Home | Impressum | Kontakt
Login

Quavo / Lana Del Rey
Tough

Song
Jahr
2024
4.13
15 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
14.07.2024 (Rang 18)
Zuletzt
14.07.2024 (Rang 18)
Peak
18 (1 Woche)
Anzahl Wochen
1
10803 (83 Punkte)
Weltweit
CH
Peak: 18 / Wochen: 1
DE
Peak: 38 / Wochen: 1
AT
Peak: 32 / Wochen: 1
NL
Peak: 83 / Wochen: 1
NO
Peak: 39 / Wochen: 1
AU
Peak: 40 / Wochen: 1
NZ
Peak: 23 / Wochen: 1
Tracks
Digital
03.07.2024
Quality Control / Motown 24UMGIM34897 (UMG)
1
3:08
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
3:08ToughQuality Control / Motown
24UMGIM34897
Single
Digital
03.07.2024
Lana Del Rey
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Video Games
Eintritt: 30.10.2011 | Peak: 2 | Wochen: 30
30.10.2011
2
30
Blue Jeans
Eintritt: 30.10.2011 | Peak: 39 | Wochen: 16
30.10.2011
39
16
Born To Die
Eintritt: 12.02.2012 | Peak: 13 | Wochen: 12
12.02.2012
13
12
Summertime Sadness
Eintritt: 22.07.2012 | Peak: 3 | Wochen: 93
22.07.2012
3
93
Blue Velvet
Eintritt: 07.10.2012 | Peak: 42 | Wochen: 1
07.10.2012
42
1
Ride
Eintritt: 28.10.2012 | Peak: 20 | Wochen: 7
28.10.2012
20
7
Dark Paradise
Eintritt: 17.03.2013 | Peak: 48 | Wochen: 1
17.03.2013
48
1
Young And Beautiful
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 31 | Wochen: 3
02.06.2013
31
3
West Coast
Eintritt: 08.06.2014 | Peak: 13 | Wochen: 13
08.06.2014
13
13
Brooklyn Baby
Eintritt: 15.06.2014 | Peak: 16 | Wochen: 2
15.06.2014
16
2
Shades Of Cool
Eintritt: 15.06.2014 | Peak: 43 | Wochen: 1
15.06.2014
43
1
High By The Beach
Eintritt: 16.08.2015 | Peak: 58 | Wochen: 3
16.08.2015
58
3
Love
Eintritt: 26.02.2017 | Peak: 27 | Wochen: 5
26.02.2017
27
5
Lust For Life (Lana Del Rey feat. The Weeknd)
Eintritt: 30.04.2017 | Peak: 48 | Wochen: 3
30.04.2017
48
3
Mariners Apartment Complex
Eintritt: 23.09.2018 | Peak: 89 | Wochen: 1
23.09.2018
89
1
Doin' Time
Eintritt: 26.05.2019 | Peak: 70 | Wochen: 2
26.05.2019
70
2
Don't Call Me Angel (Ariana Grande, Miley Cyrus & Lana Del Rey)
Eintritt: 22.09.2019 | Peak: 4 | Wochen: 6
22.09.2019
4
6
Let Me Love You Like A Woman
Eintritt: 25.10.2020 | Peak: 85 | Wochen: 1
25.10.2020
85
1
Chemtrails Over The Country Club
Eintritt: 24.01.2021 | Peak: 94 | Wochen: 1
24.01.2021
94
1
Snow On The Beach (Taylor Swift feat. Lana Del Rey)
Eintritt: 30.10.2022 | Peak: 16 | Wochen: 4
30.10.2022
16
4
Say Yes To Heaven
Eintritt: 28.05.2023 | Peak: 18 | Wochen: 4
28.05.2023
18
4
Radio
Eintritt: 18.06.2023 | Peak: 61 | Wochen: 9
18.06.2023
61
9
Tough (Quavo / Lana Del Rey)
Eintritt: 14.07.2024 | Peak: 18 | Wochen: 1
14.07.2024
18
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Born To Die
Eintritt: 12.02.2012 | Peak: 1 | Wochen: 188
12.02.2012
1
188
Ultraviolence
Eintritt: 22.06.2014 | Peak: 2 | Wochen: 21
22.06.2014
2
21
Honeymoon
Eintritt: 27.09.2015 | Peak: 3 | Wochen: 12
27.09.2015
3
12
Lust For Life
