
Eintritt: 28.08.2011 | Peak: 61 | Wochen: 2
28.08.2011
61
2
Talk That Talk (Rihanna feat. Jay-Z)
Eintritt: 04.12.2011 | Peak: 11 | Wochen: 3
04.12.2011
11
3
Niggas In Paris (Jay-Z / Kanye West)
Eintritt: 10.06.2012 | Peak: 43 | Wochen: 3
10.06.2012
43
3
Suit & Tie (Justin Timberlake feat. Jay Z)
Eintritt: 03.02.2013 | Peak: 31 | Wochen: 11
03.02.2013
31
11
Holy Grail (Jay-Z feat. Justin Timberlake)
Eintritt: 21.07.2013 | Peak: 24 | Wochen: 18
21.07.2013
24
18
Drunk In Love (Beyoncé feat. Jay Z)
Eintritt: 05.01.2014 | Peak: 40 | Wochen: 10
05.01.2014
40
10
Top Off (DJ Khaled feat. Jay Z, Future & Beyoncé)
Eintritt: 11.03.2018 | Peak: 66 | Wochen: 1
11.03.2018
66
1
Apeshit (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 69 | Wochen: 5
24.06.2018
69
5
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Vol. 3: Life And Times Of S. Carter
Eintritt: 09.01.2000 | Peak: 75 | Wochen: 3
09.01.2000
75
3
The Dynasty - Roc La Familia 2000
Eintritt: 12.11.2000 | Peak: 89 | Wochen: 1
12.11.2000
89
1
The Blueprint
Eintritt: 23.09.2001 | Peak: 59 | Wochen: 5
23.09.2001
59
5
The Best Of Both Worlds (R. Kelly & Jay-Z)
Eintritt: 31.03.2002 | Peak: 18 | Wochen: 8
31.03.2002
18
8
The Blueprint 2 - The Gift & The Curse
Eintritt: 01.12.2002 | Peak: 52 | Wochen: 13
01.12.2002
52
13
The Black Album
Eintritt: 30.11.2003 | Peak: 29 | Wochen: 9
30.11.2003
29
9
Unfinished Business (R. Kelly & Jay-Z)
Eintritt: 07.11.2004 | Peak: 65 | Wochen: 2
07.11.2004
65
2
Collision Course (Jay-Z / Linkin Park)
Eintritt: 12.12.2004 | Peak: 2 | Wochen: 24
12.12.2004
2
24
Kingdom Come
Eintritt: 03.12.2006 | Peak: 17 | Wochen: 5
03.12.2006
17
5
American Gangster
Eintritt: 18.11.2007 | Peak: 17 | Wochen: 4
18.11.2007
17
4
The Blueprint 3
Eintritt: 27.09.2009 | Peak: 12 | Wochen: 26
27.09.2009
12
26
The Hits Collection - Volume One
Eintritt: 28.11.2010 | Peak: 98 | Wochen: 1
28.11.2010
98
1
Watch The Throne (Jay-Z / Kanye West)
Eintritt: 28.08.2011 | Peak: 1 | Wochen: 15
28.08.2011
1
15
Magna Carta... Holy Grail
Eintritt: 21.07.2013 | Peak: 1 | Wochen: 18
21.07.2013
1
18
4:44
Eintritt: 16.07.2017 | Peak: 5 | Wochen: 7
16.07.2017
5
7
Everything Is Love (The Carters)
Eintritt: 24.06.2018 | Peak: 5 | Wochen: 6
24.06.2018
5
6
Gwen Dickey
Discographie / Fan werden
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.58

19 BewertungenJay-Z feat. Gwen Dickey - Wishing On A Star
23.01.2004 22:36
COOLER CHORUS
DER FLOW IST HAMMER
23.01.2004 22:37
gefällt mir sehr gut
28.02.2004 14:05
..weniger..
08.04.2005 22:15
oje...
07.08.2007 14:51
geil! einer der besten jay-z songs
27.11.2007 22:33
Da gefallen mir "The Cover Girls" bedeutend besser. In 2/98 GB #13
ganz ok.
gelungen.
Knappe 3.
Angenehmer Crossover mit Rose Royces Klassiker als Background.
So ist es, sehr angenehmer, anschmiegsamer Sound
hier....

Knappe 5.
Der Refrain ist okay, aber geklaut. Der Rest nicht weiter erwähnenswert.
Habe das Rose Royce-Stück doch schon in der einen oder anderen Version gehört…die vorliegende Darbietung mit Jay-Z-Rap ist mir damals in den späten 90er doch spurlos an mir vorbeigegangen, 3*…
...weniger...
Eine witzige Information, die garantiert keiner von euch kennt !!!

Jay Z hatte Ende 1997 bei KRAFTWERK MENSCH MASCHINE geklaut und anfang 1998 bei ROSE ROYCE. NORMAN WHITFIELD hat sowohl ROSE ROYCE produziert als auch das Album Mensch Maschine von KRAFTWERK und somit den Titeltrack produziert bzw. abgemischt.

Ich habe mir die Single damals gekauft, weil ich den Refrain toll fand. Es waren meine Eltern oder vielmehr meine Mutter die mir mitteilte, dass sie den Song bereits aus den 70ern kenne

peinlich, Daher nur eine 3. Jay Z konnte immer schon sehr gut sampeln und Covern

GWEN DICKEY ist auch die originalsängerin die bei ROSE ROYCE damals
Das Originale und auch das Cover von den Cover Girls sind natürlich besser, aber da das immerhin schon gesungen ist und der Rap sogar irgendwie da reinpasst, noch eine 4 von mir!
interessante Version.

am besten gefällt mir aber noch die Version von Miriam Stockley.
Klare drei.
Finde ich gar nicht mal so schlecht. Leider stört hier Jay-Z total.