Home | Impressum | Kontakt
Login

Rihanna
American Oxygen

Song
Jahr
2015
Musik/Text
Produzent
3.54
61 Bewertungen
Single-Hitparade
Einstieg
26.04.2015 (Rang 30)
Zuletzt
21.06.2015 (Rang 75)
Peak
30 (1 Woche)
Anzahl Wochen
9
6329 (483 Punkte)
Chartverlauf
Weltweit
CH
Peak: 30 / Wochen: 9
DE
Peak: 39 / Wochen: 10
AT
Peak: 52 / Wochen: 4
FR
Peak: 25 / Wochen: 12
NL
Peak: 43 / Wochen: 8
BE
Tip (V)
Tip (W)
SE
Peak: 11 / Wochen: 10
FI
Peak: 19 / Wochen: 1
NO
Peak: 25 / Wochen: 3
DK
Peak: 20 / Wochen: 7
ES
Peak: 32 / Wochen: 7
Tracks
Digital
13.04.2015
Westbury Road / Roc Nation 00851365006264 (UMG) / EAN 0851365006264
Verfügbar auf
VersionLängeTitelLabel
Nummer
Format
Medium
Release
5:23American OxygenWestbury Road / Roc Nation
00851365006264
Single
Digital
13.04.2015
Rihanna
Künstlerportal
Singles - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Pon de replay
Eintritt: 11.09.2005 | Peak: 3 | Wochen: 41
11.09.2005
3
41
If It's Lovin' That You Want
Eintritt: 18.12.2005 | Peak: 19 | Wochen: 12
18.12.2005
19
12
SOS
Eintritt: 21.05.2006 | Peak: 3 | Wochen: 33
21.05.2006
3
33
Unfaithful
Eintritt: 30.07.2006 | Peak: 1 | Wochen: 56
30.07.2006
1
56
We Ride
Eintritt: 17.12.2006 | Peak: 42 | Wochen: 8
17.12.2006
42
8
Roll It (J-Status feat. Rihanna)
Eintritt: 25.03.2007 | Peak: 89 | Wochen: 2
25.03.2007
89
2
Umbrella (Rihanna feat. Jay-Z)
Eintritt: 03.06.2007 | Peak: 1 | Wochen: 74
03.06.2007
1
74
Shut Up And Drive
Eintritt: 16.09.2007 | Peak: 14 | Wochen: 19
16.09.2007
14
19
Don't Stop The Music
Eintritt: 07.10.2007 | Peak: 1 | Wochen: 55
07.10.2007
1
55
Hate That I Love You (Rihanna feat. Ne-Yo)
Eintritt: 20.01.2008 | Peak: 13 | Wochen: 13
20.01.2008
13
13
Take A Bow
Eintritt: 18.05.2008 | Peak: 7 | Wochen: 29
18.05.2008
7
29
If I Never See Your Face Again (Maroon 5 feat. Rihanna)
Eintritt: 29.06.2008 | Peak: 52 | Wochen: 9
29.06.2008
52
9
Disturbia
Eintritt: 17.08.2008 | Peak: 4 | Wochen: 41
17.08.2008
4
41
Live Your Life (T.I. feat. Rihanna)
Eintritt: 12.10.2008 | Peak: 8 | Wochen: 30
12.10.2008
8
30
Rehab
Eintritt: 21.12.2008 | Peak: 13 | Wochen: 22
21.12.2008
13
22
Run This Town (Jay-Z / Rihanna / Kanye West)
Eintritt: 13.09.2009 | Peak: 9 | Wochen: 15
13.09.2009
9
15
Russian Roulette
Eintritt: 22.11.2009 | Peak: 1 | Wochen: 26
22.11.2009
1
26
Rude Boy
Eintritt: 21.02.2010 | Peak: 5 | Wochen: 27
21.02.2010
5
27
Te amo