Eintritt: 30.07.2017 | Peak: 2 | Wochen: 10
30.07.2017
2
10
Norman Fucking Rockwell!
Eintritt: 08.09.2019 | Peak: 1 | Wochen: 16
08.09.2019
1
16
Violet Bent Backwards Over The Grass
Eintritt: 11.10.2020 | Peak: 82 | Wochen: 1
11.10.2020
82
1
Chemtrails Over The Country Club
Eintritt: 28.03.2021 | Peak: 1 | Wochen: 10
28.03.2021
1
10
Blue Banisters
Eintritt: 31.10.2021 | Peak: 6 | Wochen: 5
31.10.2021
6
5
Did You Know That There's A Tunnel Under Ocean Blvd
Eintritt: 26.03.2023 | Peak: 4 | Wochen: 9
26.03.2023
4
9
Quavo
Discographie / Fan werden
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Congratulations (Post Malone feat. Quavo)
Eintritt: 19.03.2017 | Peak: 77 | Wochen: 9
19.03.2017
77
9
Portland (Drake feat. Quavo & Travis Scott)
Eintritt: 26.03.2017 | Peak: 31 | Wochen: 4
26.03.2017
31
4
I'm The One (DJ Khaled feat. Justin Bieber, Quavo, Chance The Rapper & Lil Wayne)
Eintritt: 07.05.2017 | Peak: 6 | Wochen: 22
07.05.2017
6
22
Strip That Down (Liam Payne feat. Quavo)
Eintritt: 28.05.2017 | Peak: 30 | Wochen: 22
28.05.2017
30
22
Know No Better (Major Lazer feat. Travis Scott, Camila Cabello & Quavo)
Eintritt: 11.06.2017 | Peak: 30 | Wochen: 15
11.06.2017
30
15
Modern Slavery (Huncho Jack)
Eintritt: 31.12.2017 | Peak: 83 | Wochen: 1
31.12.2017
83
1
Dubai Shit (Huncho Jack feat. Offset)
Eintritt: 31.12.2017 | Peak: 84 | Wochen: 1
31.12.2017
84
1
Black & Chinese (Huncho Jack)
Eintritt: 31.12.2017 | Peak: 92 | Wochen: 1
31.12.2017
92
1
Cupido (Sfera Ebbasta feat. Quavo)
Eintritt: 28.01.2018 | Peak: 48 | Wochen: 2
28.01.2018
48
2
VVS (Ufo361 feat. Quavo)
Eintritt: 29.07.2018 | Peak: 25 | Wochen: 4
29.07.2018
25
4
No Brainer (DJ Khaled feat. Justin Bieber, Chance The Rapper & Quavo)
Eintritt: 05.08.2018 | Peak: 12 | Wochen: 9
05.08.2018
12
9
Pass Out (Quavo feat. 21 Savage)
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 71 | Wochen: 1
21.10.2018
71
1
Flip The Switch (Quavo feat. Drake)
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 80 | Wochen: 1
21.10.2018
80
1
Had Enough (Don Toliver feat. Quavo & Offset)
Eintritt: 05.01.2020 | Peak: 44 | Wochen: 1
05.01.2020
44
1
Intentions (Justin Bieber feat. Quavo)
Eintritt: 16.02.2020 | Peak: 13 | Wochen: 17
16.02.2020
13
17
Hotel Lobby (Unc And Phew) (Quavo & Takeoff)
Eintritt: 13.11.2022 | Peak: 69 | Wochen: 3
13.11.2022
69
3
Tough (Quavo / Lana Del Rey)
Eintritt: 14.07.2024 | Peak: 18 | Wochen: 1
14.07.2024
18
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Huncho Jack, Jack Huncho (Huncho Jack)
Eintritt: 31.12.2017 | Peak: 41 | Wochen: 5
31.12.2017
41
5
Quavo Huncho
Eintritt: 21.10.2018 | Peak: 9 | Wochen: 2
21.10.2018
9
2
Only Built For Infinity Links (Quavo & Takeoff)
Eintritt: 16.10.2022 | Peak: 35 | Wochen: 2
16.10.2022
35
2
Rocket Power
Eintritt: 27.08.2023 | Peak: 7 | Wochen: 1
27.08.2023
7
1
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
4.13

15 BewertungenQuavo / Lana Del Rey - Tough
Gelungene kollabo.
Objektiv eine interessante Kollaboration, die aber meinen Speichelfluss nur sehr bedingt stimuliert hat: Mit Quavo konnte ich nie etwas anfangen, Lana Del Rey hat mich in den letzten Jahren zunehmend ins Desinteresse dauergenölt. Hier muss man lobend erwähnen, dass sich Quavo nicht fettklötig auf den Song setzt, sondern seine weitaus uniquere Mitstreiterin dominieren lässt, was letztlich zu einem mich nicht sonderlich ansprechenden, aber sehr soliden Titel fernab des Massensounds führt.
"Lust For Life" ist wohl jenes Lana-Album, das ich am wenigsten gerne höre.
Diese neue Single mit Quavo erinnert mich aber an jenes Album, wäre dort
aber immerhin nicht der schlechteste Song gewesen. Überhaupt stört mich
Quavo weniger als gedacht, wobei ich die Lana-Parts natürlich trotzdem mehr mag.
Insgesamt weist "Tough" eine sehr schöne, frisch sommerliche Melodie auf; von daher
wurde ziemlich viel richtig gemacht.
Die Zwei im Duett lassen ein Stück hören, das ganz passable Stellen aufweist. Nun ja, es hätte schlimmer werden können.

Vor ein paar Wochen haben Lana Del Rey & ihr Kumpel Quavo einen neuen Song namens „Tough“ vorgestellt, den sie gemeinsam aufgenommen hatten. Nicht lange danach besuchte das ehemalige Migos-Mitglied Del Rey’s verregnetes Fenway-Konzert, um den Song live zu debütieren. Jetzt ist „Tough“ offiziell auf der Welt erhältlich. „Unser neuer Song erscheint mit dem härtesten Rapper, den ich kenne“, betitelte LDR einen Clip seines von Wyatt Winfrey inszenierten Videos auf Instagram. „Ich liebe alle, die dazu beigetragen haben, dass dies möglich wurde.“ Del Rey kündigte kürzlich Pläne für ein neues Country-Album namens «Lasso» an. Da Quavo als Hauptkünstler bei „Tough“ genannt wird, wird es vermutlich nicht auf der LP sein, aber der Track hat ein paar twangige Gitarren, die meiner Meinung nach nicht so weit vom Country der 2020er Jahre entfernt sind. In einer Pressemitteilung wird es als „Country-Trap“ beschrieben & es wurde von Andrew Watt produziert.

⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️
Ganz angenehmes Duett.
.
überzeugt mich nicht
nice
Ein cooler Song, der mich wohl noch über den Sommer begleiten wird.
Mir gefällt die Zusammenarbeit der Beiden.
5*
Der Rap reißts raus, sonst wäre mir Lanas Gesang wieder zu einschläfernd.
[Quavo enters stage left, solemnly and poignantly] skrt. skrt.
Nette Nummer
Die Idee, die Fanbasen von Quavo und Lana del Rey zu kombinieren, zahlte sich immerhin in der ersten Chartswoche aus. Musiktechnisch ist das glücklicherweise deutlich mehr Lana del Rey als Quavo, so dass es eine abgerundete 4 wird.
Der Song ist nicht ganz untypisch für Lana Del Rey, und die beiden kommen gemeinsam tatsächlich ein wenig in die Gänge und Lana gelingt es annährungsweise, relativ viele Silben in einem Takt unterzubringen. Das ist ungewöhnlich und anhörbar. Mehr aber leider auch wieder nicht.