Eintritt: 23.05.2010 | Peak: 9 | Wochen: 27
23.05.2010
9
27
Love The Way You Lie (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 04.07.2010 | Peak: 1 | Wochen: 50
04.07.2010
1
50
Only Girl (In The World)
Eintritt: 26.09.2010 | Peak: 2 | Wochen: 39
26.09.2010
2
39
S&M
Eintritt: 28.11.2010 | Peak: 2 | Wochen: 32
28.11.2010
2
32
What's My Name? (Rihanna feat. Drake)
Eintritt: 28.11.2010 | Peak: 13 | Wochen: 22
28.11.2010
13
22
Who's That Chick? (David Guetta feat. Rihanna)
Eintritt: 05.12.2010 | Peak: 8 | Wochen: 33
05.12.2010
8
33
All Of The Lights (Kanye West feat. Various Artists)
Eintritt: 13.03.2011 | Peak: 46 | Wochen: 8
13.03.2011
46
8
California King Bed
Eintritt: 29.05.2011 | Peak: 10 | Wochen: 23
29.05.2011
10
23
Man Down
Eintritt: 19.06.2011 | Peak: 9 | Wochen: 24
19.06.2011
9
24
Cheers (Drink To That)
Eintritt: 02.10.2011 | Peak: 66 | Wochen: 1
02.10.2011
66
1
We Found Love (Rihanna feat. Calvin Harris)
Eintritt: 09.10.2011 | Peak: 1 | Wochen: 34
09.10.2011
1
34
Take Care (Drake feat. Rihanna)
Eintritt: 27.11.2011 | Peak: 50 | Wochen: 3
27.11.2011
50
3
Talk That Talk (Rihanna feat. Jay-Z)
Eintritt: 04.12.2011 | Peak: 11 | Wochen: 3
04.12.2011
11
3
Where Have You Been
Eintritt: 04.12.2011 | Peak: 15 | Wochen: 21
04.12.2011
15
21
You Da One
Eintritt: 15.01.2012 | Peak: 36 | Wochen: 6
15.01.2012
36
6
Princess Of China (Coldplay & Rihanna)
Eintritt: 10.06.2012 | Peak: 20 | Wochen: 16
10.06.2012
20
16
Diamonds
Eintritt: 14.10.2012 | Peak: 1 | Wochen: 50
14.10.2012
1
50
Right Now (Rihanna feat. David Guetta)
Eintritt: 02.12.2012 | Peak: 32 | Wochen: 3
02.12.2012
32
3
Half Of Me
Eintritt: 02.12.2012 | Peak: 46 | Wochen: 1
02.12.2012
46
1
Stay (Rihanna feat. Mikky Ekko)
Eintritt: 09.12.2012 | Peak: 2 | Wochen: 38
09.12.2012
2
38
The Monster (Eminem feat. Rihanna)
Eintritt: 10.11.2013 | Peak: 1 | Wochen: 23
10.11.2013
1
23
Can't Remember To Forget You (Shakira feat. Rihanna)
Eintritt: 19.01.2014 | Peak: 7 | Wochen: 17
19.01.2014
7
17
Cry
Eintritt: 24.08.2014 | Peak: 50 | Wochen: 1
24.08.2014
50
1
FourFiveSeconds (Rihanna and Kanye West and Paul McCartney)
Eintritt: 01.02.2015 | Peak: 3 | Wochen: 31
01.02.2015
3
31
Bitch Better Have My Money
Eintritt: 05.04.2015 | Peak: 7 | Wochen: 22
05.04.2015
7
22
American Oxygen
Eintritt: 26.04.2015 | Peak: 30 | Wochen: 9
26.04.2015
30
9
Work (Rihanna feat. Drake)
Eintritt: 31.01.2016 | Peak: 9 | Wochen: 30
31.01.2016
9
30
Desperado
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 51 | Wochen: 1
07.02.2016
51
1
Close To You
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 61 | Wochen: 1
07.02.2016
61
1
Famous (Kanye West x Rick Ross x Rihanna x Swizz Beatz)
Eintritt: 10.04.2016 | Peak: 45 | Wochen: 4
10.04.2016
45
4
Needed Me
Eintritt: 01.05.2016 | Peak: 45 | Wochen: 25
01.05.2016
45
25
This Is What You Came For (Calvin Harris feat. Rihanna)
Eintritt: 08.05.2016 | Peak: 4 | Wochen: 39
08.05.2016
4
39
Too Good (Drake feat. Rihanna)
Eintritt: 15.05.2016 | Peak: 25 | Wochen: 28
15.05.2016
25
28
Love On The Brain
Eintritt: 22.01.2017 | Peak: 26 | Wochen: 22
22.01.2017
26
22
Selfish (Future feat. Rihanna)
Eintritt: 05.03.2017 | Peak: 51 | Wochen: 8
05.03.2017
51
8
Loyalty. (Kendrick Lamar feat. Rihanna)
Eintritt: 23.04.2017 | Peak: 35 | Wochen: 3
23.04.2017
35
3
Wild Thoughts (DJ Khaled feat. Rihanna & Bryson Tiller)
Eintritt: 25.06.2017 | Peak: 3 | Wochen: 22
25.06.2017
3
22
Lemon (N.E.R.D. & Rihanna)
Eintritt: 12.11.2017 | Peak: 59 | Wochen: 1
12.11.2017
59
1
Believe It (PartyNextDoor & Rihanna)
Eintritt: 05.04.2020 | Peak: 24 | Wochen: 7
05.04.2020
24
7
Lift Me Up
Eintritt: 06.11.2022 | Peak: 1 | Wochen: 26
06.11.2022
1
26
Born Again
Eintritt: 20.11.2022 | Peak: 99 | Wochen: 1
20.11.2022
99
1
Alben - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Music Of The Sun
Eintritt: 11.09.2005 | Peak: 38 | Wochen: 10
11.09.2005
38
10
A Girl Like Me
Eintritt: 07.05.2006 | Peak: 6 | Wochen: 39
07.05.2006
6
39
Good Girl Gone Bad
Eintritt: 17.06.2007 | Peak: 1 | Wochen: 147
17.06.2007
1
147
Rated R
Eintritt: 06.12.2009 | Peak: 1 | Wochen: 43
06.12.2009
1
43
Loud
Eintritt: 28.11.2010 | Peak: 1 | Wochen: 61
28.11.2010
1
61
Talk That Talk
Eintritt: 04.12.2011 | Peak: 1 | Wochen: 32
04.12.2011
1
32
Unapologetic
Eintritt: 02.12.2012 | Peak: 1 | Wochen: 40
02.12.2012
1
40
Anti
Eintritt: 07.02.2016 | Peak: 2 | Wochen: 34
07.02.2016
2
34
Musik-DVD - Schweizer Hitparade
Titel
Eintritt
Peak
Wochen
Good Girl Gone Bad Live [DVD]
Eintritt: 29.06.2008 | Peak: 1 | Wochen: 11
29.06.2008
1
11
Loud Tour Live At The O₂ [DVD]
Eintritt: 06.01.2013 | Peak: 3 | Wochen: 6
06.01.2013
3
6
777 - A Tour Documentary [DVD]
Eintritt: 02.06.2013 | Peak: 7 | Wochen: 2
02.06.2013
7
2
Reviews
Durchschnittliche
Bewertung
3.54

61 BewertungenRihanna - American Oxygen
Dritter Song des wohl bald kommenden achten Studio-Albums. Der Song wurde schon vor ein paar Wochen bestätigt, gestern folgte dann die erste Live-Performance und ab sofort ist der Song beim neuesten Streaming-Portal von Jay-Z - TIDAL - erhältlich. Womöglich bald auch bei iTunes & Co.

"Bitch Better Have My Money" ist für mich die wohl schwächste RiRi-Single bisher, und auch mit "FourFiveSeconds" bin ich nach wie vor nicht warm geworden. Da gefällt mir "American Oxygen" schon etwas mehr. Zwar hätten dreieinhalb Minuten gereicht, denn die über fünf Minuten fühlen sich hier doch schon arg in die Länge gezogen an, aber unterm Strich ist das eine gute Pop-Ballade. 4+*
Riri hat mich zuletzt doch etwas enttäuscht...
Leider jetzt auch mit "American Oxygen"!!

Die Lyrics sind scheusslich, die Musik im Hintergrund stört total und lenkt zu fest von ihrer Stimme ab!
Dazu viel zu lange und repetitiv...
Da kann ich nicht mehr vergeben als 3*

edit: ich kann diesen Track nicht ausstehen! Hier stimmt es einfach hinten und vorne nicht! Ich bin froh darüber das Rihanna hiermit (und auch schon mit "Bitch Better Have My Money" schwierigkeiten hat, hoffentlich öffnet es ihr die Augen)! Runter auf die 2*
Während ich "Bitch Better Have My Money" ja entgegen der allgemeinen Meinung richtig cool finde, begegne ich "American Oxygen" jetzt doch mit einer gewissen Skepsis. Das Lied ist monoton, sehr seltsam und sperrig produziert und auch melodisch erschreckend langweilig ausgefallen. Und ja, viel zu lang ist der Track auch noch. Ach du Schreck, da kann sogar ich ausnahmsweise nur zu einer 3 greifen.

edit: So, jetzt hat es endlich Klick gemacht, ich bin im Song drin. So schwer hat es mir Rihanna noch nie gemacht. Jedenfalls funktioniert "American Oxygen" in Kombination mit dem hervorragenden Video plötzlich sehr gut, sodass der Konsum des Tracks plötzlich auch gar nicht mehr so anstrengend ist. Im Gegenteil wächst der zuerst chaotische Sound sogar an.
Bis jetzt hat mich wirklich kein einziger neuer Song von ihr überzeugt dabei hatte ich so Große Hoffnungen in ihr neues Album R8 wird wahrscheinlich die Gröste Enttäuschung des Jahres . American Oxygen klingt chaotisch produziert und ist viel zu lang Auserdem ist der Song viel zu lang
Wunderbar
Rihanna's Versuch, einen politischen Song zu machen...
...schlechter versuch! was rihanna dafür richt gut gelingt ist, ständig ihre harten nippel zu präsentieren ...in einem "politischen" song! peinlich!!!
..."we are the new america"?!? geh nach hause rihanna! nach barbados!
Find ich gut produziert, fliesst geschmeidig dahin der Song
Ja, die Produktion ist sperrig aber gleichzeitig überragend! Dieser Text und ihre Stimme, das ist einfach genial. Endlich ist Riri eine Künstlerin und nicht weiter eine, sorry für den Ausdruck, Mainstream-B**ch. Die Stimme mit diesen Textzeilen, das passt so perfekt und vermittelt stärke. Das Video zum Song übertrifft sogar dasjenige von Madonnas "Ghosttown". Ich mochte Rihanna nie wirklich, ihre Musik eigentlich schon. Sie war mir immer zu viel Mainstream, die Texte von anderen schreiben lassen und sie dann performen, das nenn ich keine Künstlerin. Das was sie jetzt macht, das ist Kunst. Gratuliere Rihanna, du hast mich für dich gewonnen. Klare 6*

Ja, das ist die moderne Hymne für Amerika. This Is The New America.

Die Nippel find ich auch nicht gut aber ja, etwas vom Bad Girl Riri musste sie ja zeigen.
Nö, das ist nix. Wie immer ordentliche Lyrics, aber die Soundverpackung ist ja grausam. Mag sein, dass ich ein Mainstreamhörer bin, aber das gefällt mir nicht.
Sehr wässriges und schwaches Nümmerchen. Typisch Rihanna eben.
"Kunst" haha.
Na ja. Wirklich kein so doller Song. Lyrics und Melodie sind beide zwar in Ordnung, aber diese Produktion ist einfach schrecklich. Was soll dieses Gewummer da im Hintergrund?

3+
Naja gut, wie sehr man geneigt ist, Rihanna politische Äußerungen abzunehmen, lasse ich an dieser Stelle mal dahingestellt. Was die rein musikalische Komponente in "American Oxygen" angeht, mag ich mich den überwiegend negativen Kommentaren hier aber nicht anschließen. Ja, der Song ist zu lang geraten und ja, Rihanna liefert hier nicht den glatten Plastik-Pop ab, den man normalerweise von ihr kennt. Der latent sperrigen und "düsteren" Produktion mag ich aber durchaus etwas Positives abzugewinnen, auch wenn die Nummer unterm Strich nicht meinen Geschmack trifft. Gegenüber "Bitch Better Have My Money" erkenne ich doch eine sehr deutliche Steigerung.
erinnert von der Art her ein wenig an "Video Games" von Lana del Rey. Finde ich nicht schlecht, abgerundete 4

@emalovic: Nein, habe ich nicht...
Ja, sehr sperrig produziert, doch nach einer Weile beachtet man den Beat nicht mehr..Finde "American Oxygen" hat seine starken Momente vor allem gegen Schluss. Dazu ist das Video sehr gelungen! Super! Kann das Album kaum abwarten. -6*
Anecdotique et polémique. Ça me rappelle "American Life" de Madonna.
protestsong?
Na een zwak Bitch Better Have My Money herpakt zich Rihanna zich en pakt ze uit met één van haar sterkste nummers.
This is dire. It sounds like shit. If the producers were going for a poorly-encoded MP3 file's sound then they succeeded.
▒ Ook ik ben niet zo erg enthousiast over deze nieuwe plaat van de 27 jarige Barbadiaanse zangeres: "Robyn Rihanna Fenty", uit begin april 2015 ☺!!!
Ist nicht schlecht aber auch nicht überwältigend gut

ich finde es nur etwas seltsam,dass man in dem Video Martin Luther King, den ****** Ku Klux Klan, die Vorfälle in Ferguson 2014 usw. sieht.

Ich meine Rihanna ist doch eine Mainstream-Künstlerin, die Tonträger verkaufen möchte. Da find ich es sehr anmaßend-....

@listentomusic
Das erinnert nicht im geringsten an Videogames von lana del rei. Kann es sein, dass du was anderes gehört hast ?


Ihr Plan ist nicht aufgegangen mit Emotionsgeladenen Dingen in dem Video wollte sie einen Hit landen und ist kläglich gescheitert

Andererseits hatte sie in den letzten 10 Jahren so viele hits wie keine andere und deshalb kann sie nun experimentieren



nice
Apart plaatje. Het is duidelijk dat Rihanna een iets andere weg in geslagen is. Weet nog niet zo goed wat ik daar van moet vinden.
Krachtig, sterk nummer van Rihanna
Und nach dem miserablen Vorgänger gleich nochmals ein unglaublich langweiliges Liedchen von Rihanna. Sie scheint an akkutem Sauerstoffmangel zu leiden - anders kann ich mir ein solch lahmes Gejammer nicht erklären...?
De boodschap komt in ieder geval over. Krachtige plaat van Rihanna.
mich mässig begeisterndes Stück…jedoch immer noch klar besser als der peinliche Vorgänger Bitch Better Have My Money, 3*…
...knappe vier...
...hat bei mir von Beginn an gezündet - 'jung Rihanneli' macht sich über Amerika Gedanken, was berechtigt ist - eine politische Message kann ich ihrem Gesang nicht entnehmen - ihre Stimme ist klar und stark, was ich schon immer gerne mochte, nur die Länge des Titels wäre nicht notwendig gewesen...
...ach ja - und zum Schluss noch dies: ihre gezielt gewollte Provokation mit dem "Brustwarzen-BH" hat genau in der "Pseudomoralistenfraktion" gezündet - meine Idee wäre, besser den Song anhören als "anschauen"...
Vanuit een muzikaal standpunt is dit een beter nummer dan Bitch Better Have My Money, en vanuit een commercieel standpunt is het een erg goede zet om American Oxygen als volgende single uit te brengen. Het nummer heeft een duidelijke (maar tevens ietwat sarcastische) boodschap over het fenomeen dat 'de American Dream' heet. Ondersteund door de nodige grimmige videobeelden in haar clip komt de boodschap die zij wil uitdragen hard aan, lijkt mij. Ik vind het nummer alleen niet zo leuk. De ondersteunende muziek is oké, maar de melodie is niet je van het en het refrein valt ontzettend tegen (vooral dat ge-'whoa-oh' klinkt misplaatst) Dat maakt deze plaat toch wat saai. Ik kom helaas niet verder dan 3*.
...die getunete Stimme von Rihanna nervt immer mehr...
Rihanna zeigt ihre Nippelchen und macht sich Gedanken über den amerikanischen Traum. Kann man ihr das überhaupt abnehmen wo sie doch gar nicht in Amerika sondern auf Barbados geboren ist. Der Song ist grundsätzlich aber nicht schlecht.
Une Rihanna faussement engagée politiquement dont l'American Dream apparaît ici idéalisé et surtout terriblement creux. Rien dans les textes ne semblent vraiment mettre en valeur un quelconque réel amour de la Barbadienne envers "The New America", sauf peut-être le percutant "Breathe out/Breathe in" (répété durant les 3/4 du morceau, malheureusement).
Le reste du single s'écoute agréablement, la production a même un aspect épique...mais ça reste sans aucun doute trop faible pour marquer les esprit autant que son équipe pouvait l'escompter.
Wel redelijk, maar best deprimerend.
Jeder dort wo er hingehört. Und Rihanna ist nun mal keine politische Künstlerin. Daher auch kein überraschendes Ergebnis, dass die Nummer einfach nur langweilt.
Barbadian oxygen ... etwas dünnes Ergebnis.
Vorhersehbar und primitiv.
Schlecht ist der Song sicher nicht, und obwohl ich den jetzt zig mal die letzten Wochen gehört habe, erreicht mich der Song immernoch nicht richtig. Da finde ich ihren Bitch Song, der hier eindeutig schlechter weg kommt, viel geiler!
4* sind ok
Dope!
C'est une music qui est focalisé sur l'histoire de l’Amérique qui ont bâti l'Amérique d'aujourd'hui.
da hilft auch kein Sauerstoff
Wunderschöner Song mit tollem Text. Auch das Video ist (meiner Meinung nach) gelungen
Avrei dato anche 4 stelle ma... La durata del brano mi uccide, poche volte riesco a concludere di sentirlo
1
Ist mir zu wirr.
Fängt an sich stark und hymnisch an.Nur blöd das dieses Gestampfe und dieses wabbernde Geräusch das sich wie ein Hubschraubergeräusch aus einem Super Nintendo Game anhört sich fast durch den ganzen Song zieht und die guten Ansätze sofort zunichte macht...ach Mensch Rihanna was ist den nur los bei dir?Der nächste Flopsong Nummer 3 was du schon raushaust...doch mit Work sollte es noch schlimmer kommen.
Auch das nur ein mediokrer Song. Hat gute Ansätze, aber insgesamt ist auch der Song etwa so gut, wie es die Chartsplatzierungen hier aussagen. Nichts, was man als Single hätte veröffentlichen müssen. Gute 3.
Finde ich nett
Geef mij maar dan BBHMM, en heel snel aub.
Weniger...
A great departure from her previous sound. Not your usual Rihanna song.
Irgendwie passt die schlechte Hintergrundmusik nicht zu der schönen Stimme.
Rihannas Gesang & Stimme = 5 von 6 Punkten
Musikvideo = 2 von 6 Punkten
Hintergrundmusik = 1 von 6 Punkten

steriles Plastik, aber es gibt noch Schlimmeres!
Auf Dauer sehr langweilig.
knappe 3*

CDN: #59, 2015
USA: #78, 2015
Sehr langweilig geraten.
Awesome

Alles in allem ganz okay.

2015: #71 UK
Ganz nett.